PHOENIX

Presseeinladung zum Interviewtag "Rätsel RAF-Terror" | Montag, 25. April 2016, ab 10.00 Uhr | Hilton Köln

Bonn (ots) - Presseeinladung "Rätsel RAF Terror": Interviewtag zum Auftakt des phoenix-Schwerpunktthemas 2016

Was vor 48 Jahren mit den Brandanschlägen auf Kaufhäuser in Frankfurt/Main begann und mehr als 30 Menschenleben forderte, ist heute offenbar noch immer nicht zu Ende: die Gewalt der Roten Armee Fraktion (RAF). Trotz ihrer 1998 verkündeten Selbstauflösung entdeckten Ermittler im vergangenen Jahr bei mehreren Überfällen auf Geldtransporter Spuren der sogenannten dritten RAF-Generation.

Ein Auslöser der großen "Terror-Offensive" im Deutschen Herbst 1977 war der Selbstmord von RAF-Mitbegründerin Ulrike Meinhof im Mai 1976. Genau 40 Jahre danach geht phoenix den offenen Fragen des RAF-Terrors nach: Warum wurden für zahlreiche RAF-Morde die Täter bis heute weder ermittelt noch verurteilt? Und welche Rolle spielten die Geheimdienste in West und Ost? Lebt die RAF vielleicht im Untergrund weiter? Und haben sich die inzwischen 40 Jahre alten Anti-Terror-Gesetze überhaupt bewährt? Zum Schwerpunktthema "Rätsel RAF-Terror" zeigt phoenix an ausgewählten Stichtagen aktuelle Dokumentationen, Diskussionsrunden und herausragende Reportagen - mit Zeitzeugen, namhaften Experten und einem opulenten Spielfilm-Highlight. Auftakt ist am 8. Mai 2016.

Wir laden Sie herzlich ein zum

phoenix-Interviewtag "Rätsel RAF-Terror" Montag, 25. April 2016, ab 10.00 Uhr (genaue Interviewzeiten nach Anmeldung)

Hotel Hilton, Marzellenstraße 13-17, 50668 Köln

Ihre Interviewpartner sind:

Deutschlands bekanntester TV-Historiker Guido Knopp. Er geht auf Spurensuche an Original-Schauplätzen des RAF-Terrors - exklusiv bei phoenix und mit hochkarätigen Zeitzeugen.

Der stellvertretende ZDF-Chefredakteur Elmar Theveßen. Der Terrorismusexperte spricht mit einem prominenten Gast über damalige und aktuelle Bedrohungen durch Terroristen.

Michael Krons geht mit Guido Knopp auf Spurensuche und spricht "lm Dialog" mit dem Ex-Terroristen Karl-Heinz Dellwo sowie mit Julia Albrecht, Schwester der an der Ermordung des Bankiers Jürgen Ponto beteiligten Susanne Albrecht.

Jean-Christoph Caron ist Leiter der phoenix-Redaktion Dokumentationen und Reportagen und Projektleiter des Schwerpunktthemas "Rätsel RAF-Terror".

Bitte beachten Sie, dass Foto-, Film- und Videoaufnahmen der vorherigen Absprache bedürfen.

Anmeldungen mit Ihren Interviewwünschen richten Sie bitte bis spätestens 21. April 2016, 12 Uhr, an die Agentur planpunkt (Julia Radonjic, Melanie Hahn), Tel. 0221 - 912557 10, E-Mail: post@planpunkt.de

http://presse.phoenix.de

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: