PHOENIX

phoenix Thema: Zeitbombe Plastikmüll - Donnerstag 07. April 2016, 10.45 Uhr

Bonn (ots) - Rund acht Millionen Tonnen Plastik landen pro Jahr in den Weltmeeren. Inzwischen ist offensichtlich, dass es so nicht weitergehen kann. Das phoenix Thema widmet sich der "Zeitbombe Plastikmüll" und fragt u.a. nach, was dagegen getan werden kann. Zu Gast im Studio bei Moderatorin Mareike Bokern ist Michael Herrmann vom Verband der Kunststofferzeuger. Weitere Gäste sind Sascha Roth vom Umweltverband NABU, sowie die Journalistin und Autorin Nadine Schubert.

Plastik ist aus unserer Konsumgesellschaft kaum wegzudenken. Frischhaltefolien, Einkaufstüten, Wasserflaschen. Kunststoff ist günstig, praktisch und vielseitig einsetzbar. Gerade das ist das Problem: Biologisch nicht abbaubar, bleibt Plastik auch nach dem Gebrauch in der Umwelt, lagert sich in Pflanzen an oder wird von Tieren gefressen - oft mit tödlichen Folgen. Wie lässt sich die Plastikproduktion bzw. der Verbrauch entscheidend verringern, wie kann der Müll aus den Meeren geholt werden? Welche Rolle spielen sogenannte Bioplastiken in der Zukunft?

Die Reportage "Das Experiment - Leben ohne Plastik" ist Teil des phoenix Themas. Sie begleitet eine siebenköpfige Arztfamilie bei dem Versuch, einen Monat lang ohne Plastik zu leben.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: