PHOENIX

phoenix-Sendeplan für Samstag, 13. September 2014; Tages-Tipps: 20:15 Absturz im Wald (HD); 22:30 Ellis Island (HD)

Bonn (ots) - 05:10

Tage, die die Welt bewegten November 1918 - Die Waffen schweigen Film von Angus Cameron, BBC/2005 Im November 1918 reiste die deutsche Delegation unter der Führung von Matthias Erzberger nach Frankreich, um über den Waffenstillstand zu verhandeln. Am 11. November wurde der Vertrag zwischen Deutschland und Frankreich im Wald von Compiègne unterzeichnet. Damit war der Erste Weltkrieg zu Ende.   06:00 Das Geheimnis der Hindenburg Film von Sean Grundy, Tony Mulholland, ZDF/2007 6. Mai 1937: Die "Hindenburg" nähert sich majestätisch ihrem Ziel - Lakehurst südlich von New York. Mit vielen Stunden Verspätung sind Besatzung und Bodenpersonal bemüht, ein rasches Andocken des Zeppelins zu bewerkstelligen. Auf dem Boden warten Radioreporter und Kamerateams, ebenso Freunde und Angehörige der Passagiere. Sie alle werden Zeugen, wie sich plötzlich ein Flammenbündel am Heck ausbreitet und den gesamten Körper des riesigen Luftschiffs erfasst. Der Film rekonstruiert die letzte Fahrt der "Hindenburg" als bewegendes Dokudrama.

07:30

Fluten, Stürme, Hitzeschock Amerikas Ostküste kämpft ums Überleben Film von Klaus Prömpers, ZDF-Studio New York, PHOENIX / ZDF/2014 Irene 2011, Sandy 2012, Buschfeuer in Nationalparks und Dürreperioden. In den USA werden extreme Wetterereignisse als Folge des Klimawandels immer häufiger. Städte wie New York gehören zu den größten Umweltsündern. Sie verursachen 75 Prozent der CO2-Emissionen weltweit. Mehr als 100 Tote und einen volkswirtschaftlichen Schaden von mehr als 60 Milliarden US-Dollar erlitt 2012 die US-Ostküste durch Hurrikan Sandy. Wie kann man die zerstörten Gebiete wieder aufbauen - und die Zukunft von Städten wie New York an den Weltmeeren sichern?

08:15

Gunter Sachs (HD) Der Gentleman-Playboy Film von Jens Nicolai, Kay Siering, NDR/2013 Er flirtete mit Ex-Kaiserin Soraya und heiratete Brigitte Bardot. Er hatte Affären mit den schönsten Frauen der Welt und verkörperte wie kein anderer den Paradiesvogel, der sich von der Spießigkeit der Nachkriegsjahre absetzte. Der Erbe von "Fichtel & Sachs" hatte, wovon Millionen Menschen träumen. Er liebte das intensive Leben, das Risiko und die Frauen. Die Öffentlichkeit bewunderte, beneidete und kritisierte Gunter Sachs für seinen spektakulären Lebensstil - und die Medien reduzierten den vielschichtigen Mann auf sein Image als Playboy. Im Alter von 78 Jahren nahm er sich das Leben, weil er glaubte, an Alzheimer erkrankt zu sein.

09:30

Jetset in den Sixties Film von Sabine Carbon, Cordula Kablitz-Post, RBB/2011 Als Gunter Sachs 1966 tausend rote Rosen auf Brigitte Bardots Haus regnen ließ, staunte die Öffentlichkeit. Der Industrieerbe setzte Maßstäbe in einer Welt, die sich innerhalb weniger Jahre aus dem Mief der Nachkriegszeit hervorgearbeitet hatte. Die Einführung von Düsenjets in der zivilen Luftfahrt brachte in den 60er Jahren ein Phänomen in Gang, das Mythen und Legenden von grenzenloser Freiheit und Lebenslust erzeugte - den Jetset.

10:15

7 Sterne in Dubai Wo Deutsche für Luxus sorgen Film von Andreas Graf, HR/2012 Wenn Heinrich Morio morgens zur Arbeit fährt, verspüre er das reine Glück, sagt er. Der Frankfurter leitet das 7-Sterne Hotel "Burj Al Arab". Nach Tätigkeiten als Hoteldirektor auf den Seychellen, Mauritius und Florida ist er am Ziel seiner Träume: in Dubai. Die Reportage begleitet drei der insgesamt 60 Deutschen, die im Luxushotel arbeiten.

11:00

Roter Wein und schwarzes Gold Unterwegs in Frankreichs Südwesten Film von Ellis Fröder, WDR/2012 Die Dordogne schlängelt sich durch Schluchten und liebliche Weinberge im Südwesten Frankreichs. Bis Ende des 19. Jahrhunderts wurde auf dem Fluss der legendäre Süßwein des Monbazillac auf Lastkähnen an die Atlantikküste geschippert. Die Ufer der Dordogne sind für viele Gourmets ein Schlaraffenland. Die umstrittene Gänsestopfleber wird hier produziert. Viele lieben sie, andere bezeichnen sie als abartig. Tierquälerei, oder Hochgenuss? Und das alles auch noch in der "Bio"-Variante. Irgendwie typisch französisch. Weniger bekannt ist, dass hier "schwarzes Gold" gewonnen wird.

11:30

Fluten, Stürme, Hitzeschock Amerikas Ostküste kämpft ums Überleben Film von Klaus Prömpers, ZDF-Studio New York, PHOENIX / ZDF/2014   12:15 Auferstanden aus Ruinen Hunts Point zwischen Großmarkt und Drogenhölle Film von Klaus Prömpers, phoenix / ZDF/2013 Als Gilbert "Chickey" Valle mit neun Jahren nach Hunts Point zog, war es ein friedlicher Bezirk in der Bronx, in dem sich Fuchs und Hase gute Nacht sagten. Doch in den 70er Jahren verwahrloste die einst familienfreundliche Nachbarschaft und wurde zu New Yorks berüchtigtstem Rotlicht- und Drogenbezirk, einem Pulverfass sozialer und ökologischer Probleme. Das "Armenhaus" der Millionenmetropole hat immer noch die höchste Rate Asthmakranker, die schlechteste Luft und höchste Zahl von Ernährungskrankheiten in New York. Heute jedoch hat Hunts Point ein Netzwerk von Aktivisten, das erfolgreich daran arbeitet, den Alltag lebenswert zu machen und die Lebensbedingungen zu verbessern.

13:00

Echt was los... Anker auf - Kreuzfahrer auf Tour! Hinnerk Baumgarten präsentiert im Hamburger Hafen die große Parade der Kreuzfahrtschiffe: Cruise Days 2014. Neben illustren Talks, so zum Beispiel mit den Schauspielern Marion Kracht und Ulrich Pleitgen sowie dem Hafenkapitän Jörg Pollmann wird auch in diesem Jahr der "Blue Port" den Abend prägen - der gesamte Hafen einschließlich der vorbeifahrenden Schiffe wird in blaues Licht gehüllt sein. Besonderes Highlight außerdem: "Herr Momsen" wird in seiner ganz eigenen Art das Geschehen von der Brücke der Europa aus verfolgen und mit dem Kapitän fachsimpeln. Die Musik kommt ebenfalls von einer extrem erfolgreichen Gruppe: Santiano spielen live auf der Bühne an den Landungsbrücken.

14:15

Earthtripping- Reise in grüne Metropolen (HD) 1/6: New York ZDF/2012 In "Earthtripping" geht es darum, fremde Länder nicht als "Tourist" sondern als "Reisender" zu erleben: das bedeutet, sich vor Ort in das Leben der Einheimischen einzubinden, ihre Speisen zu essen, ihre Sorgen und Freuden kennenzulernen und die dort produzierten Produkte und Dienstleistungen zu nutzen. Der ehemalige "Survivor Africa"-Gewinner Ethan Zohn reist um die Welt, um auf umweltfreundliche und unterhaltsame Weise die größten Städte unserer Erde zu entdecken. In der ersten Episode geht es nach New York City. Die Stadt steht überraschend weit vorn auf der Liste der umweltfreundlichsten US-Metropolen.

14:40

Earthtripping- Reise in grüne Metropolen (HD) 2/6: Mexiko Stadt ZDF/2012 Die zweite Episode führt nach Mexico City. Als eine der größten Städte unserer Erde kämpft sie mit zahlreichen Umweltproblemen - vom Smog bis hin zur Wasserknappheit. Es geht zum historischen Zentrum der Stadt, dem Platz der Verfassung, Zócalo genannt. Hier befand sich einst der Palast des Aztekenherrschers Moctezuma II. Auch in Mexiko-Ctiy wird das ortstypische Essen getestet, z.B. Tacos oder "Antojitos Mexicanos": kleine Häppchen, die überwiegend aus Masa - dem Teig für Tortillas, einem dem Pfannkuchen ähnlichen Brotersatz aus Mais - hergestellt werden. (VPS 14:45)

15:10

Earthtripping- Reise in grüne Metropolen (HD) 3/6: Singapur ZDF/2012 In der dritten Episode erreicht Ethan Zohn den asiatischen Kontinent: Willkommen im Insel- und Stadtstaat Singapur, dem flächenmäßig kleinsten Staat Südostasiens. Zu Fuß geht es durch das Stadtzentrum mit der Einkaufsstraße Orchard Road und direkt zum Wahrzeichen Singapurs, der Merlion, einer Kombination aus Löwe und Fisch. Abends gibt es lokale Köstlichkeiten: Laksa, Yong Tau Foo und Roti Prata. Danach klingt der Tag in der Mohamed Sultan Road, einer für ihr Nachtleben bekannten Straße, aus. (VPS 15:15)

15:35

Earthtripping- Reise in grüne Metropolen (HD) 4/6: Kuala Lumpur ZDF/2012 In der vierten Episode geht es nach Kuala Lumpur in Malaysia. In der pulsierenden Millionenmetropole sind die verschiedensten Kulturen und Religionen vertreten. Minarette, christliche Kirchtürme, chinesische Pagoden und indische Tempel prägen das Gesicht der Stadt. Das Team besucht die Petronas Towers, die höchsten Zwillingstürme der Welt. Im "Golden Triangle" erkundet Ethan Zohn nach einem landestypischen Satay das rege Nachtleben der Metropole. (VPS 15:45)   16:05 Earthtripping- Reise in grüne Metropolen (HD) 5/6: Buenos Aires ZDF/2012 Das politische, kulturelle, kommerzielle und industrielle Zentrum Argentiniens ist Buenos Aires. Die Kultur ist sehr europäisch geprägt und die Stadt wird deshalb oft als "Paris Südamerikas" bezeichnet. Genau wie Uruguay, nimmt auch Argentinien für sich in Anspruch, Geburtsort des Tangos zu sein. Grund genug den Tanz einmal selbst auszuprobieren und so, Co2 neutral, der Hauptstadt und ihren Einwohnern näher zu kommen. (VPS 16:15)

16:35

Earthtripping- Reise in grüne Metropolen (HD) 6/6: Santiago de Chile ZDF/2012 In der letzten Episode geht es auf den südamerikanischen Kontinent, nach Santiago de Chile. Etwa 40 Prozent aller Chilenen leben in der Hauptstadt, die gleichzeitig das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Chiles bildet. Zohn zieht es zunächst in die grüne Lunge der Stadt, in den am Rande der Altstadt liegenden Cerro Santa Lucia, eine grüne Parkoase auf jenem Hügel, auf dem Santiago einst gegründet wurde. Weiter geht es zum "Plaza de Armas" und zum "La Moneda", dem klassizistischen Präsidentenpalast, der bis 1981 noch die Einschüsse zeigte, die General Pinochets Truppen beim Putsch gegen den demokratisch gewählten Präsidenten Salvador Allende 1973 hinterlassen hatten. (VPS 16:45)

17:05

Digitale Amazonas-Indianer Film von Andreas Wunn, phoenix/2013 Den Regenwald zu retten, das haben sich einige weltweite Organisationen auf die Fahnen geschrieben. Doch der Indianer-Stamm der Surui macht dies auf eine besonders beeindruckende Weise. Erst vor ca. 40 Jahren wurde dieser Stamm von westlichen Forschern entdeckt. Heute kämpft Häuptling Almir mit allen modernen Mitteln der Technik für die Erhaltung des Lebensraums seines Stammes am Amazonas. Er besucht globale Umweltsymposien, GPS und Internet werden von Google zur Verfügung gestellt.

17:15

Gunter Sachs (HD) Der Gentleman-Playboy Film von Jens Nicolai, Kay Siering, NDR/2013 Er flirtete mit Ex-Kaiserin Soraya und heiratete Brigitte Bardot. Er hatte Affären mit den schönsten Frauen der Welt und verkörperte wie kein anderer den Paradiesvogel, der sich von der Spießigkeit der Nachkriegsjahre absetzte. Der Erbe von "Fichtel & Sachs" hatte, wovon Millionen Menschen träumen. Er liebte das intensive Leben, das Risiko und die Frauen. Die Öffentlichkeit bewunderte, beneidete und kritisierte Gunter Sachs für seinen spektakulären Lebensstil - und die Medien reduzierten den vielschichtigen Mann auf sein Image als Playboy. Im Alter von 78 Jahren nahm er sich das Leben, weil er glaubte, an Alzheimer erkrankt zu sein.

18:30

Jetset in den Sixties Film von Sabine Carbon, Cordula Kablitz-Post, RBB/2011 Als Gunter Sachs 1966 tausend rote Rosen auf Brigitte Bardots Haus regnen ließ, staunte die Öffentlichkeit. Der Industrieerbe setzte Maßstäbe in einer Welt, die sich innerhalb weniger Jahre aus dem Mief der Nachkriegszeit hervorgearbeitet hatte. Die Einführung von Düsenjets in der zivilen Luftfahrt brachte in den 60er Jahren ein Phänomen in Gang, das Mythen und Legenden von grenzenloser Freiheit und Lebenslust erzeugte - den Jetset.

19:15

7 Sterne in Dubai Wo Deutsche für Luxus sorgen Film von Andreas Graf, HR/2012 Wenn Heinrich Morio morgens zur Arbeit fährt, verspüre er das reine Glück, sagt er. Der Frankfurter leitet das 7-Sterne Hotel "Burj Al Arab". Nach Tätigkeiten als Hoteldirektor auf den Seychellen, Mauritius und Florida ist er am Ziel seiner Träume: in Dubai. Die Reportage begleitet drei der insgesamt 60 Deutschen, die im Luxushotel arbeiten.

20:00

Tagesschau mit Gebärdensprache   20:15 Tages-Tipp Absturz im Wald (HD) Die wahre Geschichte der Hitler-Tagebücher Film von Carsten Frank, Gunnar Mergner, MDR/2012 Die Dokumentation beleuchtet zum 30. Jahrestag des größten Presseskandals der Bundesrepublik das damalige Geschehen um die gefälschten "Hitler-Tagebücher" auf eine noch nie dagewesene Weise. Im Zentrum steht der Ort, von dem aus die Geschichte ihren Ausgang nahm. Nicht Berlin, die frühere Reichshauptstadt, ist Dreh- und Angelpunkt, nicht Hamburg, der Sitz des "Stern", sondern das beschauliche Börnersdorf, ein 300-Seelen Ort irgendwo im sächsischen Nirgendwo. Ein Dorf, auf das 1983 die ganze Welt schaute, nachdem es zwei Journalisten aus seinem Dornröschenschlaf hinter dem Eisernen Vorhang gerissen hatten.

21:00

Der Bunker - Hitlers Ende Film von Katrin Helwich, Jörn Müllner, ZDF/2005 Legenden, Lügen und Halbwahrheiten rankten sich Jahrzehnte lang um Hitlers Ende im Bunker unter der Berliner Reichskanzlei. Was geschah tatsächlich in den Tagen vor Hitlers Selbstmord am 30. April 1945? Warum zögerte der Diktator sein Ende so lange hinaus? War er überhaupt noch entscheidungsfähig? Ein in Moskau entdecktes Dossier des russischen Geheimdienstes, das ausschließlich für Josef Stalin bestimmt war, wirft jetzt ein neues Licht auf die Ereignisse.

21:45

Der letzte "Gigant" Auf der Suche nach Hitlers Riesenflugzeug Film von Thomas Staehler, Oliver Halmburger, ZDF/2014 Im Frühjahr 2012 machen italienische Taucher vor der Küste Sardiniens eine sensationelle Entdeckung: Sie stoßen auf das Wrack eines so genannten "Giganten": einst das größte Flugzeug der Welt. In Hitlers Reich für die Invasion Englands entwickelt, konnte der Lastensegler ganze Kompanien und sogar Panzer transportieren. Verborgen in 60 Metern Tiefe, ist es das einzige Exemplar, das den Zweiten Weltkrieg überdauert hat. Das Schicksal des abgestürzten Mega-Fliegers ist mittlerweile geklärt: Attackiert von britischen Langstreckenjägern, stürzte der "Gigant" im Juli 1943 ins Meer und riss 67 Menschen in den Tod.

22:30

Tages-Tipp Ellis Island (HD) Insel des amerikanischen Traums Film von Michael Prazan, ARTE F/2014 Im frühen 20. Jahrhundert überquerten zahllose Menschen den Atlantik, um sich in Amerika ein neues Leben aufzubauen. Sie ließen Europa hinter sich, um in Amerika neu anzufangen, ihr Glück in den Spielhöllen von Brooklyn oder im Rampenlicht von Hollywood zu suchen. Zwölf Millionen Emigranten legten in Ellis Island an.

00:15

Vor 65 Jahren: Gründung der Volksrepublik China (1. Oktober 1949) Am 1. Oktober 1949 wurde die Volksrepublik China durch die Kommunistische Partei und deren Vorsitzenden Mao Tsetung ausgerufen. Damit wurde Chinas Status als "Halbkolonie" beendet und die volle Souveränität wiedergewonnen.

03:15

Absturz im Wald (HD) Die wahre Geschichte der Hitler-Tagebücher Film von Carsten Frank, Gunnar Mergner, MDR/2012

04:00

Der Bunker - Hitlers Ende Film von Katrin Helwich, Jörn Müllner, ZDF/2005

04:45

Südafrika - In der Haut eines Weißen Hais (HD) Film von Jamie Crawford, phoenix / Discovery/2010

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: