PHOENIX

phoenix Reportage: Die Neue Türkei - Wie Erdogan um die Macht kämpft - Mittwoch, 05. August 2015, 21.45 Uhr

Bonn (ots) - Wieder einmal steht die Türkei vor einer entscheidenden Phase. Das türkische Militär fliegt Angriffe gegen die Terrormiliz Islamischer Staat. Gleichzeitig greift die Türkei aber auch die kurdische Arbeiterorganisation PKK in Syrien und im Irak an. Damit bekämpft diejenigen, die gegen den IS gekämpft haben. Schizophrenie oder Kalkül? Offenbar will Präsident Erdogan so Stimmen für die kommenden Neuwahlen zurückerobern - als starker Staatsmann, der durchgreift. Schließlich musste er bei den Wahlen im Juni die absolute Mehrheit abgeben.

Wie denkt dieser Mann? Seine "Neue Türkei" mit immer mehr Macht für die Polizei, immer mehr Kontrolle im Alltag und osmanischen Großmachtansprüchen hat nicht nur Freunde im Land. Viele Türken sind stolz auf den Wirtschaftsaufschwung, auf das neue Selbstbewusstsein, aber Korruption, Einschränkung der Pressefreiheit und immer wieder Verhaftungen kritischer Türken werfen Schatten auf Erdogans Masterplan.

Der ARD-Reporter Jens Eberl reist seit Jahren immer wieder in die Türkei. Er kennt die Gezi-Park-Demonstranten seit ihr Widerstand begonnen hat. Jens Eberl ist wieder vor Ort und will wissen, wohin die Türken steuern, und wie es ist, im Erdogan-Land zu leben.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: