PHOENIX

phoenix-Sendeplan für Freitag, 09. Januar 2015; Tages-Tipp 21.00 Wenn Frauen morden

Bonn (ots) - Sendeablauf für Freitag, 09. Januar 2015

06:05

Five Broken Cameras Film von Guy Davidi, Emad Burnat, WDR / 2014 Zur Geburt seines jüngsten Sohnes Gibreel kauft sich der Palästinenser Emad Burnat 2005 eine Videokamera. Zeitgleich beginnt Israel mit dem Bau einer gewaltigen Grenzmauer nahe seines Heimatdorfs Bil'in. Für die Grenzanlage und die immer näher rückenden Siedlungen wird mehr und mehr palästinensisches Land beschlagnahmt. Als einziger mit einer Kamera im Ort wird Emad bald zum offiziellen Kameramann des Dorfes.

06:50

Die letzte Fahrt der Wilhelm Gustloff Film von James Younger, Robert M. Wise, phoenix / Discovery / 2004 Die Wilhelm Gustloff - ein Passagierschiff der nationalsozialistischen Gemeinschaft "Kraft durch Freude" (KdF) - wird am 30. Januar 1945 von einem sowjetischen U-Boot vor der Küste Pommerns versenkt. Ihr Untergang zählt zu den tragischsten Katastrophen der Seefahrt. Mehrere Tausend Menschen sterben an Bord des sinkenden Dampfers.

07:30

Geheimnis in der Tiefe 1/3: Das Unglück der Queen Mary Film von Jeremy Evans, ZDFinfo / 2013 1936 hatte das Flagschiff "Queen Mary" seine Jungfernfahrt. Schnell wurde sie zum beliebten Luxusliner. Doch mit Beginn des Zweiten Weltkriegs wurde aus der "Queen Mary" ein militärisches Transport-Schiff. Im Jahr 1942 kollidierte es mit einem seiner Begleitschiffe vor der irischen Küste. Die "HMS Curacoa" brach in der Mitte auseinander und sank: 239 Männer ertranken.

08:15

Geheimnis in der Tiefe 2/3: Das Leopoldville Desaster Film von Lauren Drewery, ZDFinfo / 2014 Die "Leopoldville" war ein belgischer Passagierdampfer. Im Krieg wurde er als Transportschiff genutzt. Vor allem durch seinen Untergang am Weihnachtsabend 1944 ging er in die Geschichte ein. Das Schiff wurde von einem deutschen U-Boot torpediert und war so schwer beschädigt, dass es sank. Über 800 Menschen starben.

09:00

Aktuelles zum Anschlag in Paris Moderation Stephan Kulle

09:30

Unsere Welt in Zukunft Legosteine, Sneakers, Lampenschirme, sogar schussfähige Waffen: Produkte, die nicht mehr industriell hergestellt werden, sondern einfach zuhause aus dem eigenen Drucker kommen. Was wie Science-Fiction klingt, ist heute schon möglich: Ein Gerät, das auf Basis von Datenpaketen Zahnersatz druckt - und die industrielle Produktion künftig auf den Kopf stellen könnte. Der 3D-Drucker ist nur ein Thema des phoenix-Schwerpunktes "Zukunft der Technik". Julia Schöning wagt sich in ein selbstfahrendes Auto. Sven Thomsen spricht mit Trendforscher Matthias Horx unter anderem über mögliche Gefahren der synthetischen Biologie. Der Wissenschaftler warnt: Habt nicht zu viel Angst. Viele Innovationen haben sich im Nachhinein als Flopp erwiesen.

12:00

Aktuelles zum Anschlag in Paris Moderation Stephan Kulle

12:45

Magische Welten Sahara - Aufbruch ins Ungewisse Film von Uta von Borries, ZDF / 2006 In ihrem Kerngebiet ist sie menschenleer - die Sahara, die größte Wüste der Erde. Bis Mitte des 20. Jahrhunderts war sie nahezu unentdeckt. Heute gibt es noch einen weißen Fleck: das Erdi-Ma im äußersten Nordosten des Tschad - weniger erforscht als die Rückseite des Mondes. Ende 2005 machte sich der deutsche Geograph und Klimaexperte Dr. Stefan Kröpelin auf, dieses Geheimnis zu lüften.

13:30

Magische Welten Shangri La - Spurensuche in Tibet Film von Uta von Borries, Dirk Pohlmann, ZDF / 2006 Ein uralter Mythos, eine versunkene Stadt, eine unbekannte Kultur. Ein Abenteuer, das nach Indiana Jones klingt, ist Wirklichkeit geworden: In der Gebirgswüste Tibets sucht der Abenteurer Bruno Baumann nach dem legendären Shangri La, dem Paradies im Himalaja, an dem buddhistische Mönche die geistigen Schätze der Menschheit bewahren. Wie viel Wahrheit steckt hinter der Legende?

14:15

China auf zwei Rädern Abenteuerreise durch Yunnan Film von Ariane Reimers, ARD-Studio Peking, phoenix / NDR / 2014 Die Reise mit dem Rad führt ARD-Korrespondentin Ariane Reimers und ihr Kamerateam viele tausend Höhenmeter hinauf in die Berge Yunnans. Von der Millionenstadt Kunming über die berühmten Altstädte von Dali und Lijiang bis in die sagenhafte Stadt Shangri-La mit ihrem buddhistischen Tempelbezirk. Immer abseits der großen Straßen, auf kleinen Teerstraßen und Schotterstrecken.

15:00

Skandal Royal 7/8: Die Romanows - Mythos Zarenmord Film von Jennifer Silverman, ZDFinfo / 2011 1918 exekutieren die Bolschewiki die Romanows, die Familie des letzten russischen Zaren. Die russische Regierung behauptet zwar, alle Mitglieder seien dabei ums Leben gekommen, doch gravierende Fragen zu den genauen Todesumständen bleiben unbeantwortet. Gelingt es einem Team aus forensischen Anthropologen und DNA-Experten, ein für alle Mal zu klären, was wirklich mit den Romanows geschah? 15:45 Skandal Royal 8/8: Lord Mountbatten - Bombe an Bord Film von Edward Schilinger, ZDFinfo / 2011 1979 fällt Lord Louis Mountbatten an Bord seines Bootes einem Bombenanschlag zum Opfer. Ohne Zeugen und Beweise kann die Polizei die beiden Verdächtigen nur 48 Stunden in Untersuchungshaft behalten. Der Forensiker Jim Donovan muss den entscheidenden Beweis finden. Oder wird der tödliche Anschlag auf das beliebte Mitglied der königlichen Familie ungeklärt bleiben?

16:30

Drei Leuchttürme - drei Geschichten Film von Karin Richter, Philipp Jeß, Carsten Prehn, NDR / 2013 Mit seinen 22 Metern Höhe zählt er zu den kleinsten seiner Art - der Lotsenturm am Eingang der Insel Usedom. Bis 1954 war er tatsächlich noch mit Lotsen besetzt, hat seitdem eine abenteuerliche Geschichte hinter sich, ehe er zum wohl kleinsten Hotel von Mecklenburg Vorpommern wurde. Der Leuchtturm Kiel beherbergt eine Lotsenstation. Im Schichtbetrieb sorgen die Lotsen dafür, dass dicke Pötte unfallfrei den Weg in die Förde und in den Nord-Ostsee-Kanal finden. Der dritte Turm fällt bei Niedrigwasser komplett trocken, hervorstehende Baumwurzeln erzählen von einer Zeit, in der das Land noch nicht vom blanken Hans bezwungen war. Der Ausflug zu diesem Turm ist ein echtes Abenteuer. Die Wanderung durchs Schlickwatt von Dangast aus gilt als eine der härtesten.

17:30

Vor Ort Moderation Stephan Kulle

18:00

Das neue Leipzig Hip und Cool in alten Bauten Film von Klaus Balzer, ZDF / 2014 Leipzig ist aufgewacht. Vielleicht ein bisschen später als andere Großstädte. Aber dafür ist Leipzig jetzt cool und hip, während andere Städte schon wieder out sind. Leipzig ist sozusagen hellwach. "Ich glaube, Leipzig hat gehofft, viel schneller cool zu werden. Jetzt merkt man, dass die Stadt boomt und dass hier was geht. Und das spürt die ganze Bevölkerung. Und deshalb glaube ich, dass hier ein Spirit ist", sagt Campino, Sänger der Toten Hosen.

18:30

Geheimnis in der Tiefe 1/3: Das Unglück der Queen Mary Film von Jeremy Evans, ZDFinfo / 2013 1936 hatte das Flagschiff "Queen Mary" seine Jungfernfahrt. Schnell wurde sie zum beliebten Luxusliner. Doch mit Beginn des Zweiten Weltkriegs wurde aus der "Queen Mary" ein militärisches Transport-Schiff. Im Jahr 1942 kollidierte es mit einem seiner Begleitschiffe vor der irischen Küste. Die "HMS Curacoa" brach in der Mitte auseinander und sank: 239 Männer ertranken.

19:15

Geheimnis in der Tiefe 2/3: Das Leopoldville Desaster Film von Lauren Drewery, ZDFinfo / 2014 Die "Leopoldville" war ein belgischer Passagierdampfer. Im Krieg wurde er als Transportschiff genutzt. Vor allem durch seinen Untergang am Weihnachtsabend 1944 ging er in die Geschichte ein. Das Schiff wurde von einem deutschen U-Boot torpediert und war so schwer beschädigt, dass es sank. Über 800 Menschen starben.

20:00

Tagesschau mit Gebärdensprache

20:15

Geheimnis in der Tiefe 3/3: Der mysteriöse Untergang der HMS Audacious Film von Jeremy Evans, ZDFinfo / 2014 Vor der Nordküste Irlands liegt ein riesiges Schiffswrack, das über Jahrzehnte unberührt blieb. Für Freizeit-Taucher ist die See hier zu tief, und auch Expeditionen haben es lange nicht erforscht. Erst in den vergangenen Jahren konnten sich Profis in seine Nähe wagen. Sie fanden die HMS Audacious: eines der größten und besterhaltenen Kriegsschiffe aus dem Ersten Weltkrieg. Ergänzt werden die einzigartigen Filmaufnahmen vom Meeresgrund durch erläuternde Computer-Animationen sowie Interviews mit Zeitzeugen, Unterwasser-Archäologen und Militärhistorikern.

21:00

Tages-Tipp Wenn Frauen morden 1/3: Madonna oder Mörderin Film von Ute Bönnen, Gerald Endres, NDR / 2009 Der Fall der schönen Ruth Blaue, deren Gatte durch fünf Axthiebe starb, machte Anfang der fünfziger Jahre Furore. Dass eine Frau kaltblütig tötete, empörte die Öffentlichkeit. Im biederen Nachkriegsdeutschland war die mutmaßliche Gattenmörderin ein echter Aufreger. 14. November 1946, Elmshorn bei Hamburg, ein verregneter Tag. Ein junger Mann und eine Frau schieben ein Fahrrad ans Ufer eines kleinen Teichs. Auf dem Sattel liegt ein schweres Paket. Der Mann, Horst Buchholz (22), schultert das Paket, steigt mit ihm ins Wasser. Ruth Blaue (32), die Frau, schaut ihm zu. Der Inhalt des Pakets: die Leiche des Ehemanns der Frau, John Blaue (32). Er ist mit fünf Axthieben getötet und dann in einen Teppich eingewickelt worden. Ein paar Tage später meldet Ruth Blaue ihren Mann als vermisst.

21:45

Wenn Frauen morden 2/3: Der Enzianmord Film von Sissi Huetlin, NDR / 2009 14. Februar 1967, Fliegerhorst Fürstenfeldbruck in der Nähe von München. Eine Paketsendung mit vergiftetem Enzianschnaps an ihren Ehemann Werner Müller bringt die 25jährige Christel Müller ins Visier der Polizei. Der aus dem Allgäu stammende Werner Müller (28) besucht einen Lehrgang beim Deutschen Wetterdienst. Da sein Stubenkamerad Alois Blumoser erkältet ist, gibt Müller eine Runde Enzianschnaps aus, den er per Post erhalten hatte. Blumoser kippt das Getränk "ex" runter, schreit "Das schmeckt ja wie Essig!", und krümmt sich. Müller probiert, spuckt das Zeug aber sofort wieder aus. Die beiden laufen ins Bad, wo sich Blumoser übergeben will. Doch er bricht kurz vorher neben dem verzweifelten Müller im Todeskampf zusammen.

22:30

Wenn Frauen morden 3/3: Das Blaubeer-Mariechen Film von Ute Bönnen, Gerald Endres, NDR / 2009 Eine Frau mittleren Alters geht 1983 in Mönchengladbach zur Polizei. Den Kriminalbeamten erzählt sie, sie sei gerade dabei, sich von ihrem Mann zu trennen. In dem Zusammenhang hätte die Schwiegermutter ihr gedroht, dass es ihr so ergehen könne wie deren Männern. Die hätte die Schwiegermutter wahrscheinlich vergiftet. Die Kriminalbeamten denken zunächst, dass die Frau nur ihre Familienstreitigkeiten mit Hilfe der Polizei austragen will. Doch bald ergeben die polizeilichen Nachforschungen ein anderes Bild: Eine Mutter von sechs Kindern erweist sich als kaltblütige Mörderin zahlreicher Familienmitglieder. Jeder, der unbequem war, wurde aus dem Weg geräumt. Zudem ist da auch die Rede von einer gefälschten Unterschrift des letzten Ehemanns der Schwiegermutter bei der Bank, und das kann man einfach nachprüfen. Eine Untersuchung der Unterschrift ergibt: Sie ist tatsächlich gefälscht. Nur sehr widerstrebend stimmt der Staatsanwalt einer Exhumierung des Toten zu, und tatsächlich findet der Toxikologe im Magen der Leiche Reste von Thiophosphorsäure, des Wirkstoffs in dem bekannten Pflanzengift E 605. Die Verdächtige wird vorgeladen, eine biedere alte Frau, bekannt als gute Mutter von sechs Kindern. Nach längerem Verhör gesteht sie, zwei Ehemänner und einen Lebensgefährten mit Gift umgebracht zu haben.

23:15

Falsche Fährten Kriminalirrtümer und ihre Folgen Film von Andre Rehse, ZDFinfo / 2013 Die Dokumentation geht der Frage nach, welche schwerwiegenden Folgen es haben kann, wenn ermittelnde Polizisten auf eine falsche Fährte geraten: Ein Unschuldiger kann unversehens Opfer der Strafverfolgung werden, Täter kommen ungestraft davon, oder Straftaten werden nicht geahndet. Es werden verschiedene Kriminalfälle der Vergangenheit aufgerollt, in denen die Ermittler die falschen Fährten verfolgten. Die Wormser Prozesse sind dabei zu trauriger Berühmtheit gelangt.

00:00

Ein (fast) perfektes Verbrechen Der ewige Wettlauf zwischen Gut und Böse Film von Tom Ockers, ZDF / 2012

00:45

Wenn Frauen morden 1/3: Madonna oder Mörderin Film von Ute Bönnen, Gerald Endres, NDR / 2009

01:30

Wenn Frauen morden 2/3: Der Enzianmord Film von Sissi Huetlin, NDR / 2009

02:15

Wenn Frauen morden 3/3: Das Blaubeer-Mariechen Film von Ute Bönnen, Gerald Endres, NDR / 2009

03:00

Matriarchat auf Sumatra Film von Robert Hetkämper, ARD-Studio Singapur, phoenix / NDR / 2013

03:05

Dinosaurier im Abendland Europas Riesenechsen Film von Anthony Wilkinson, phoenix / Discovery / 2005

03:45

Mama Afrika - Wiege der Menschheit Film von Tony Palmer, ZDF / 2003

04:30

Stumme Zeugen Rätsel der Archäologie Film von Annabelle Hesler, Ned Judge, phoenix / Discovery / 2005

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de



Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: