PHOENIX

Sendeablauf für Samstag, 22. November 2014; Tages-Tipp: 1492 - Der Kolumbus-Effekt! (HD), 22.30 Uhr

Bonn (ots) - 05:20

Morgenland 1/3: Ein Prophet verändert die Welt Film von Daniel Gerlach, Georg Graffe, ZDF/2009 Vor über 1300 Jahren trat im heutigen Saudi-Arabien ein Mann namens Mohammed auf und verkündete eine neue Religion. Nur wenige Generationen später wehte das Banner des Propheten auf drei Erdteilen. Der Islam entfaltete eine Dynamik, die das Gesicht der Welt veränderte und die Welt noch heute in Atem hält. Aber Islam und Christentum, Morgenland und Abendland müssen nicht in Konfrontation erstarren. Die Kulturen haben gemeinsame Wurzeln.

06:00

Morgenland 2/3: Mit den Schwertern des Geistes Film von Friedrich Klütsch, ZDF/2009 Als das christliche Europa im dunklen Mittelalter scheinbar schlief, erblühte in den islamischen Großreichen zwischen Südspanien und dem Himalaya eine Hochkultur, wie sie die Welt bis dahin nicht gesehen hatte. Sie entstand aus den "Schwertern des Geistes": So umschrieben die Muslime im Mittelalter die Wissenschaften und Künste. Das waren Waffen, die sie weit besser als ihre europäischen Zeitgenossen zu nutzen wussten. Auf drei Kontinenten und in sechs Ländern erzählt diese Folge das goldene Zeitalter des Islam. Wieder interessiert dabei der Blickwinkel des Gemeinsamen. Wo sind die Schnittlinien christlicher und islamischer Kultur?

06:45

Morgenland 3/3: Imperien am Scheideweg Film von Daniel Gerlach, Georg Graffe, ZDF/2009 In der Neuzeit verschoben sich die Machtverhältnisse zwischen Morgenland und Abendland. Was lief schief in ihrer gemeinsamen Geschichte - wo wandten sich die Kulturen voneinander ab, wo fanden sie zueinander? Der dritte Teil erzählt vierhundert Jahre Weltgeschichte. Im Jahr 1683 erzittert das Abendland ein letztes Mal vor dem Islam - als der osmanische Großangriff auf Wien verhindert wurde. Das Zeitalter der Entdeckungen ist in vollem Gange - aber es findet ohne die Muslime statt. Der europäische Kolonialismus erblüht und bedrängt die großen islamischen Imperien. Die Gegensätze verhärten sich - aber gleichzeitig steigt das schöngeistige Interesse an Poesie und Exotik des Morgenlandes.

07:30

Wildes Irland (HD) Aufbruch am Atlantik Film von Frank Jahn, ARD-Studio London, phoenix/NDR/2014 Die Westküste Irlands ist der Gewalt des Atlantiks ungeschützt ausgesetzt. Die Menschen hier sind es gewohnt, die Widrigkeiten des Lebens, der Natur und des Wetters auszuhalten. ARD-Korrespondent Frank Jahn folgt der spektakulären Küstenstraße des Wild Atlantic Way. Krise war gestern. Heute ist Aufbruch! Hier, an der Westküste Irlands besucht der Filmautor Menschen, die wieder nach vorn sehen.

08:15

Route 66 (HD) 1/3: Auf der Hauptstraße Amerikas - Von Chicago, Illinois nach Tulsa, Oklahoma Film von Peter Adler, ZDF/2012 Von Chicago am Rande der Großen Seen bis nach Los Angeles - auf dem legendären Highway Route 66 geht es immer nur in eine Richtung: nach Westen. Nur wenige Meilen zwängt sie sich durch die Schluchten der Metropole am Lake Michigan, dann wird die "66" eine fast 4.000 Kilometer lange Landstraße - durch "Smalltown America", das weite Land der Farmen und Kleinstädte.

09:00

Route 66 (HD) 2/3: Im Herzen Amerikas - Von St. Louis, Missouri nach Amarillo, Texas Film von Peter Adler, ZDF/2012 Im "Bibelgürtel", dem mittleren Abschnitt der Route 66, gehört Gottesfurcht zur Alltagskultur. Die "Oral Roberts University" im Bundesstaat Oklahoma ist die größte charismatisch-christliche Universität der Welt. Den über 3.000 Studenten ist Sex vor der Ehe und Homosexualität verboten. Die Evolutionslehre nach Darwin halten sie für Teufelszeug.

09:45

Route 66 (HD) 3/3: Durch Amerikas weiten Westen - Von Amarillo, Texas nach Los Angeles/Santa Monica, Kalifornien Film von Peter Adler, ZDF/2012 Der westliche Abschnitt der Route 66 führt durch die US-Staaten New Mexico, Arizona und Kalifornien. Er durchzieht karge Landschaften, Wüsten und Indianer-Reservate. Am Ende des populären Highways lockt der Sonnenstaat Kalifornien mit den Versprechungen des American Dreams.

10:30

Die legendäre "Ruta 40" Von Argentinien bis ans Ende der Welt Film von Carsten Thurau, ZDF/2013 Die "Ruta 40" ist eine der längsten und berühmtesten Fernstraßen der Welt. Von der bolivianischen Grenze führt sie insgesamt 5.200 Kilometer durch Argentinien bis tief in den Süden. Sie ist 1935 entstanden, aber noch heute wird an der Straße gearbeitet. Von Nord nach Süd - bis nach Patagonien - ist es eine faszinierende Reise durch sämtliche Klima- und Höhenzonen, durch verschiedene Landschaften, Traditionen und Kulturen.

11:00

"Nur über meine Leiche!" Wenn alte Menschen nicht ins Heim wollen Film von Benedikt Fischer, HR/2014 Immer mehr ältere Menschen weigern sich, in Heime oder Pflegeeinrichtungen zu gehen. Sie wollen um jeden Preis zu Hause leben - und vor allem dort auch sterben. "Hier kriegen Sie mich nicht raus - nur über meine Leiche", heißt es trotzig. Doch drückt sich darin wirklich Trotz aus? Oder ist es das selbstverständliche Recht eines jeden Menschen auf Autonomie? Was aber bedeutet dies für Pflege und Versorgung, für Familie und Angehörige?

11:30

Wildes Irland (HD) Aufbruch am Atlantik Film von Frank Jahn, ARD-Studio London, phoenix/NDR/2014 Die Westküste Irlands ist der Gewalt des Atlantiks ungeschützt ausgesetzt. Die Menschen hier sind es gewohnt, die Widrigkeiten des Lebens, der Natur und des Wetters auszuhalten. ARD-Korrespondent Frank Jahn folgt der spektakulären Küstenstraße des Wild Atlantic Way. Krise war gestern. Heute ist Aufbruch! Hier, an der Westküste Irlands besucht der Filmautor Menschen, die wieder nach vorn sehen.

12:15

Raue Schönheit Guernsey Kanalinsel zwischen den Gezeiten Film von Frank Jahn, ARD-Studio London, phoenix/NDR/2014 Guernsey und ihre kleine Schwester Sark sind etwas ganz Besonderes. Die beiden Inseln im Ärmelkanal liegen dicht vor dem französischen Festland, doch sie gehören der britischen Krone. Britische Traditionen treffen auf französisches Lebensgefühl - eine unwiderstehliche Mischung. Frank Jahn und das Team aus dem ARD-Studio London sind begeistert von den Kanalinseln mit ihrem milden Klima und der rauen Schönheit. Und sie treffen ungewöhnliche Menschen...

13:00

WeltTour Indien Jürgen Osterhage und Gábor Halász, ARD-Korrespondenten in Indien, berichten aus einem Land extremer Gegensätze. Mit einem Tuk Tuk erkundet Osterhage Neu Delhi, die Hauptstadt Indiens, die von ihren Bewohnern liebevoll "Dilli Dilli" genannt wird. Eine Stadt der Superlative. Immenser Reichtum stößt hier auf bittere Armut. (VPS 13:01)

14:15

B'90/Grüne Bundesdelegiertenkonferenz Hamburg

18:00

Route 66 (HD) 1/3: Auf der Hauptstraße Amerikas - Von Chicago, Illinois nach Tulsa, Oklahoma Film von Peter Adler, ZDF/2012 Von Chicago am Rande der Großen Seen bis nach Los Angeles - auf dem legendären Highway Route 66 geht es immer nur in eine Richtung: nach Westen. Nur wenige Meilen zwängt sie sich durch die Schluchten der Metropole am Lake Michigan, dann wird die "66" eine fast 4.000 Kilometer lange Landstraße - durch "Smalltown America", das weite Land der Farmen und Kleinstädte. (VPS 17:45)

18:45

Route 66 (HD) 2/3: Im Herzen Amerikas - Von St. Louis, Missouri nach Amarillo, Texas Film von Peter Adler, ZDF/2012 Im "Bibelgürtel", dem mittleren Abschnitt der Route 66, gehört Gottesfurcht zur Alltagskultur. Die "Oral Roberts University" im Bundesstaat Oklahoma ist die größte charismatisch-christliche Universität der Welt. Den über 3.000 Studenten ist Sex vor der Ehe und Homosexualität verboten. Die Evolutionslehre nach Darwin halten sie für Teufelszeug. (VPS 18:00)

19:30

Route 66 (HD) 3/3: Durch Amerikas weiten Westen - Von Amarillo, Texas nach Los Angeles/Santa Monica, Kalifornien Film von Peter Adler, ZDF/2012 Der westliche Abschnitt der Route 66 führt durch die US-Staaten New Mexico, Arizona und Kalifornien. Er durchzieht karge Landschaften, Wüsten und Indianer-Reservate. Am Ende des populären Highways lockt der Sonnenstaat Kalifornien mit den Versprechungen des American Dreams. (VPS 18:45)

20:15

ZDF-History: Adel auf Abwegen Die schönsten Fehltritte der Royals Moderation Guido Knopp Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm - so sagt ein altes Sprichwort. Für die Royals dieser Welt ist das gleich doppelt schicksalhaft: Denn wer aus der Reihe tanzt, macht nicht nur sich selber zum Gespött, sondern im Ernstfall gleich die ganze Dynastie. Eine Bürde, um die sich längst nicht alle Mitglieder des Adels scheren: Amouröse Eskapaden, zweifelhafte Vaterschaften oder heimliche Clubbesuche: So mancher Außenseiter tritt die Konvention mit Füßen - oder lässt sich einfach nur zu leicht erwischen. ZDF History widmet sich den "Schwarzen Schafen" der royalen Clans und zeigt, warum gerade sie oft die meisten Sympathien wecken.

21:00

Die vergiftete Mätresse Wie August der Starke an die Macht kam Film von Leonore Brandt, MDR/2008 Immer wieder hat der "sächsische Sonnenkönig" die Phantasie von Zeitgenossen und Nachgeborenen beflügelt. Doch wie kam August der Starke eigentlich an die Macht? Der Kurfürst von Sachsen und spätere König von Polen verdankt seinen Aufstieg dem frühen Tod seines Bruders Johann Georg, des Erstgeborenen. Die Mätresse Johann Georgs erliegt mit gerade 19 im April 1694 den Pocken - angeblich. Kurz darauf stirbt auch der Kurfürst - nach nur drei Jahren Regierungszeit. Die Umstände bleiben mysteriös. Gemunkelt wird, dass der jüngere Bruder, Friedrich August, später genannt der Starke, seine Finger im Spiel hatte. Nahezu alles, worum August sich später verdient macht, findet seinen Anfang in der kurzen Regierungszeit seines Bruders. Umso verwunderlicher ist es, dass Johann Georg IV. und sein geheimnisumwittertes Ende in den Geschichtsbüchern bis heute nur eine Randnotiz geblieben sind. Der Film begibt sich auf kriminalistische Spurensuche in die Archive und gelangt zu überraschenden Einsichten...

21:45

ZDF-History: Mythos Söldner Moderation Guido Knopp Sie sind Getriebene ihrer eigenen Geschichte: Abenteurer, Arbeitslose, Armeeveteranen. Gegen Bezahlung lassen sie sich anwerben, um in den Krisengebieten der Welt als Söldner zu kämpfen. Im Irak, in Afghanistan und am Horn von Afrika liegen heute ihre Haupteinsatzgebiete. Oft sind es dubiose Dienstherren, die diese Männer für viel Geld anheuern, doch auch internationale Organisationen wie die Vereinten Nationen und der Internationale Währungsfond beauftragen sie mit heiklen Missionen. Dass unter den Angeworbenen auch viele Deutsche sind, hat in dem umstrittenen Gewerbe Tradition. Gerade nach dem Zweiten Weltkrieg haben sich deutsche "Desperados" unter fremder Flagge verdingt. "ZDF-History" zeigt, wie sich das Söldnertum über die Jahrhunderte entwickelt hat: von den Rekruten Wallensteins über die deutschen Kämpfer in der Fremdenlegion bis hin zu den modernen so genannten "Sicherheitsdienstleistern" im Schattenreich privater Unternehmen.

22:30

Tages-Tipp 1492 - Der Kolumbus-Effekt! (HD) Film von Cristina Trebbi, ZDF/2010 Der 90-minütige Dokumentarfilm erzählt die Geschichte von Amerika und Europa und erklärt, welche Auswirkungen die Begegnung der beiden bis 1492 völlig getrennten Welten für die Tiere, Pflanzen und Menschen auf den beiden Kontinenten hatte. Es ist das Jahr 1491. Amerika ist ein Kontinent mit unendlich scheinenden Ressourcen: 30 Millionen Bisons, endlose Wäldern und fischreiche Flüsse. Doch Amerika ist nicht nur wild und urtümlich. Hier leben viele Millionen Menschen in komplexen gesellschaftlichen Systemen, wenn auch voneinander getrennt oder isoliert. Sie alle leben von domestizierten Pflanzen und Tieren, die dem Rest der Welt unbekannt sind. Europa im selben Jahr sieht ganz anders aus. Die gleiche Anzahl Menschen lebt hier auf einem Zehntel des Landes. Europas Wälder sind abgeholzt, die Flüsse sind leer gefischt und verschmutzt. Die Städte wachsen und mit ihnen der Wettbewerb. Am 12. Oktober 1492 landet Kolumbus an der Küste Amerikas. Die Siedler holzen die Wälder ab, fischen die Gewässer leer und bringen ihre Tiere mit in die Neue Welt. Die Pflanzen aus Europa gedeihen überall in Amerika. Im 18. Jahrhundert hat der "Kolumbus-Effekt" seine volle Wirkung entfaltet..

00:00

Historische Ereignisse: Wettlauf zum Mond

darin

Wettlauf zum Mond 1/4 : Der Aufbruch ins All Film von Deborah Cadbury, Christopher Spencer, NDR/2006

00:45

Wettlauf zum Mond 2/4: Der Sputnik-Schock Film von Deborah Cadbury, Christopher Spencer, NDR/2006

01:30

Wettlauf zum Mond 3/4: Der erste Mensch im All Film von Deborah Cadbury, Christopher Spencer, NDR/2006

02:15

Wettlauf zum Mond 4/4: Die Apollo-Mission Film von Deborah Cadbury, Christopher Spencer, NDR/2006

03:00

ZDF-History: Adel auf Abwegen Film von Guido Knopp, ZDF/2012

03:45

Die vergiftete Mätresse Wie August der Starke an die Macht kam Film von Leonore Brandt, MDR/2008

04:30

Der Schwedische Neck Film von Claudia Buckenmaier, phoenix/NDR/2013 (VPS 04:29)

04:35

Rom Aufstand der Juden Film von Andrew Grieve, ZDF/2007 (VPS 04:30)

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: