PHOENIX

"Presseclub nachgefragt" bei PHOENIX verlängert
Pleitgen: Diskussionsbedarf beim Publikum sehr hoch

    Bonn (ots) - Aus Anlass der Terroranschläge in den USA werden
Presseclub-Moderator Fritz Pleitgen und seine Gäste am Sonntag den
Zuschauerinnen und Zuschauern länger als bisher in der
"Presseclub-nachgefragt"-Sendung bei PHOENIX Rede und Antwort stehen.
PHOENIX verlängert die "nachgefragt"-Sendung von 15 auf 30 Minuten.
Im ARD-"Presseclub" debattiert Pleitgen mit Olaf Ihlau (Spiegel),
Josef Joffe (Zeit), Frederick Kempe (Wall Street Journal), Günter
Knabe (Deutsche Welle) und Udo Steinbach (Deutsches Orient-Institut)
zum Thema "Die Welt gerät an den Abgrund - Lässt sich der Terror
stoppen?"  Mit der verlängerten "nachgefragt"-Sendung kommt  der
ARD-Vorsitzende vielen Zuschauer-Anfragen entgegen. Pleitgen: "Der
Informations- und Diskussionsbedarf der Menschen ist jetzt sehr hoch.
Nach den schrecklichen Bildern, die wir im Fernsehen zeigen mussten,
haben wir so viele Anrufe tief betroffener Zuschauerinnen und
Zuschauer erhalten, dass ich mehr Raum für die Diskussion mit Ihnen
anbieten möchte."
    
    
ots Originaltext: Phoenix
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen bitte an:

PHOENIX-Kommunikation,
Jürgen Bremer
0228-9584-190

oder

PHOENIX-Kommunikation
Tel: 0228/9584-192,
Fax: -198
e-mail: presse@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: