PHOENIX

Sendeablauf für Montag, 03. November 2014; Tages-Tipp: Die Deutschen II (9/10 & 10/10), ab 20:15 Uhr

Bonn (ots) - 05:20

Tut-Anch-Amun Der goldene Pharao Film von Christopher Rowley, phoenix/Discovery/1998 Im November 1922 gelingt dem Briten Howard Carter ein Coup, der in der Geschichte der Archäologie einmalig ist: Im ägyptischen Tal der Könige entdeckt er das unberührte Grab von Tutanchamun.

06:05

Echnaton - Rebell auf dem Pharaonen-Thron Film von Peter Sprey-Leverton, phoenix/Discovery/1999 Echnaton, Rebell und Visionär zugleich. In den 17 Jahren seiner kurzen Amtszeit als Pharao von Ägypten führte er das Land am Nil nahe an den Abgrund. Drei Jahre nach der Thronbesteigung begründete der junge Regent - gegen den Willen der Hohepriester - eine neue Staatsreligion. Als Zeichen seiner göttlichen Vormachtstellung und des neuen Glaubens errichtete er eine prächtige Hauptstadt, die er der Sonne widmete - dem einzigen wahrhaftigen Schöpfergott. Seiner schönen Gemahlin Nofretete gewährte er uneingeschränkte Macht und Ansehen.

06:45

Snofru - König der Pyramiden Film von Peter Spry-Leverton, phoenix/Discovery/2000 Der ägyptische Pharao war die bedeutendste Herrschergestalt des Alten Reiches. Um das Jahr 2572 v. Chr. begründete er die vierte Dynastie und regierte über 25 Jahre. Seine Glanzleistung ist wenig bekannt: die Erfindung der Pyramide. Die Dokumentation folgt den Spuren des "Königs der Pyramiden". Doch wie konnten sie realisiert werden? Woher kamen die Massen der notwendigen Arbeiter? Und wie konnten die riesigen Steinblöcke transportiert werden?

07:30

Wunderbare Welt Herrscher des Olymp: Die Götter der Griechen und Römer Film von Stephen Rooke Die einst so mächtigen Herrscher der antiken Götterwelt finden kaum noch Beachtung. Der griechische Zeus und der römische Jupiter sind heute nur noch steinerne Reliquien. Beeindruckende Bauwerke zeugen vom Aufstieg und Fall vergangener Hochkulturen, die mit den Göttern im Bunde standen.

08:15

Das Geheimnis von Pompeji Film von Chris Holt, ZDF/2013 Es war die größte Naturkatastrophe der Antike. Vor rund 2000 Jahren begrub der Vulkan Vesuv die römische Stadt Pompeji unter meterdicker Asche. Rund 16 000 Menschen starben. Die Leichname wurden in der Asche konserviert - in lebendigen Posen, ganz so, als wären sie plötzlich erstarrt. Die "toten Statuen" von Pompeji sind einmalig in der Welt und geben seit ihrer Entdeckung Rätsel auf. Erst jetzt konnte ihr Geheimnis mit Hilfe moderner Technik gelüftet werden.

09:00

Vor Ort: Aktuelles Moderation Thomas Bade

09:10

Bon(n)Jour   10:00 Günther Jauch (VPS 09:30)

10:45

Hooligans - Unterschätzte Gefahr? Nach den schweren Ausschreitungen bei einer Demonstration von "Hooligans gegen Salafisten" in Köln steht das Phänomen der gewaltbereiten Fußball-Fans erneut in der Diskussion. Besonders brisant ist ihr gemeinsames Auftreten mit Rechtsradikalen. NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) kündigte harte Konsequenzen für die Gewalttäter an. Waren die Krawalle in Köln nur der Anfang? Sollen solche Demonstrationen künftig verboten werden? Und wie sind solche Ausschreitungen zu vermeiden? (VPS 10:44)

darin

Hooligans und Rockerbanden Die Welt der Täter Film von Jörg Pfeifer, MDR/2010 Oft liest man Schlagzeilen, die von Massenschlägereien am Rande von Fußballspielen, von brutalen Übergriffen bei Demonstrationen, von Schießereien, Erpressung und Racheakten im Milieu organisierter Kriminalität berichten. Wer sind die Täter, was sind ihre Motive?

12:15

Vor Ort: Aktuelles Moderation Thomas Bade (VPS 12:00)

12:45

Russlands gefährlicher Kurs - Was will Putin? Moderation Thomas Bade Auf der ukrainischen Halbinsel Krim im Schwarzen Meer ist keine Entspannung in Sicht. Die prorussische Führung will Fakten schaffen: Am Sonntag, 16. März 2014, soll das Volk über einen Beitritt zu Russland entscheiden. Während Europa eine Lösung für die Krim-Krise sucht, provoziert Präsident Putin immer wieder die Europäische Union.

14:00

Vor Ort: Aktuelles Moderation Thomas Bade

14:30

Biosprit (HD) Tödlicher Feind der Orang-Utans Film von Inge Altemeier, Sabrina Hermsen, ZDF/2014 Bis zum Jahre 2020 sollten zehn Prozent unserer Tankfüllung aus erneuerbaren Energien stammen. Mit diesem Gesetz wollte die Europäische Union das Klima retten. Viele Studien belegen jedoch, dass Biodiesel aus Pflanzenöl mindestens genauso viel Treibhausgas erzeugt wie herkömmlicher Diesel. Statt die Notbremse zu ziehen, diskutiert die EU weiter über mögliche Reformen. Der günstigste Rohstoff für unseren Biosprit ist Palmöl aus Indonesien, der Heimat des letzten Orang-Utans.

15:00

Müsli-Manager und Bio-Pioniere Film von Denise J. Blasczok, WDR/2014 Hippes Logo, bunte Dinkel-Himbeer-Mischungen und das Versprechen, damit die Welt ein wenig besser zu machen, stehen für den Müslihersteller und neuen Arbeitgeber von Janina Günther (25 Jahre) an erster Stelle. Das verspricht zumindest deren Werbung. Müsli per Mausklick und Nachhaltigkeit, so erobern drei Passauer seit sechs Jahren die Biogemeinde und eröffnen jetzt auch eigene Müsliläden.

15:15

Endstation - Kollaps im Nahverkehr (HD) Film von Gudrun Thoma, Sebastian Schütz, WDR/2014 Wehe, sie kommt nicht! Dann heißt es warten oder in Zukunft auch umsteigen und zwar auf den Bus. Das kann sehr bald zum Dauerzustand werden. Denn nicht nur die Straßen und Brücken in deutschen Städten sind in einem katastrophalen Zustand, auch der öffentliche Nahverkehr fährt nur noch auf der letzten Rille: Schienen, Bahnen und vor allem die U-Bahntunnel müssen dringend saniert werden, sonst droht die Stilllegung. Und Geld, so jammern die Städte, haben sie nicht. Jetzt rächt sich das eitle Gehabe - vor allem der Ruhrgebietsstädte: Jeder für sich, und jeder mit einer eigenen U-Bahn. So war das vor Jahrzehnten. Heute passt nichts zusammen und weil nichts zusammenpasst, braucht jede Stadt eigene Werkstätten, eigene Ersatzteile und natürlich eine eigene Verwaltung, um das alles zu koordinieren.

16:00

Die Holzlüge (HD) Film von Anika Giese; Torben Schmidt, NDR/2013 Die Nachfrage nach Gemütlichkeit und vermeintlich grüner Wärme steigt und wird auch staatlich gefördert. Mehr als 50 Prozent des Holzes verfeuern wir als Scheitholz im Ofen oder es wird zu Pellets gepresst. Holz, der perfekte Brennstoff, bei dem es nur Gewinner gibt? Billiger, besser und auch noch Klima schonend? Anika Giese zeigt, wie eine gute Idee mehr und mehr in die Kritik gerät.   16:45 Tödliches Risiko (HD) Viele Waffen - kaum Kontrollen Film von Claus Hanischdörfer, SWR/2014 Amoklauf in Dossenheim, Beziehungsdrama in Eberbach, drei Tote in Sinsheim - alle Taten wurden mit legalen Schusswaffen ausgeübt. Claus Hanischdörfer der Frage nach, ob die Kontrollen von Waffenbesitzern zu lasch sind. Er ist im Rhein-Neckar-Kreis unterwegs, spricht mit Hinterbliebenen der Opfer, mit Sportschützen, einem Waffensachverständigen und mit den Kontrollbehörden. (VPS 16:44)

17:30

Vor Ort: Aktuelles Moderation Constanze Abratzky

18:00

Proben für den Frieden Wie Schüler aus Nahost in Brandenburg Freunde werden Film von Christine Stellmacher, Nina Bednarz, RBB/2014 Es ist ein außergewöhnliches Friedensprojekt, das Georg Friedrich Prinz von Preußen im Schloss Paretz veranstaltet: Acht Jugendliche aus Israel und acht palästinensische Jugendliche studieren gemeinsam ein Musical ein. Fernab des dramatischen Konflikts in ihrer Heimat bewegen sie sich Schritt für Schritt auf einander zu. Eine Reportage von Nina Bednarz und Christine Stellmacher.

18:30

Wunderbare Welt Herrscher des Olymp: Die Götter der Griechen und Römer Film von Stephen Rooke, ZDF/2006 Die einst mächtigen Herrscher der antiken Götterwelt finden kaum noch Beachtung. Der griechische Zeus und der römische Jupiter sind heute nur noch steinerne Reliquien überholter Religionen. Beeindruckende Bauwerke zeugen vom Aufstieg und Fall vergangener Hochkulturen, die mit den Göttern im Bunde standen. Nach dem Glauben der Alten Griechen thront Zeus - Vater der Götter und der Menschen - hoch auf dem Gipfel des Olymp. Als oberste Gottheit ist der Sohn von Rhea und Kronos auch für das Wetter verantwortlich. Etwa 2000 vor Christus entstand die Religion der ersten bekannten Hochkultur in Europa.

19:15

Das Geheimnis von Pompeji Film von Chris Holt, ZDF/2013 Es war die größte Naturkatastrophe der Antike. Vor rund 2000 Jahren begrub der Vulkan Vesuv die römische Stadt Pompeji unter meterdicker Asche. Rund 16 000 Menschen starben. Die Leichname wurden in der Asche konserviert - in lebendigen Posen, ganz so, als wären sie plötzlich erstarrt. Die "toten Statuen" von Pompeji sind einmalig in der Welt und geben seit ihrer Entdeckung Rätsel auf. Erst jetzt konnte ihr Geheimnis mit Hilfe moderner Technik gelüftet werden.

20:00

Tagesschau mit Gebärdensprache

20:15

Tages-Tipp Die Deutschen II 9/10: Rosa Luxemburg und die Freiheit Film von Ricarda Schlosshan, ZDF/2010 Sie stammte aus dem von Russland annektierten Teil Polens. Rosa Luxemburg (1871 bis 1919) wurde politische Aktivistin in einer Zeit, in der Frauen in Deutschland noch nicht wählen durften. Die Arbeiterbewegung in Europa befand sich im Aufbruch, Sozialisten wurden überall verfolgt. Schon in jungen Jahren kämpfte Rosa Luxemburg für die Rechte der Arbeiterschaft; ab 1898, nachdem sie die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen hatte, auch in der SPD des wilhelminischen Deutschland. Rosa Luxemburg war Jüdin, sehr gebildet, besaß einen scharfen Verstand und ein mitreißendes Temperament. Sie war eine großartige Rednerin und brillante Schriftstellerin. Konflikte scheute sie nicht. Bei Streitfragen innerhalb der SPD nahm sie eine radikale Position ein. Ihr Engagement brachte sie wiederholte Male ins Gefängnis - verurteilt wegen Majestätsbeleidigung, Aufforderung zu Ungehorsam, Gefährdung des öffentlichen Friedens.

21:00

Tages-Tipp Die Deutschen II 10/10: Gustav Stresemann und die Republik Film von Stefan Brauburger, Friedrich Scherer, ZDF/2010 Gustav Stresemann (1878 bis 1929) wurde Reichskanzler, als die junge Weimarer Republik einmal mehr ins Chaos stürzte: im Krisenjahr 1923. Deutschland litt noch immer an den Folgen des verlorenen Krieges und des Versailler Vertrags. Frankreich und Belgien besetzten das Ruhrgebiet, um milliardenschwere Reparationen zu erzwingen und die Kontrolle über die wichtige Industrieregion zu gewinnen. Die Inflation erreichte ihren Höhepunkt. Kommunistische Aufstände drohten von links, die radikale Rechte forderte eine nationale Diktatur. Kanzler werden in solcher Zeit, das sei "eigentlich politischer Selbstmord", schrieb Stresemann an seine Frau. "Vernunftrepublikaner" nannte man Köpfe wie ihn. 1918 hatte er den Sturz der Monarchie entschieden abgelehnt. Jetzt aber stellte er sich in den Dienst der Republik - nur sie konnte in seinen Augen die politischen und sozialen Zerwürfnisse im Deutschen Reich friedlich ausgleichen.

21:45

heute journal mit Gebärdensprache

22:15

Unter den Linden Moderation Michaela Kolster

23:00

Der Tag Moderation Constanze Abratzky

00:00

Unter den Linden Moderation Michaela Kolster

00:45

Die Deutschen II 9/10: Rosa Luxemburg und die Freiheit Film von Ricarda Schlosshan, ZDF/2010

01:30

Die Deutschen II 10/10: Gustav Stresemann und die Republik Film von Stefan Brauburger, Friedrich Scherer, ZDF/2010

02:15

Schliemanns Erben (HD) Vermächtnis der Steppenkrieger - Rätselhafte Spiralspuren im Ural Film von Gisela Graichen, Peter Prestel, ZDF/2010

03:00

Die Wiederkehr des Pharao (HD) Film von Bertram Verhaag, ZDF/2011

03:45

Schliemanns Erben (HD) Die versunkene Stadt der Wolkenmenschen Film von Gisela Graichen und Peter Prestel, ZDF/2010

04:30

Die Nordpol-Verschwörung (HD) Film von Simone Schillinger, ZDF/2009

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: