PHOENIX

"Terror gegen die USA": PHOENIX informiert weiter non-stop über weltweite Reaktionen auf Anschläge
Sonderprogramm seit Anschlägen in New York und Washington

    Bonn (ots) - Auch am Tag nach den verheerenden Anschlägen in den
USA informiert PHOENIX weiterhin non-stop über die Lage in den USA
und die weltweiten Reaktionen mit Live-Schaltungen in die
Hauptstädte, insbesondere Berlin, Brüssel, Moskau, London und
Washington. Neben der Live-Übertragung des Trauergottesdienstes in
Berlin, von Pressekonferenzen der Luftwaffe aus Wittmund zur
Sicherung des deutschen Luftraums wird PHOENIX auch nach der Sitzung
der EU-Außenminister aus Brüssel berichten, sowie Dokumentationen
über Terror-Anschläge und die Taliban ausstrahlen. Um 20.15 Uhr wird
PHOENIX eine aktuelle Diskussionsrunde mit Experten zum Thema
ausstrahlen.
    
    Schon gestern hat PHOENIX kurz nach den Anschlägen ununterbrochen
ein eigenes Sonderprogramm ausgestrahlt, das von den Dritten
Fernsehprogrammen des SWR, MDR und WDR teilweise oder ganz übernommen
worden ist. PHOENIX informierte sein Publikum mit Live-Übertragungen
und -Schaltungen sowie Expertengesprächen aus dem In- und Ausland mit
Terrorfachleuten wie Rolf Tophoven und den Nahost-Kenner Marcel Pott,
mit dem Generaldelegierten Palästinas in Deutschland, Abdallah
Franghi und dem Sprecher der Generaldelegation, Mohammed Nazzal. Es
kamen Flug-Experten zu Wort, ebenso USA-Fachleute, Publizisten und
Politologen zur Einordnung des aktuellen Geschehens.
    
    
ots Originaltext: Phoenix
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen:
PHOENIX-Kommunikation,
Jürgen Bremer, 0228-9584-190

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: