PHOENIX

phoenix-Sendeplan für Mittwoch, 24. September 2014; Tages-Tipp: 20:15 Deutschland - Wie wir leben (HD) 3/3

Bonn (ots) - 07:15

Im Park von Dr. Pardey Film von Stefan Weiße, WDR/2014 Dr. Andreas Pardey untersucht die Artenvielfalt im Nationalpark Eifel. Der Biologe erfasst seltene Pflanzen und kleinste Tiere wie Schillerfalter, Kreuzkröten, Schnecken und Warzenbeißer. Für ihn ist die Arbeit im rund 11.000 Hektar großen Naturschutzgebiet ein Traumjob. Täglich habe er die schönsten Erlebnisse bei seiner Bestandsaufnahme für die Forschung. 

07:30

Deutschland - Wie wir leben (HD) 1/3: Unsere Menschen Film von Sigrun Laste, ZDF/2013 In der ersten Folge der "Terra X"-Reihe beschreiben Historiker, Mediziner und Meinungsforscher den Durchschnittsdeutschen. Statistisch gesehen ist der männliche Durchschnittsdeutsche 42 Jahre alt, leicht übergewichtig, 1,79 Meter groß und hat blaue Augen. Er liebt Baumarktbesuche und heißt "Thomas Müller". Seine Frau "Sabine" ist etwa zehn Zentimeter kleiner als er, die beiden haben ein Kind. Thomas Müller - das sind wir, die Deutschen, errechnet aus statistischen Daten.

08:15

Deutschland - Wie wir leben (HD) 2/3: Unsere Ernährung Film von Sigrun Laste, ZDF/2013 Bei uns Deutschen ist der Supermarkt vor allem das Revier der Frauen, denn sie treffen 86 Prozent der Kaufentscheidungen in der Familie. Doch während sie im Supermarkt regelmäßig neue Ideen für den Speiseplan entdecken, kann sich der Mann dafür kaum begeistern. Wie eh und je interessiert er sich vor allem für eines: die Fleischtheke. Der tägliche Einkauf - für manche eine Freude, für andere eine Last, und für alle unumgänglich. Doch was wir kaufen ist, rein statistisch gesehen, vorhersehbar.

09:00

Vor Ort: Aktuelles Moderation Kathrin Augustin

09:10

Bon(n)Jour mit Peter Carstens, Frankfurter Allgemeine Zeitung (VPS 09:00)

09:30

Das Gehirn-Projekt Der beste Computer der Welt ist das menschliche Gehirn. Kein Wunder, dass die Entwickler neuer Super-Rechner vom ihm lernen wollen. Die EU und die USA investieren Milliardenbeträge in die Gehirnforschung. Neben der Entwicklung neuer Computer sind die Forscher auf der Suche nach Ursache von Krankheiten, wie Demenz, Depressionen und Parkinson. (VPS 09:45)

10:45

IS-Terror Im Irak und in Syrien hat der Islamische Staat (IS) große Gebiete unter Kontrolle und versetzt die Bevölkerung mit unfassbarer Gewalt in Angst und Schrecken. Und auch der Westen ist durch Entführungen und die Hinrichtung von Journalisten vor laufenden Kameras vom Terror der Islamisten betroffen. Noch dazu droht eine Gefahr durch zurückkehrende Kämpfer nach Deutschland. Klaus Weidmann dikutiert mit dem Vorsitzenden des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Aiman Mazyek, und dem Journalisten Thomas Gutschker, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung. (VPS 11:45)

darin

Reise in den Tod Film von Marie Delhaes, Volkmar Kabisch, Amir Musawy, Georg Mascolo, NDR/2014 Die deutschen Selbstmordattentäter des Islamischen Staates Der Islamische Staat setzt vor allem im Irak immer häufiger auf den Einsatz von westlichen Selbstmordattentätern - viele von ihnen stammen aus Deutschland. Diese Selbstmordattentäter werden an der Front eingesetzt, aber inzwischen auch in Bagdad. Es geht um Dutzende Fälle, darunter mindestens ein halbes Dutzend Deutsche, die sich den Beinamen "Al-Almany" geben. Mit exklusivem Material aus Bagdad beschreiben die Autoren, wie die Deutschen in den Tod geschickt werden.

12:00

Vor Ort: Aktuelles Moderation Kathrin Augustin   12:30 Libanon (HD) Zukunft gesucht Film von Katrin Sandmann, ZDF/2014 Der Libanon war einst die Schweiz des Nahen Ostens. Davon ist wenig geblieben. Der syrische Bürgerkrieg spült die Not ins Land. Auf vier Libanesen kommt heute ein Flüchtling. Weltrekord. 51.000.000 - einundfünfzig Millionen Männer, Frauen und Kinder waren nach Schätzungen der Vereinten Nationen zum Jahresende 2013 auf der Flucht. Auf der Flucht vor Tod, Gewalt, und Unterdrückung. Das ist der höchste Stand seit dem 2.Weltkrieg.

13:00

L I V E Bundestag mit Regierungsbefragung

13:30

Meine kleine Sushi-Bar (HD) ... und andere Geschichten aus Asien Film von Robert Hetkämper, ARD-Studio Singapur, PHOENIX / NDR/2014 Fast zwei Jahrzehnte lang hat ARD-Korrespondent Robert Hetkämper seine Beiträge für die phoenix-Reihe "mein ausland" geliefert. In seiner 40. und letzten Ausgabe verabschiedet sich der 65-Jährige mit einem Rückblick auf eine spannende Zeit. Noch einmal führt Hetkämper die Zuschauer in seine inzwischen legendäre "Kleine Sushi-Bar", macht eine Liebeserklärung an das Moped in Vietnam und die letzten Drachen der Welt auf der indonesischen Insel Komodo. (VPS 16:45)

14:15

Asyl im Dorf Film von Jörg Laaks, Tanja Reinhard, WDR/2014 Im westfälischen Wimbern fühlen sich die 830 Einwohner geborgen und sicher. Jeder kennt jeden und beim alljährlichen Schützenfrühstück bleiben die Wimberner stets unter sich. Doch die Idylle sehen nun manche im Dorf bedroht. Aus dem ausrangierten Krankenhaus, in dem viele von ihnen geboren wurden, ist eine Notunterkunft für Flüchtlinge geworden. Bis zu 500 Menschen aus fernen Ländern sollen hier vorübergehend Zuflucht finden. Die Reporter Jörg Laaks und Tanja Reinhard erleben ein Dorf, dessen Einwohner hin- und hergerissen sind, zwischen der Angst um ihre Ruhe und dem Wunsch, nicht als fremdenfeindlich dazustehen.

14:30

Wir sind Demokratie! (HD) Film von Eric Brinkmann, Annette Brüggemann, ARTE/2014 Auf europäischen Plätzen und Straßen erheben die Menschen ihre Stimme. Im öffentlichen Raum fordern sie mehr Vertrauen in die Politik, mehr Mitbestimmung, mehr Selbstbestimmung, mehr Demokratie. Trotz regionaler Unterschiede werfen die jungen Protestbewegungen universelle Fragen auf: Wollen wir lieber eine "marktkonforme" oder "menschenkonforme" Demokratie? Hat unsere repräsentative Demokratie noch eine Chance? Vor allem aber: Wie wollen wir in Zukunft leben? (VPS 15:01)

15:30

L I V E UN-Vollversammlung mit Rede von US-Präsident Barack Obama New York

17:00

Kollegen dritter Klasse (HD) Der Trick mit dem Werkvertrag Film von Christian Bock, ZDF/2014 Ob Arbeiter in der Automobilindustrie, Regaleinräumer im Supermarkt oder Putzfrau im Krankenhaus - viele von ihnen haben Werkverträge. In der "ZDFzoom"-Dokumentation "Kollegen dritter Klasse - der Trick mit dem Werkvertrag" beleuchtet Autor Christian Bock am Mittwoch, 30. Juli 2014, 23.00 Uhr, das zunehmend größer werdende Phänomen der Werkverträge in der Arbeitswelt. Mit Betroffenen, Arbeitgebern und Gewerkschaftern spricht er über das Geschäft mit den Billig-Arbeitskräften. (VPS 17:15)

17:30

Vor Ort: Aktuelles (VPS 17:45)

18:00

Das tödliche Erbe der Nato Film von Niklas Schenck, NDR/2014

18:30

Deutschland - Wie wir leben (HD) 1/3: Unsere Menschen Film von Sigrun Laste, ZDF/2013 In der ersten Folge der "Terra X"-Reihe beschreiben Historiker, Mediziner und Meinungsforscher den Durchschnittsdeutschen. Statistisch gesehen ist der männliche Durchschnittsdeutsche 42 Jahre alt, leicht übergewichtig, 1,79 Meter groß und hat blaue Augen. Er liebt Baumarktbesuche und heißt "Thomas Müller". Seine Frau "Sabine" ist etwa zehn Zentimeter kleiner als er, die beiden haben ein Kind. Thomas Müller - das sind wir, die Deutschen, errechnet aus statistischen Daten.   19:15 Deutschland - Wie wir leben (HD) 2/3: Unsere Ernährung Film von Sigrun Laste, ZDF/2013 Bei uns Deutschen ist der Supermarkt vor allem das Revier der Frauen, denn sie treffen 86 Prozent der Kaufentscheidungen in der Familie. Doch während sie im Supermarkt regelmäßig neue Ideen für den Speiseplan entdecken, kann sich der Mann dafür kaum begeistern. Wie eh und je interessiert er sich vor allem für eines: die Fleischtheke. Der tägliche Einkauf - für manche eine Freude, für andere eine Last, und für alle unumgänglich. Doch was wir kaufen ist, rein statistisch gesehen, vorhersehbar.

20:00

Tagesschau mit Gebärdensprache

20:15

Tages-Tipp Deutschland - Wie wir leben (HD) 3/3: Unsere Schätze Film von Sigrun Laste, ZDF/2013 Wie viel Bargeld befindet sich in unserer Geldbörse? Wie ist das typisch deutsche Wohnzimmer eingerichtet? Wie wichtig sind uns unsere kulturellen Werte? Die zweite Folge der dreiteiligen Terra X-Reihe "Deutschland - Wie wir leben" zeigt, wie wir zu unserem Hab und Gut stehen und wie wir damit umgehen. Wir sind reich: 16,8 Billionen Euro ist Deutschland laut Bundesbilanz wert. Und einen Großteil dieser gigantischen Summe macht der Besitz des Einzelnen aus. Doch im Portemonnaie trägt der Durchschnittsdeutsche nur 103 Euro mit sich herum. Den Plastikkarten traut er wenig, denn im Gegensatz zu vielen anderen Nationen bezahlt der Deutsche noch immer am liebsten bar. Schulden machen ist nicht unsere Sache. Deshalb leben wir zumeist auch nicht im erträumten Eigenheim, sondern in einer 90 Quadratmeter großen Mietwohnung in 4,4 Zimmern.

21:00

Stay Behind (HD) Die Schattenkrieger der Nato Film von Ulrich Stoll, ZDF/2014 Zum ersten Mal berichtet ein Mitglied der geheimen BND-Partisanentruppe "Stay behind" über seinen Auftrag im Kalten Krieg. "Dieter Gerlach", so sein Deckname, sollte im Fall einer sowjetischen Besetzung der Bundesrepublik im Rücken des Feindes Widerstandsgruppen aufbauen. Die BND-Partisanen übten bis in die 70er Jahre Sprengstoffanschläge, später Funk- und Schleusungsoperationen im besetzten Gebiet. Als 1990 bekannt wurde, dass die italienische Partnerorganisation von "Stay behind" in Terroranschläge verstrickt war, leugnete die Bundesregierung zunächst die Existenz des Partisanennetzwerks.

21:45

heute journal mit Gebärdensprache

22:15

phoenix Runde Bomben gegen Terror - Neue Allianzen gegen IS? Alexander Kähler diskutiert u.a. mit Ahmet Külahci, Hürriyet

23:00

Der Tag u.a.: Generaldebatte der UN-Vollversammlung Moderation: Michael Krons

00:00

phoenix Runde Bomben gegen Terror - Neue Allianzen gegen IS? Alexander Kähler diskutiert u.a. mit Ahmet Külahci, Hürriyet

00:45

Deutschland - Wie wir leben (HD) 3/3: Unsere Schätze Film von Sigrun Laste, ZDF/2013

01:30

Stay Behind (HD) Die Schattenkrieger der Nato Film von Ulrich Stoll, ZDF/2014

02:15

DeutschlandTour Mecklenburg-Vorpommern

03:30

DeutschlandTour Spreewald

04:45

DeutschlandTour Leipzig

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de



Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: