PHOENIX

Berliner PHOENIX RUNDE
Mittwoch, 24. April, 21.00 Uhr
Wahl 2002 - Standort Deutschland

    Bonn (ots) - Forschungsinstitute und Bundesregierung schätzen die
Konjunkturentwicklung derzeit unterschiedlich ein: Während Kanzler
Schröder unverdrossen "erste  Lichtblicke einer Erholung" sieht,
haben die Wirtschaftsweisen ihre Prognosen für Deutschland nach unten
korrigiert.
    
    Auch für die nächsten Monate ist kaum mit einem deutlichen
Aufschwung zu rechnen: Streiks, steigende Ölpreise und mangelnde
Konsumlust drohen eine Konjunkturerholung bereits im Keim zu
ersticken. Positive Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt: Fehlanzeige.
    
    Sind Kanzler Schröders Äußerungen lediglich Zweckoptimismus im
beginnenden Wahlkampf? Und welche Konzepte hat die Opposition im
Falle eines Wahlsiegs? Woher soll die Kraft für den
Konjunkturaufschwung letztlich kommen?
    
    Über den Standort Deutschland diskutiert Gaby Dietzen mit
Bundeswirtschaftsminister Werner Müller (parteilos) und Wolfgang
Schäuble (CDU).
    
    
ots Originaltext: Phoenix
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen:  
PHOENIX Kommunikation,
Regina Breetzke,
Telefon 0228/9584 193,
Fax 0228/9584 198

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: