PHOENIX

phoenix-Sendeplan für Freitag, 29. August 2014; Tages-Tipp: Ab 20:15 Themenabend Friedensstifter

Bonn (ots) - 06:00

Pyramiden des Schreckens Spurensuche in den Anden Film von Steven R. Talley, Bob Nymoen, PHOENIX / Discovery / 2000 Menschenopfer gehören untrennbar zu den versunkenen Hochkulturen Südamerikas. Azteken, Inkas, Mayas - über ihre tödlichen Rituale ist einiges bekannt. Archäologische Nachweise der Geopferten fehlen jedoch oft. Die Moche lebten etwa von 400 v. Chr. bis 600 n. Chr. in den Anden Nordperus. Sie errichteten am Fuß der Berge gewaltige Pyramiden aus gebranntem Lehm, die als Opferstätten und Tempel dienten. Erschreckende Skelettfunde in und bei den sakralen Anlagen sorgten jüngst für Aufregung unter den Wissenschaftlern. Welchen Stellenwert hatten Menschenopfer in der Kultur der Moches?

06:45

Das achte Weltwunder Die Chinesische Mauer Film von Andre Singer, Nancy Lavin, PHOENIX / Discovery / 2000 Es ist das größte Bauwerk aller Zeiten. Zwei Jahrhunderte vor Christi Geburt zum Schutz vor Angriffen fremder Völker aus dem Norden erbaut, sind die genauen Ausmaße des Bollwerks bis heute unbekannt. Allein das besterhaltene Teilstück aus dem 14. Jahrhundert ist 6.250 Kilometer lang. Wegen der immensen Opfer, die der Bau der Chinesischen Mauer gefordert hat, gilt sie als der größte Friedhof der Menschheit. Der Film vermittelt mit Luft- und Landschaftsaufnahmen einen Eindruck von der atemberaubenden Größe des UNESCO-Weltkulturerbes.

07:30

Die Ostsee 1/2: Zwischen Deutschland und Estland Film von Thomas Willers, NDR / 2007 Die Ostsee, ein Meer mit einem grenzenlosen Reichtum an Formen, Farben und Leben, entstand am Ende der Eiszeit. Die 2teilige Naturdokumentation zeigt die Entstehungsgeschichte dieses einmaligen Meeres und seiner Küsten, beleuchtet die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt und besucht die Menschen, die von und mit der Ostsee leben.

08:15

Die Ostsee 2/2: Zwischen Litauen und Dänemark Film von Thomas Willers, NDR / 2007 Die Kurische Nehrung an der Küste Litauens ist berühmt für mächtige Wanderdünen und malerische Fischerdörfer. Von hier aus führt die Reise zu den felsigen Küsten Estlands mit urwüchsigen Wäldern, in denen noch so seltene Tiere wie Vielfraße leben. Weiter nordwestlich, zwischen Finnland und Schweden liegt das Schärenmeer mit tausenden kleinen und kleinsten Felseninseln. Mitten in der Ostsee erhebt sich Schwedens größte Insel Gotland. Auf ihren steilen Klippen beherbergt sie riesige Vogelkolonien. Endpunkt der Reise ist die dänische Insel Møn mit ihren markanten Kreidefelsen.

09:00

Wahlkampfabschlüsse Sachsen Reportagen und Berichte zur Landtagswahl in Sachsen

11:00

Das neue Leipzig Hip und Cool in alten Bauten Film von Klaus Balzer, ZDF / 2014 Leipzig ist aufgewacht. Vielleicht ein bisschen später als andere Großstädte. Aber dafür ist Leipzig jetzt cool und hip, während andere Städte schon wieder out sind. Leipzig ist sozusagen hellwach. "Ich glaube, Leipzig hat gehofft, viel schneller cool zu werden. Jetzt merkt man, dass die Stadt boomt und dass hier was geht. Und das spürt die ganze Bevölkerung. Und deshalb glaube ich, dass hier ein Spirit ist", sagt Campino, Sänger der Toten Hosen.

11:30

VOR ORT: Aktuelles Moderation: Stephan Kulle

12:00

Die Ostsee 1/2: Zwischen Deutschland und Estland Film von Thomas Willers, NDR / 2007 Die Ostsee, ein Meer mit einem grenzenlosen Reichtum an Formen, Farben und Leben, entstand am Ende der Eiszeit. Die 2teilige Naturdokumentation zeigt die Entstehungsgeschichte dieses einmaligen Meeres und seiner Küsten, beleuchtet die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt und besucht die Menschen, die von und mit der Ostsee leben.

12:45

Die Ostsee 2/2: Zwischen Litauen und Dänemark Film von Thomas Willers, NDR / 2007 Die Kurische Nehrung an der Küste Litauens ist berühmt für mächtige Wanderdünen und malerische Fischerdörfer. Von hier aus führt die Reise zu den felsigen Küsten Estlands mit urwüchsigen Wäldern, in denen noch so seltene Tiere wie Vielfraße leben. Weiter nordwestlich, zwischen Finnland und Schweden liegt das Schärenmeer mit tausenden kleinen und kleinsten Felseninseln. Mitten in der Ostsee erhebt sich Schwedens größte Insel Gotland. Auf ihren steilen Klippen beherbergt sie riesige Vogelkolonien. Endpunkt der Reise ist die dänische Insel Møn mit ihren markanten Kreidefelsen.

13:30

Am Mississippi 1/3: Der tiefe Süden Film von Peter Adler, ZDF / 2010 Die Reise beginnt in der märchenhaften Sumpflandschaft, der sogenannten Atchafalayas, im Mündungsgebiet des rund 3.800 Kilometer langen Mississippi. In den heißen Sümpfen von Louisiana, den "Swamps", wimmelt es von Pelikanen, seltenen Seevögeln und Alligatoren. Die Menschen leben auf Hausbooten oder in hier und da verstreuten Häusern. Dies ist die Heimat der Akadier, wie sich die Nachkommen französischer Einwanderer nennen. Bis heute halten sie die Kultur und Traditionen ihrer Vorfahren am Leben, vor allem deren Musik, Cajun und Zydeko. (VPS 13:28)

14:15

Am Mississippi 2/3: Blues und Baumwollfelder Film von Peter Adler, ZDF / 2010 "Blues Highway" wird der Highway 61 genannt. 4.000 Kilometer begleiten Mythen und Legenden diese Straße den Mississippi auf seinem Weg durch Amerika. Im Städtchen Clarksdale soll vor über 70 Jahren ein junger Musiker seine Seele an den Teufel verkauft haben - der zeigte ihm dafür, wie man den Blues spielt. Vieles hat sich seither verändert, aber der Blues ist für die Menschen bis heute Ausdruck ihrer Emotionen geblieben. In den trostlosen Siedlungen des Deltas haben viele Musikcafés und Bars überlebt, die die Welt des Blues spür- und erlebbar machen.

15:00

Am Mississippi 3/3: Von Elvis zu Mark Twain Film von Peter Adler, ZDF / 2010 Memphis ist die größte Stadt am Mississippi und dank Elvis ist sie auch die berühmteste. Fast 600.000 Fans pilgern jährlich zum Haus des "King" nach Graceland - nur das Weiße Haus zieht mehr Amerikaner an. Schier endlose Prozessionen schieben sich durch ein Anwesen voller Nippes und Devotionalien. Die Stadt Hannibal ist der Geburtsort von Samuel Langhorne Clemens, der als Schriftsteller unter dem Namen Mark Twain berühmt wurde. Mit "Tom Sawyer" und "Huckleberry Finn" hat er dem Strom ein literarisches Denkmal gesetzt.

15:45

Das neue Leipzig (HD) Hip und Cool in alten Bauten Film von Carsten Thurau, ZDF / 2013 Leipzig ist aufgewacht. Vielleicht ein bisschen später als andere Großstädte. Aber dafür ist Leipzig jetzt cool und hip, während andere Städte schon wieder out sind. Leipzig ist sozusagen hellwach. "Ich glaube, Leipzig hat gehofft, viel schneller cool zu werden. Jetzt merkt man, dass die Stadt boomt und dass hier was geht. Und das spürt die ganze Bevölkerung. Und deshalb glaube ich, dass hier ein Spirit ist", sagt Campino, Sänger der Toten Hosen. Die Stadt ist in Euphorie, und sie ist total angesagt.

16:00

Maybrit Illner "Deutsche Waffen gegen Gotteskrieger - mutig, feige oder falsch?" Maybritt Ilner im Gespräch mit Ursula von der Leyen CDU, Bundesministerin der Verteidigung, Jürgen Trittin, Bündnis 90/Die Grünen, Andreas Zumach, freier Korrespondent bei den Vereinten Nationen in Genf, Michael Wolffsohn, Historiker und emeritierter Professor an der Bundeswehruniversität München, Özlem Gezer, Journalistin.

17:05

Island - Geysir, Gletscher, Götterfall Film von Peter M. Kruchten, SR / 2011 Eine Insel auf halbem Weg zwischen Alter und Neuer Welt, ein Hot Spot im Nordatlantik, geprägt von Gletschern und aktiven Vulkanen: Island. Hier ist der Mensch den Naturgewalten in extremer Weise ausgesetzt. Wind, Sturm, Kälte, plötzliche Wetterwechsel - das alles ist normal, die Natur ist geradezu übermächtig und erscheint den Menschen als beseelt. Welchen Einfluss haben die Naturgewalten auf das Leben der Menschen in Island? (VPS 17:06)

17:30

Vor Ort: Aktuelles Moderation: Stephan Kulle

18:00

Die Bundeslade Film von Walter Heinz, PHOENIX / ZDF / 2006 Die "Bundeslade" der Israeliten gilt als eines der geheimnisvollsten Kultobjekte in der Geschichte der Menschheit. Vor etwa 2500 Jahren verschwand der legendäre Schrein spurlos. Wie die Bibel berichtet, ließ Moses eine Lade aus Akazienholz fertigen und mit Gold überziehen. Darin bewahrten die Israeliten auf ihrem Zug von Ägypten ins Gelobte Land die Steintafeln mit den Zehn Geboten auf. Bis heute suchen Forscher, Abenteurer und Glücksritter nach dem legendären Schrein.

18:10

Die wahre Macht des Vatikan (HD) 2-teilige Reihe, Teil 1 Film von Jean-Michel Meurice, ARTE F / 2010 Machtkonzentration und Stabilität des "Staates der Vatikanstadt" - so die offizielle Bezeichnung des kleinsten unabhängigen Staates der Welt - stehen sind wohl einzigartig. Seit seiner Gründung durch Abschluss der Lateranverträge zwischen dem Heiligen Stuhl und dem Staat Italien im Jahr 1929 haben nur sieben Päpste und neun Staatssekretäre für die Kontinuität der Außenpolitik des Vatikans gesorgt. Sie und einige ihrer Vorgänger haben in fast allen Dramen, die Europa während des 20. Jahrhunderts erschütterten, wichtige Rollen übernommen. Der erste Teil behandelt den Einfluss des Vatikans während des Ersten Weltkriegs, der russischen Oktoberrevolution, des Faschismus in Italien und des Nationalsozialismus in Deutschland.

19:05

Die wahre Macht des Vatikan 2-teilige Reihe, Teil 2 Film von Jean-Michel Meurice, ARTE F / 2010 Der zweite Teil berichtet vom Einfluss der Diplomatie des Vatikan auf den Spanischen Bürgerkrieg, auf die Auseinandersetzungen während des Kalten Krieges und von der Einflussnahme Papst Johannes Paul II. auf die kommunistischen Regimes.

20:00

Tagesschau mit Gebärdensprache

Themenabend Friedensstifter

20:15

Tages-Tipp Die Akte "USA gegen John Lennon" Film von David Leaf, John Scheinfeld, BR / 2010 Ende der 60er-Jahre beginnt die politische Radikalisierung von John Lennon an der Seite seiner neuen Liebe Yoko Ono. Gemeinsam organisieren sie Demonstrationen gegen den Vietnamkrieg. Der amerikanischen Regierung ist das Engagement des in New York lebenden Briten jedoch ein Dorn im Auge. David Leaf und John Scheinfeld zeichnen in ihrem aufschlussreichen Dokumentarfilm engagiert und höchst spannend die Entwicklung John Lennons zum Antikriegs-Aktivisten nach.

21:50

Tages-Tipp The Voice of Peace (HD) Der Traum des Abie Nathan Film von Eric Friedler, NDR / 2014 Ein Mann - und sein Traum von einer heilbaren Welt. So könnte die Überschrift über dem Leben des außergewöhnlichen Friedensaktivisten Abie Nathan (1927 - 2008) aus Tel Aviv lauten. Abie Nathan, ehemaliger Kampfpilot und später überzeugter Pazifist, lebte nach dem Motto: "Sei du selbst die Veränderung, die du in der Welt sehen willst." Mit einer Handvoll Freiwilliger machte er sich auf in die Krisenregionen seiner Zeit: Naturkatastrophen, Hungersnöte, Kriegsschäden - Abie Nathan verließ sich nicht auf Organisationen, sondern mobilisierte Freiwillige und Sponsoren, half spontan und unbürokratisch.

23:20

Miles and War (HD) Film von Anne Thoma, WDR / ARTE / 2013 Die heutigen Kriege und Konflikte werden immer komplizierter und unüberschaubarer. Oft liegen die Ursachen für die Auseinandersetzungen in lokalen zivilen Konflikten, die globale Auswirkungen im Machtkampf um Einflussgebiete und Ressourcen haben. Die Politik bittet deshalb jene als Konfliktlöser zu wirken, die die entsprechende Sprache verstehen, über Expertenwissen verfügen und Diskretion wahren können. Sie wendet sich an Fachleute, die aus dem "Frieden-Stiften" ein neues, privates Geschäftsmodell entwickelt haben.

00:15

Der Chefankläger (HD) Am Internationen Strafgerichtshof Film von Marcus Vetter, Michele Gentile, SWR / 2013 Die Beine hat er übereinandergeschlagen, das Handy eingeklemmt zwischen Schulter und rechtem Ohr, der Bügel seiner Brille wippt im Mund. Er spricht ein schnelles Englisch mit argentinischem Akzent und telefoniert mit dem Rebellenführer Lybiens. Luis Moreno Ocampo ist Chefankläger des Internationalen Strafgerichtshofs in Den Haag und eine charismatische Persönlichkeit. In den 80er-Jahren war Ocampo Assistent im Prozess gegen die Generäle der argentinischen Militärjunta. 20 Jahre später wird er zum Chefankläger des ersten permanenten Internationalen Strafgerichtshofs gewählt, der 1998 in Rom von 120 Staaten beschlossen wurde.

01:45

Aung San Suu Kyi Ein Leben für Myanmar Film von Anne Gyrithe Bonne, ARTE F / 2011 Für die Birmanen verkörpert Aung San Suu Kyi Freiheit und Demokratie. Der Westen, der ihren Namen mit Frieden und Versöhnung in Birma gleichsetzt, zeichnete sie 1991 mit dem Friedensnobelpreis aus. Doch Aung San Suu Kyi bezahlte ihren ungebrochenen Widerstand gegen die Militärjunta mit 14 Jahren Freiheitsentzug; in all den Jahren durfte sie nicht einmal nach England reisen, um ihren todkranken Ehemann zu besuchen.

02:30

Bertha von Suttner (HD) Friedensnobelpreisträgerin aus Österreich Film von Edith Stohl, ZDF / ORF / 2013

03:15

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit Öland - Blumenpracht auf kargem Felsen - Schweden Film von Thomas Willers, SWR / 2007

03:30

Flug 305 - Ausstieg in den Wolken Film von Robbin Shahani, PHOENIX / Discovery / 2004

04:15

Al Capones Valentinstag Film von Robert M. Wise, PHOENIX / Discovery / 2004

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: