PHOENIX

phoenix Thema: Gefahr Einbruch - Mittwoch, 18. Mai 2016, 9.30 Uhr

Bonn (ots) - In den letzten fünf Jahren ist die Einbruchsrate deutschlandweit sprunghaft um mehr als 35 Prozent angestiegen. Die Aufklärungsquote durch die Polizei ist dabei jedoch gering. Einbrüche sind nur schwer aufzuklären und Täter nur selten zu identifizieren. Das Thema "Gefahr Einbruch" beschäftigt sich mit dem Problem steigender Einbruchszahlen in Deutschland. Im Jahr 2015 zählte die Polizei insgesamt 167.136 Einbrüche, ein Rekordwert. Eine Hochburg solcher Vergehen ist die Region Köln-Bonn.

phoenix-Moderator Hans-Werner Fittkau spricht unter anderem mit der Bonner Polizeipräsidentin Ursula Brohl-Sowa, um den Ursachen dieser Entwicklung auf den Grund zu gehen. Mit Sebastian Fiedler, dem Vorsitzenden des Bundes deutscher Kriminalbeamter, geht er der Frage nach, welche Rolle Ausrüstung und Personalknappheit bei der deutschen Polizei spielen. Schließlich widmet sich das phoenix-Thema den Folgen für die Opfer von Einbrüchen, die oft auch seelische Schäden davontragen. Der Experte für Einbruchsschutz der Deutschen Versicherungsgesellschaft Alexander Küsel empfiehlt mögliche Schritte, um sich vor Einbrüchen zu schützen.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de
Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: