PHOENIX

phoenix-Sendeplan für Samstag, 16. August 2014; Tages-Tipp: 22:25 Kinshasa Symphony (HD)

Bonn (ots) - 05:15

Auf den Spuren genialer Forscher 2/4: Stahlhart zum Atlantik Film von Chistian Heynen, ZDF/2009 Der Film erzählt die spannende Geschichte der Ölpipeline, deren Erfindung zu den größten Leistungen des Ingenieurswesens im 19. Jahrhundert zählt. Es ist gleichzeitig die Geschichte des jungen Ölproduzenten Byron Benson, dem es gelingt, gegen alle Intrigen und Sabotageakte die Pipeline zu bauen, und so das Öl erstmals über weite Strecken und Höhen zu transportieren.

06:00

Auf den Spuren genialer Forscher 3/4: Kampf um den heissen Draht Film von Christian Heynen, ZDF/2009 In den 70er Jahren des 19. Jahrhunderts lässt sich der gebürtige Schotte Alexander Graham Bell in den USA die Erfindung des Telefons patentieren. Bells Urheberschaft, die bereits damals gerichtlich angefochten wurde, ist bis heute umstritten. Unumstritten ist, dass sie die Welt revolutioniert hat. Nun ist es möglich, direkt mit einem Menschen zu kommunizieren, der sich an einem entfernten Ort aufhält. Diese neue technische Errungenschaft löst die Telegrafie ab und macht Kommunikationsmittel von heute wie das Internet und das Mobiltelefon erst möglich.

06:45

Auf den Spuren genialer Forscher 4/4: Sieg der Feuermaschine Film von Achim Scheunert, ZDF/2009 Nach Jahren entbehrungsreicher Arbeit bringt der geniale Schotte James Watt in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts seine Erfindung zur technischen Reife. Eine Erfindung, die einen gewaltigen Umbruch bewirkt und die industrielle Revolution im 19. Jahrhundert auslöst. Für James Watt ein Weg voller Opfer, im ständigen Kampf gegen Neider und Konkurrenten, die mit allen Mitteln die Konstruktionsgeheimnisse in ihren Besitz bringen wollen. Ein Kampf, der selbst nach dem Tode Watts noch nicht zu Ende ist: des Mannes, ohne dessen Dampfmaschine unsere moderne Welt von heute nicht denkbar wäre.

07:30

Phönix aus der Asche Ankara - die unbekannte türkische Hauptstadt Film von Michael Schramm, PHOENIX / BR/2014 Denk ich an die Türkei, denk ich an Strände und Istanbul...könnte man für die Wahrnehmung dieses Landes aus deutscher Sicht sagen. Doch die Hautstadt der Türkei ist seit 1923 Ankara. Mehr als fünf Millionen Menschen leben hier, in der geographischen Mitte des Landes - mehr als zum Beispiel in Berlin. Das einzige, was der Millionen-City definitiv fehlt ist ein Fluss. Ankara gilt als die einzige Hauptstadt der Welt, durch die kein Gewässer fließt.

08:15

Das wahre Geheimnis der Titanic (HD) Film von Clare Holand, ZDFinfo/2012 Das Wrack der Titanic war Jahrzehnte lang verschollen. Als der Amerikaner Robert Ballard 1985 im Nordatlantik die letzte Ruhestätte des Ozeanriesen entdeckte, galt das Mysterium als gelöst. Doch hinter diesem spektakulären Fund steckte ein weiteres Geheimnis: Ballard bekam zwar von der US-Navy ein Schiff zur Verfügung gestellt - sollte aber zunächst einen Geheimauftrag des Militärs erfüllen. Der Unterwasserarchäologe enthüllt die Hintergründe der damaligen Top-Secret Mission.

09:00

Wer tötete den roten Baron? Film von James Younger, ZDFinfo/2012 Der Erste Weltkrieg wütet. Ein Name wird zum Mythos: Manfred von Richthofen. 1918 ist er ein gefeierter Held - abgebildet auf Postkarten, 25 Jahre jung. Er ist Geschwaderführer der gefürchtetsten deutschen Fliegereinheit, hervorragender Pilot und ausgezeichneter Schütze. Ab 1917 fliegt Richthofen immer eine knallrote Maschine. Am 21. April 1918 wurde der Jäger selbst zum Opfer.

09:45

Das Tor zum Himmel (HD) Die unbekannte Welt des Hamburger Flughafens Film von Björn Platz, NDR/2013 In dieser "nordstory" werden die unbekannten Seiten des Hamburger Flughafens gezeigt. Das Aufgebot der Flughafenmitarbeiter zum Beispiel, das der normale Passagier nie wahrnimmt. Darunter ist Abdel-Rahman Attariwa aus Togo. Sein Wirtschaftsstudium wird in Deutschland nicht anerkannt. Am Hamburger Flughafen sammelt er die Kofferkarren ein, die stehen gelassen wurden. Ohne Menschen wie ihn würde der Ablauf auf dem Flughafen nicht funktionieren. Doch niemand sieht das. Das gilt auch für die Leistung der Flugzeugeinwinker, der Gepäckpacker und der Männer, die im Winter in aller Frühe die Jets mit großen Warmluftschläuchen vorheizen, damit die Passagiere nicht frieren.

10:45

Risiko Billigflieger? (HD) Film von Arne Lorenz, NDR/2013 Seit 15 Jahren wächst der Markt der Billigflieger ununterbrochen. In Europa ist er heiß umkämpft. Mit immer höheren Passagierzahlen haben die Discounter die etablierten Fluggesellschaften längst eingeholt. Viele Billigairlines konkurrieren miteinander. Aber das Konzept funktioniert nur, wenn an allen Ecken und Enden gespart wird.

11:30

Phönix aus der Asche Ankara - die unbekannte türkische Hauptstadt Film von Michael Schramm, PHOENIX / BR/2014 Denk ich an die Türkei, denk ich an Strände und Istanbul...könnte man für die Wahrnehmung dieses Landes aus deutscher Sicht sagen. Doch die Hautstadt der Türkei ist seit 1923 Ankara. Mehr als fünf Millionen Menschen leben hier, in der geographischen Mitte des Landes - mehr als zum Beispiel in Berlin. Das einzige, was der Millionen-City definitiv fehlt ist ein Fluss. Ankara gilt als die einzige Hauptstadt der Welt, durch die kein Gewässer fließt.

12:15

Irans Grüner Gürtel Geschichten vom Kaspischen Meer Film von Martin Weiss, ARD-Studio Istanbul, PHOENIX / BR/2013 Von den Viertausendern des Elburs-Gebirges geht es sanft hinab zum Kaspischen Meer, das 28 Meter unter dem Meeresspiegel liegt. Dazwischen befindet sich der grüne Gürtel Irans, den man so nicht erwarten würde: tropische Regenwälder und traumhafte Landschaften.

13:00

Vor Ort: Aktuelles Moderation: Kathrin Augustin (VPS 13:01)

13:30

Ich, Putin Ein Porträt Film von Hubert Seipel, NDR/2012 "Ich muss so sein, wie es mein Volk von mir verlangt", sagt der bald 60-jährige Politiker in der Dokumentation "Ich, Putin - Ein Porträt". Der mehrfach preisgekrönte Fernsehautor Hubert Seipel begleitete Wladimir Putin über Wochen in Russland. Er führte mehrere Interviews mit dem russischen Ministerpräsidenten - auch über die Gründe der skeptischen Haltung westlicher Politiker ihm gegenüber. Für Putin nur eine Fortsetzung des Kalten Krieges: "Es ist die Angst vor unserer Größe und vor unseren Atomwaffen, aber das ist altes Denken". (VPS 13:01)

14:15

Drewitz-Dreilinden Transit West-Berlin Film von Karin Reiss, RBB/2012 Drewitz-Dreilinden: Das Nadelöhr, durch das alle mussten, die mit dem Auto über die Transitstrecke von und nach Westberlin wollten. Für die Westberliner war es das Tor zur Bundesrepublik, für DDR-Bürger ein lebensgefährliches Sperrgebiet. Die DDR demonstrierte hier ihre Macht im innerdeutschen Grenzverkehr, reagierte mit Schikanen, Staus und Sperrungen auf politische Spannungen. Die Autobahngrenzübergangsstelle war ein neuralgischer Punkt für die deutsch deutschen Beziehungen. Erst das Transitabkommen sorgte ab 1972 für Entspannung und Erleichterungen.

15:00

Klein-Glienicke Hinter der Mauer Film von Jens Arndt, RBB/2012 Klein Glienicke war jahrzehntelang der Ort "hinter der Mauer". Nur durch eine kleine Brücke mit Babelsberg und dem Rest der DDR verbunden, war er eine "Sondersicherheitszone", umgeben vom "Klassenfeind". In Klein-Glienicke gab es die "engste Stelle der DDR" - 15 Meter von Mauer zu Mauer.

15:45

Johnny und die Grenzsoldaten Ein Amerikaner auf Spurensuche an der Elbe Film von Thomas Balzer, Stefanie Gromes, NDR/2012 In einem Haus auf dem Elbberg bei Gatow in Niedersachsen brannte Tag und Nacht Licht. Über die Elbtalaue bis in die DDR hinein war es in den 70er Jahren zu sehen. In dem Haus lebten amerikanische Soldaten, die den Funk der sowjetischen Truppen abhörten. Die GIs waren junge Burschen, die sich auch aufs Feiern verstanden. 40 Jahre später macht sich einer von ihnen, Johnny Workman auf, ehemalige Grenzsoldaten der DDR wiederzufinden, die 1970 über die Elbe in den Westen geflohen waren, und deren erste Anlaufstation das Haus auf dem Elbberg war.

16:15

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit Der Limes - Grenze zu den Barbaren - Deutschland Film von Willy Meyer, SWR/2007 Fast 550 Kilometer zog sich der Obergermanisch-Raetische Limes, die Grenze Roms zu den Barbaren, quer durch Deutschland, durch das heutige Hessen, Baden-Württemberg und Bayern. Zunächst nur ein Postenweg, wurde der Limes ab Mitte des 2. Jahrhunderts nach Christus zu einer imposanten Grenzanlage ausgebaut. Die Besatzungen der über 900 Wachtürme hatten Sichtkontakt. Denn der Limes war nicht als militärisches Bollwerk konzipiert, sondern als eine ausgeklügelte Überwachungs- und Fernmeldeanlage.

16:30

Schieber, Schätze, Staatsgrenze Deutsch-deutsche Schmuggelgeschichten Film von Andreas Wolter, MDR/2011 Trotz Mauer, Stacheldraht und riesigen Grenzübergangsstellen gelang es kleinen und großen Schmugglern beinahe täglich, das Loch im Eisernen Vorhang zu finden. Das Risiko war hoch, doch der Gewinn zu verlockend. Der Film erzählt unglaubliche deutsch-deutsche Schmuggelgeschichten, in denen es um Antiquitäten (von Ost nach West), Kfz-Ersatzteile (von West nach Ost), Gold (von West nach Ost), Schnaps (von Ost nach West), Devisen (von West nach Ost) und vieles mehr geht.

17:15

Tanken, rasten, zahlen (HD) Wie Raststätten Kasse machen Film von Dominic Egizzi, ZDF/2014 Rund 500 Millionen Reisende besuchen jedes Jahr die Raststätten an den deutschen Autobahnen. Viele freuen sich über saubere Toiletten und große Warenvielfalt. Unzählige Autofahrer ärgern sich aber auch über hohe Preise. "ZDFzoom" will wissen: Warum sind Autobahnraststätten oft so teuer?

17:45

Planet der Drachen 1/3: Die Macht der Reptilien Film von Phil Chapman, BBC / ORF/2005 Nach dem Aussterben der Dinosaurier bestimmte eine andere Gruppe das Leben auf unserem Planeten: die Reptilien. In vielen Teilen der Welt haben sie diese Vormachtstellung seitdem nicht mehr abgegeben, trotz warmblütiger Konkurrenz durch Vögel und Säugetiere. Gegenwärtig leben mehr als 8.000 Reptilien-Arten auf der Erde, die allermeisten von ihnen als Räuber. Ob Krokodil, Waran oder Kobra - die Reptilien sind bis heute als Jäger konkurrenzlos geblieben.

18:30

Planet der Drachen 2/3: Die Tricks der Reptilien Film von Phil Chapman, BBC/2005 Von wegen "Kriechtiere": Sie gehen über Wasser, manövrieren mit Magnetfeldern quer durch Ozeane, rollen Hänge hinunter oder gleiten durch Baumkronen - Reptilien haben die unglaublichsten Fähigkeiten. Chamäleons zum Beispiel teilen sich durch Farbsignale mit, Krokodile kommunizieren mit Ultraschall. Der zweite Teil der Reihe zeigt noch weitere Tricks, mit denen sich Reptilien auf der Erde behaupten.

19:15

Planet der Drachen 3/3: Die Zukunft der Reptilien Film von Phil Chapman, BBC/2005 Alligatoren, die sich auf Golfplätzen herumtreiben, Pythons als Haustiere und Chamäleons im Konflikt mit Hobbygärtnern - im Leben der Reptilien gehen gewaltige Veränderungen vor. Sie reagieren darauf wie seit Hunderten Millionen Jahren: flexibel. Die Folge: Entlaufene Sumpfschildkröten sorgen regelmäßig für Chaos in britischen Parks, Kobras als Untermieter terrorisieren südafrikanische Hausbesitzer, Krokodile werden zur Gefahr für australische Fischer. Und im Pazifik haben Nachtbaumnattern ganze Inseln in Besitz genommen.

20:00

Tagesschau mit Gebärdensprache

20:15

Arthur Die Erfindung eines Königs Film von Wilfried Hauke, ZDF / Arte/2009 Der wahre König Artus ist bis heute ein Rätsel. Selbst unter Historikern herrscht keine einhellige Meinung. Sofern er als Einzelperson gelebt hat - und nicht etwa sein Name als Sammelbezeichnung für mehrere Feldherren, Könige und Ritter gebraucht wurde - lebte er im sogenannten dunklen Zeitalter zwischen dem Abzug der Römer aus Britannien um 410 und der Landübernahme durch die Angelsachsen. Diese mehr als ein Jahrhundert währende Zeit zeichnet sich durch eine spärliche, widersprüchliche Quellenlage aus. Immerhin wird in der um 820 niedergeschriebenen "Historia Brittonum" Artus als Heerführer erwähnt, der zusammen mit den britischen Königen gegen die einfallenden Sachsen kämpfte. Immer wieder finden Wissenschaftler Hinweise, die auf die Existenz des edlen Ritters hinweisen sollen. Doch die meisten erweisen sich als mittelalterliche Fälschung. (VPS 20:14)

21:40

Mythos Sisi Film von Oliver Hamburger, ZDF/2014 Sie war die schönste Frau ihrer Zeit: Elisabeth I., genannt Sisi. Romy Schneider machte sie zur Kaiserin der Herzen. Sisi schuf ein neues Schönheitsideal. Sie war eine Rebellin und Exzentrikerin, die schon zu Lebzeiten zum Mythos wurde. Der Film fragt nicht nur nach Legende und Wahrheit. Im Mittelpunkt steht die Frage, was Sisi bis heute zur perfekten Projektionsfläche für mediale Träume und für die Sehnsüchte der Massen macht.

22:25

Tages-Tipp Kinshasa Symphony (HD) Film von Claus Wischmann, Martin Baer, WDR/2011 In völliger Dunkelheit spielen zweihundert Orchestermusiker Beethovens Neunte. Ein Stromausfall wenige Takte vor dem letzten Satz! Solche Probleme sind noch die kleinste Sorge des einzigen Symphonieorchesters in Zentralafrika. In den fünfzehn Jahren seiner Existenz haben die Musiker zwei Putsche, mehrere Krisen und einen Krieg überlebt. Doch da ist die Konzentration auf die Musik, die Hoffnung auf eine bessere Zukunft. "Kinshasa Symphony" zeigt Menschen in einer der chaotischsten Städte der Welt, die eines der komplexesten Systeme menschlichen Zusammenlebens aufbauen: ein Symphonieorchester. Ein Film über den Kongo, über die Menschen in Kinshasa und über die Musik.

00:00

Historische Ereignisse Vor 25 Jahren: Paneuropäisches Picknick in Sopron (19.08.1989)

03:00

Arthur Die Erfindung eines Königs Film von Wilfried Hauke, ZDF / Arte/2009 (VPS 02:59)

04:30

Der Knochenjäger Die Schädel von Palau Film von Jonathan Moore, Erik Christensen, Marcelo Lopes, Shane Ross, PHOENIX / Discovery/2008

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: