PHOENIX

phoenix-Sendeplan Donnerstag, 28.08.2014; Tages-Tipps 20:15 Starfighter, 23:25 Der niederträchtige Krieg (HD)

Bonn (ots) - Sendeablauf für Donnerstag, 28. August 2014

06:00

Gestürzte Giganten Weltwunder der Antike Film von Peter Spry-Leverton, phoenix/ Discovery / 1999 Die Erschließung der "Sieben Weltwunder" gehört zu den spannendsten und größten Herausforderungen der Archäologie. Nur die ägyptischen Pyramiden erwiesen sich als unzerstörbar, die übrigen Spitzenleistungen antiker Kunst, Architektur und Technik sind verloren. Doch Archäologen wie John Romer lassen nicht locker und sind den Weltwundern auf der Spur.

06:45

Stumme Zeugen Alexandrias versunkene Schätze Film von Jane Armstrong, ZDF / 2001 Schatzsucher Franck Goddio, Frankreichs berühmter Unterwasserarchäologe, ist bekannt durch seine sensationellen Antikenfunde im Hafenbecken von Alexandria. Erst kürzlich sorgte er wieder für neue Schlagzeilen. Der spektakuläre Fund der riesigen Granit-Stele von Herakleion reiht sich ein in die Kette grandioser Entdeckungen in den Gewässern vor der Küste Ägyptens. Zu diesen gehört auch der legendäre Palast der letzten ptolemäischen Herrscherin Kleopatra. Nun steht Goddio vor einem neuen Eroberungszug in die Welt untergegangener Kulturen. Ein Geheimnis gilt es zu lüften: Weshalb versanken die königlichen Stadtteile des prachtvollen Alexandria im Meer?

07:30

Der Kampf der Dinosaurier 1/2: Könige der Urzeit Film von Nigel Paterson, ZDF / 2005 Vor 65 Millionen Jahren standen sich zwei unerbittliche Gegner gegenüber: der schreckliche Tyrannosaurus Rex und der monströse Triceratops. Wie könnte der Zweikampf dieser beiden mächtigen Tiere stattgefunden haben? Eine Frage, die sich Paläontologen immer wieder stellen. Biomechanische Modelle ermöglichen nun erstmals Versuche, die sensationelle Einsichten für die Wissenschaft liefern.

08:15

Der Kampf der Dinosaurier 2/2: Superjäger Film von Peter Leonard, ZDF / 2005 Vor 75 Millionen Jahren machte Velociraptor die weiten Ebenen Asiens unsicher. An seinen Füßen befand sich eine messerscharfe Sichelklaue. Sein Opfer: Ankylosaurus, ein gepanzerter Pflanzenfresser, der mit seinem Keulenschwanz auch wesentlich größeren Angreifern schmerzhafte Verletzungen zufügen konnte. Mit modernsten Methoden haben Dino-Forscher die Jagd- und Verteidigungsstrategien der beiden Saurier unter die Lupe genommen und sind dabei zu erstaunlichen Ergebnissen gekommen.

09:00

Eine mörderische Entscheidung (HD) Entscheidung bei Kunduz Film von Raymond Ley, Hannah Ley, NDR / 2013 Oberst Georg Klein tritt im April 2009 seinen Posten als Kommandeur des Bundeswehrcamps in Kunduz, Afghanistan, an. Zeitgleich bezieht dort eine Gruppe junger Soldaten Quartier, die den Einsatz in einem fremden Land bisher nur als Übung kennen. Von Beginn an sieht sich Oberst Klein einer kaum zu bewältigenden Aufgabe ausgesetzt, in einem Krieg, der kein offizieller Krieg sein soll. Dokudrama um den folgenschwersten Einsatz der Bundeswehr seit dem Zweiten Weltkrieg.

10:30

phoenix Runde Mehr Verantwortung, mehr Risiko - Der Preis der neuen Außenpolitik Moderation: Alexander Kähler Neue Töne aus Deutschland! - Im Januar 2014 überraschte Bundespräsident Joachim Gauck mit einer spektakulären Neudefinition der deutschen Außenpolitik. Schnell folgten Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier und Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen dieser Linie. Die Deutschen, so der Plan, müssten weltweit mehr Verantwortung übernehmen. Aber was heißt das konkret? Warum gerade jetzt diese Debatte über neue Verantwortung? Welche Lasten und Pflichten ergeben sich daraus? Ist die deutsche Öffentlichkeit ausreichend einbezogen worden? Und wie wird diese neue Linie international aufgenommen? Gäste: Constanze Stelzenmüller, Senior Transatlantic Fellow GMF Berlin; Stephan-Andreas Casdorff, Chefredakteur Tagesspiegel; Prof. Wolfgang Huber, ehem. EKD-Ratsvorsitzender; Harald Kujat, Generalinspekteur a.D. und ehem. Vorsitzender NATO-Militärausschuss

11:15

Vor Ort: Aktuelles Moderation: Stephan Kulle

12:00

Der Kampf der Dinosaurier 1/2: Könige der Urzeit Film von Nigel Paterson, ZDF / 2005 Vor 65 Millionen Jahren standen sich zwei unerbittliche Gegner gegenüber: der schreckliche Tyrannosaurus Rex und der monströse Triceratops. Wie könnte der Zweikampf dieser beiden mächtigen Tiere stattgefunden haben? Eine Frage, die sich Paläontologen immer wieder stellen. Biomechanische Modelle ermöglichen nun erstmals Versuche, die sensationelle Einsichten für die Wissenschaft liefern.

12:45

Der Kampf der Dinosaurier 2/2: Superjäger Film von Peter Leonard, ZDF / 2005 Vor 75 Millionen Jahren machte Velociraptor die weiten Ebenen Asiens unsicher. An seinen Füßen befand sich eine messerscharfe Sichelklaue. Sein Opfer: Ankylosaurus, ein gepanzerter Pflanzenfresser, der mit seinem Keulenschwanz auch wesentlich größeren Angreifern schmerzhafte Verletzungen zufügen konnte. Mit modernsten Methoden haben Dino-Forscher die Jagd- und Verteidigungsstrategien der beiden Saurier unter die Lupe genommen und sind dabei zu erstaunlichen Ergebnissen gekommen.

13:30

Die Könige Amerikas 1/3: Rockefeller und das Öl John D. Rockefeller erschuf ein Ölimperium, trieb Konkurrenten in den Ruin und fegte sonntags die Kirche. J. P. Morgan gründete die größte Aktiengesellschaft der Welt, rettete die USA vor dem Staatsbankrott und landete wegen fragwürdiger Finanzgeschäfte vor Gericht. Die Pioniere Amerikas wurden um die Jahrhundertwende zu Synonymen für den amerikanischen Traum, für Reichtum und Macht, aber auch für Skrupellosigkeit und hemmungslosen Kapitalismus.

14:15

Die Könige Amerikas 2/3: J.P. Morgan und das Geld Die Pioniere Amerikas wurden um die Jahrhundertwende zu Synonymen für den amerikanischen Traum, für Reichtum und Macht, aber auch für Skrupellosigkeit und hemmungslosen Kapitalismus. "ZDF-History" zeigt die mehrfach preisgekrönte US-Dokumentar-Reihe "The men who built America" in drei Teilen. Der zweite Teil handelt von J. P. Morgan, der die größte Aktiengesellschaft der Welt gründete, die USA vor dem Staatsbankrott rettete und wegen fragwürdiger Finanzgeschäfte vor Gericht landete.

15:00

Die Könige Amerikas 3/3: Ford und die Zukunft Der dritte und letzte Teil handelt von Henry Ford, der als Tüftler in einer Gartenlaube das Auto für die Massen erfand und ein überzeugter Antisemit war.

15:45

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit Pamukkale - Das Naturwunder des antiken Hierapolis, Türkei Film von Gabi Reich, SWR / 2000 Die weißen Terrassen von Pamukkale gehören zu den größten Naturwundern der Türkei. Am Hügelsaum des Mäander, einer geologischen Bruchzone, entspringen an mehreren Stellen Thermalquellen mit einer Temperatur von 36° Celcius. Beim Durchsickern des Kalkgesteins haben sie sich mit mineralischen Stoffen angereichert, die beim Abkühlen an der Erdoberfläche zu Kalksinter erstarren. Nirgendwo ist dies eindrucksvoller zu sehen als in der Nähe der antiken Stadt Hierapolis, auf Griechisch: die Heilige Stadt. Noch ist wenig bekannt über ihre Geschichte, ihren Ursprung. Eines aber ist sicher: Ohne die Quellen wäre hier nie eine Stadt entstanden.

16:00

Reisewege Türkei: Von den Dardanellen zum Golf von Edremit Durch das Land der Trojaner Film von Dorlie und Christian Fuchs, SR / 2007 Die Meeresenge der Dardanellen, das Tor zur Ägäis, wurde in der Antike von der Burgstadt Troja bewacht und ihr Hinterland vom sagenumwobenen Berg Ida überragt, dem heutigen Kaz Dagi, der auch das Küstenpanorama am Golf von Edremit bestimmt. Kaum mehr als einen Kilometer breit, aber doch eine schicksalhafte Trennlinie zwischen Okzident und Orient, zwischen Europa und Asien: die Dardanellen.

16:45

Reisewege Türkei: An der Küste des Lichts zwischen Izmir und Bergama Im Land des Goldkönigs Krösus Film von Dorlie und Christian Fuchs, SR / 2007 Nirgendwo anders in der kleinasiatischen Türkei ist der Einfluss des Westens so spürbar wie in Izmir. Die Stadt, die vor über 3.000 Jahren aus einer Siedlung an der mittleren Ägäisküste hervorgegangen ist, präsentiert sich heute modern, weltoffen, kemalistisch. Der Film begibt sich auch ins anatolische Hochland, in das antike Pergamon und an die sogenannte türkische Olivenriviera.

17:30

Vor Ort: Aktuelles Moderation: Stephan Kulle

18:00

Roter Wein und schwarzes Gold Unterwegs in Frankreichs Südwesten Film von Ellis Fröder, WDR / 2012 Die Dordogne schlängelt sich durch Schluchten und liebliche Weinberge im Südwesten Frankreichs. Bis Ende des 19. Jahrhunderts wurde auf dem Fluss der legendäre Süßwein des Monbazillac auf Lastkähnen an die Atlantikküste geschippert. Die Ufer der Dordogne sind für viele Gourmets ein Schlaraffenland. Die umstrittene Gänsestopfleber wird hier produziert. Viele lieben sie, andere bezeichnen sie als abartig. Weniger bekannt ist, dass hier "schwarzes Gold" gewonnen wird. In Störzuchtfarmen wird seit den 1990er Jahren tonnenweise Kaviar produziert.

18:30

Die Ostsee 1/2: Zwischen Deutschland und Estland Film von Thomas Willers, NDR / 2007 Die Ostsee, ein Meer mit einem grenzenlosen Reichtum an Formen, Farben und Leben, entstand am Ende der Eiszeit. Die 2teilige Naturdokumentation zeigt die Entstehungsgeschichte dieses einmaligen Meeres und seiner Küsten, beleuchtet die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt und besucht die Menschen, die von und mit der Ostsee leben.

19:15

Die Ostsee 2/2: Zwischen Litauen und Dänemark Film von Thomas Willers, NDR / 2007 Die Kurische Nehrung an der Küste Litauens ist berühmt für mächtige Wanderdünen und malerische Fischerdörfer. Von hier aus führt die Reise zu den felsigen Küsten Estlands mit urwüchsigen Wäldern, in denen noch so seltene Tiere wie Vielfraße leben. Weiter nordwestlich, zwischen Finnland und Schweden liegt das Schärenmeer mit tausenden kleinen und kleinsten Felseninseln. Mitten in der Ostsee erhebt sich Schwedens größte Insel Gotland. Auf ihren steilen Klippen beherbergt sie riesige Vogelkolonien. Endpunkt der Reise ist die dänische Insel Møn mit ihren markanten Kreidefelsen.

20:00

Tagesschau mit Gebärdensprache

20:15

Tages-Tipp Starfighter Mit Hightech in den Tod Film von Kai Christiansen, RBB / 2011 Der Starfighter galt als das modernste Kampfflugzeug seiner Zeit. Doch bekannt wird er vor allem als "Witwenmacher" oder "fliegender Sarg". Jede dritte der zum Aufbau der westdeutschen Luftwaffe angeschafften Maschinen stürzte ab. Über Hundert Piloten kamen dabei ums Leben. Kai Christiansen schildert die Hintergründe des größten und teuersten Rüstungsprojektes in der Geschichte der Bundesrepublik und gewährt Einblick in ein Dickicht aus militärischen Geheimnissen, parteipolitischen Ränkespielen, aus Korruption und gezielten Fehlinformationen.

21:00

Der Krieg in meinem Kopf Film von Sonja Hachenberger, BR / 2012 Robert war begeisterter Stabsunteroffizier, Elitesoldat und Hundeführer. Als Fallschirmjäger kämpft er erst im Kosovo, später in Afghanistan. Am 2. März 2002 explodiert zwei Meter neben ihm eine Rakete. Fünf Soldaten vor ihm werden getötet, auch zwei seiner Kameraden. Er selbst überlebt wie durch ein Wunder. Die äußeren Wunden verheilen, aber nichts ist mehr wie zuvor. Schlafstörungen, Konzentrationsschwäche, Nesselsucht und Aggressionen. Immer deutlicher werden die Folgen einer Krankheit, die auch heute nicht überall anerkannt wird: die Posttraumatische Belastungsstörung, kurz PTBS.

21:45

Musik als Waffe Film von Tristan Chytroschek, ZDF / 2011 Musik umgeht den Verstand und berührt die Seele. Musik ist Magie. Doch genau diese geheimnisvolle Macht über die menschlichen Gefühle kann sie zur heimtückischen Waffe werden lassen. In kurzen historischen Exkursen macht der Film die Geschichte des Einsatzes von Musik zu Kriegszwecken deutlich und führt drastisch vor Augen - und Ohren -, wie etwas, das als etwas Reines und Schönes geschaffen wurde, in den Händen von Militärstrategen und Folterknechten zu einer furchterregenden psychologischen Waffe werden kann.

22:40

Die Kriegstreiber von nebenan Wie der Krieg im Kongo von Deutschland aus gesteuert wurde Film von Susanne Babila, SWR / 2011 Leise Stimme, eloquentes Deutsch, fanatischer Blick. Der Ruander Ignace M. war bis zu seiner Verhaftung in Deutschland Präsident und politischer Führer der Hutu-Miliz FDLR, der sogenannten demokratischen Befreiungsfront Ruandas. Eine der mörderischsten Rebellengruppen, die im Nordosten des Kongo marodiert. Der Ruander lebte unbehelligt in Mannheim und soll den Krieg im Kongo per Laptop und Handy gesteuert haben. Das behauptet die Anklage: Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Kriegsverbrechen.

23:25

Tages-Tipp Der niederträchtige Krieg (HD) Wie Frauen im US-Militär vergewaltigt werden Film von Kirby Dick und Amy Ziering, WDR / 2014 "Stell dich nicht so an. Frauen sind hier nur dazu da, um gevögelt zu werden." Mit diesen Worten wurde Ariana Klay an ihrem ersten Tag bei einer Elite-Einheit des US-Militärs von ihrem Vorgesetzten begrüßt. Nur wenige Wochen später wurde die junge Soldatin von ihrem Chef und einem Kollegen brutal vergewaltigt. Danach drohte ihr Befehlshaber, wenn sie die Tat anzeige, lasse er sie umbringen. Trotzdem fand Ariana Klay den Mut, Anzeige zu erstatten - und wurde bitter enttäuscht. Die Autoren Kirby Dick und Amy Ziering entlarven in ihrem Oscar-nominierten Dokumentarfilm das amerikanische Militär als eine Art Geheimbund, der seine eigene Gerichtsbarkeit hat und vor allem die Täter schützt.

00:10

Natur unter Beschuss (HD) Film von Max Mönch, ZDF / 2013 Das oberste Ziel im Krieg ist es, den Gegner zu schwächen, ihn zu besiegen. Auch, indem man seine Lebensgrundlagen zerstört. Wirklich "nachhaltig" geschah dies erstmals im Ersten Weltkrieg. Durch die Massenproduktion chemischer Kampfmittel gab es die Möglichkeit, den Lebensraum des Feindes mitsamt allem Leben darin zu töten. Die Strategie der Vernichtung von Umwelt setzte sich im Zweiten Weltkrieg fort und gipfelte in einem Krieg, den die Weltmacht USA gegen ein kleines kommunistisches Land in Asien nicht gewinnen konnte: Vietnam.

00:55

Tal der Dinos Spurensuche am Hell Creek Film von James MacQuillan und Reuben Aaronson, phoenix / Discovery / 2002 Tyrannosaurus Rex gilt als das größte Landraubtier aller Zeiten. Mit 18 Zentimeter langen Zähnen und einem Maul, das einen erwachsenen Menschen komplett verschlingen könnte, soll die Tyrannen-Echse vor ca. 68 Millionen Jahren selbst den größten Dinos ihrer Epoche nachgestellt haben. Der Film begleitet den Dino-Spezialisten Jack Horner ins Grabungsgebiet bei Hell Creek und beobachtet ihn bei der Suche und Bergung fossiler Saurierreste.

01:40

Dinosaurier im Abendland Europas Riesenechsen Film von Anthony Wilkinson, phoenix / Discovery / 2005 Europa vor 150 Millionen Jahren: Der Kontinent ist ein einziger Jurassic-Park. Von Osteuropa bis zum Atlantik wird er von Dinosauriern bevölkert. Eine wahre Fundgrube für Paläontologen und andere Forscher. Der Film zeigt anhand von spektakulären Fossilienfunden an Originalschauplätzen und beeindruckenden Animationen den neuesten Stand der Dinosaurier-Forschung in Europa.

02:20

Der Knochenjäger Wissenschaft des Todes Film von Jonathan Moor, Travis Rust, phoenix / Discovery / 2008 Es sind wahre Kriminalgeschichten, die in dieser Serie präsentiert werden. Die Opfer bestehen nur noch aus Haut und Knochen. Eingetrocknet, leblos, aber gut konserviert für die Nachwelt - die Skelette und Mumien erzählen oft eine grausige Geschichte, wenn man sie zu lesen weiß. Die Dokumentationsreihe "Der Knochenjäger" folgt dem Abenteurer und Archäologen Scotty Moore und seinem Team in die entferntesten Winkel dieser Erde, um Geheimnisse aus längst vergangenen Zeiten lüften.

03:05

Triumph des Lebens Geheimnis der Evolution Film von Ned Judge und Christina Mazzanti, phoenix / Discovery / 2003 Woher kommt der Mensch? Warum gibt es ihn? Fragen, die seit jeher die Menschheit beschäftigen. Antworten liefert ihr die Religion. Aber auch Wissenschaftler versuchten zu allen Zeiten, dem Geheimnis des Lebens auf die Spur zu kommen. Ein entscheidender Impuls ging von Charles Darwin und seiner Evolutionstheorie aus. Der Film schildert anhand zahlreicher Beispiele die vielen Facetten und Erklärungsmodelle des britischen Wissenschaftlers.

03:45

Mama Afrika - Wiege der Menschheit Film von Tony Palmer, ZDF / 2003 Der genetische Stammbaum führt die Wissenschaftler zurück zum Ursprung. Fragen wie "Wer sind wir?" und "Woher kommen wir?" erscheinen durch Analysen der mitochondrialen DNS in neuem Licht. Nach Erkenntnissen von Genforschern und Paläoanthropologen stammen alle Menschen von einer einzigen Frau ab. Die Urmutter lebte vor etwa 150.000 Jahren in Ost-Afrika. Der Dokumentarfilm liefert Antworten auf Fragen nach der Abstammung des Menschen und der Ausbreitung des Homo sapiens auf der Erde.

04:25

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit Kaya - Die heiligen Berge der Mijikenda, Kenia Film von Rüdiger Lorenz, Faranak Djalali, SWR / 2012 Im Mittelpunkt des Films stehen drei der neun von der UNESCO zum Welterbe erklärten Wälder. Sie sind die letzten Reste eines riesigen Dschungels, der sich bis ins vergangene Jahrhundert an der Küste Kenias zum Indischen Ozean erstreckte.

04:40

Im Fadenkreuz - Der Spuk von Loch Ness Film von Lorne Towned, phoenix / Discovery / 2002 In dem schottischen See Loch Ness lebt angeblich ein urzeitliches Ungeheuer, von seinen Fans liebevoll "Nessie" genannt. Meist taucht das Monster mit gewaltigem Spritzen auf, bevor es wieder im trüben Wasser verschwindet. Seit Jahrzehnten suchen Wissenschaftler und Hobbyforscher aus aller Welt fieberhaft nach glaubhaften Beweisen für die Existenz der weltberühmten Seeschlange - bislang mit nur wenig Erfolg.

05:20

Blumen aus Kristall Alles über Eis Film von Christine Nusbaum, Christina Mazzanti, phoenix / Discovery / 2003 Jeder glaubt, den Prozess des Gefrierens zu kennen. Doch der scheinbar einfache physikalische Vorgang birgt viele Geheimnisse. Autofahrer fürchten ihn, Freunde des Wintersports sehnen ihn herbei - den Übergang von Wasser aus der flüssigen Phase in die feste Form. Wir wissen wenig über die feste Form von H2O. Das zeigt schon ein Blick ins Wörterbuch. Außer Schnee, Eis, Harsch, Firn und Reif kennen bei uns nur Spezialisten noch einige Fachbezeichnungen für die weiße Pracht. Völker wie die Inuit hingegen verfügen über etwa 40 Begriffe für die verschiedenen Formen von Schnee und circa 25 Namen unterschiedlicher Eisarten. (VPS 05:15)

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: