PHOENIX

phoenix Erstausstrahlung: Mein Ausland: Alltag in Asien - Von Tokio bis Taichung - Sonntag, 02. Oktober 2016, 21.45 Uhr

Bonn (ots) - Rentner Cho Keong-Man freut sich, wenn er seine Schuluniform anzieht. Mit 84 Jahren drückt der ehemalige Erdbeerbauer aus Südkorea noch einmal die Schulbank. In Japan schuften derweil 20 Millionen Japaner für einen Hungerlohn und ohne festen Arbeitsvertrag. ARD-Korrespondent Uwe Schwering reist durch den Fernen Osten und begleitet dort die Menschen im Alltag.

In Malabon wird gepaddelt statt zu Fuß gegangen. Das Slum-Venedig von Manila ist eine ehemalige Arbeitersiedlung, die in einer überfluteten Senke in Meeresnähe liegt. Nach der Pleite einer großen Textilfabrik stehen die Straßen meterhoch unter Wasser. Die meisten Bewohner haben sich mittlerweile mit den Fluten arrangiert.

Unter den Südkoreanern findet unterdessen ein ganz spezieller Trend immer mehr Zulauf. "Mukbang" - das große Fressen vor laufender Kamera, live übertragen im Internet. Uwe Schwering traf eine der Stars der Szene: Aebong-ee. Sie weiß, warum der Trend so beliebt ist: "Es gibt viele einsame Menschen. Dann ist es doch schön, jemandem beim Essen zuzuschauen und dieses Essgefühl zu teilen."

Reportage von Uwe Schwering, ARD-Studio Tokio, phoenix 2016, 45'

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de
Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: