PHOENIX

phoenix Erstausstrahlung: Mein Ausland: Smart Africa - Geschichten aus Silicon Savannah - Sonntag, 20. November 2016, 21.45 Uhr

Bonn (ots) - Afrika digitalisiert sich mit rasender Geschwindigkeit. Und diese Dynamik erregt zunehmend das Interesse internationaler Investoren. Bis 2020 sollen 60 Prozent des Kontinents an das digitale Breitbandnetz angeschlossen sein. In Nigeria gehen pro Minute 16 Smartphones über den Ladentisch. Afrika-Korrespondent Jörg Brase zeigt, welches Potential in dieser digitalen Revolution in Afrika steckt.

Dieser Boom, so urteilt die Weltbank, biete erstmals die Chance, dass sich der Kontinent aus eigener Kraft substantiell weiterentwickelt. In Lagos, der Wirtschaftsmetropole Nigerias, wirbt Facebook-Gründer Marc Zuckerberg um die Mitarbeit von afrikanischen Software-Entwicklern beim Facebook-Siegeszug um die Welt.

Im "Savannah Valley" in Kenia arbeiten junge Nerds im sogenannten "iHub" an Mobilfunk-Applikationen, die auch auf einfachen, billigen Handys funktionieren und so auch von der armen Landbevölkerung genutzt werden können. Mit Hilfe solcher Apps sollen Kinder besser lernen, Bauern Aussaat-Tipps bekommen und Marktpreise für ihre Ernte bestimmen können, sollen Krankenpfleger auf dem Land ausgebildet und per Ferndiagnose Augenoperationen organisiert werden.

Reportage von Jörg Brase, ZDF-Studio Nairobi, phoenix 2016, 45'

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: