PHOENIX

phoenix-Sendeplan für Mittwoch, 06. August 2014; Tages-Tipps: 20:15 Nicht alles war schlecht(1/2)(HD), 22:15 Die Verführungskünstler (HD), 23:30 Love Alien

Bonn (ots) - 04:30

Historische Ereignisse Abwurf der ersten Atombombe auf Hiroshima 6. August 1945

07:30

Früher war ich Filmkind Die DEFA und ihre jüngsten Darsteller Film von Knut Elstermann, RBB/2014

08:15

Die Aktuelle Kamera Nachrichten aus einem versunkenen Land Film von Jost-Arend Bösenberg, RBB/2008 In den Tagen des Mauerfalls wollten sie plötzlich alle sehen: die Aktuelle Kamera (kurz AK genannt). Nie zuvor waren die Nachrichten des DDR-Fernsehens so begehrt. Gezeigt wurde, was 37 Jahre lang tabu war - das, was die Menschen wirklich bewegte. Die Sendung war zum Sprachrohr der Bevölkerung geworden - und hatte aufgehört das Sprachrohr der Partei zu sein. Die Geschichte der AK begann Ende 1952 - als erste Nachrichtensendung im deutschen Fernsehen. Im Laufe der Zeit wurde die AK zu einer "audiovisuellen Belehrungs-Halbestunde" der Partei mit Grußbotschaften, sozialistischen Brüderküssen und mit Kamerafahrten durch Spaliere jubelnder Massen.

09:00

DeutschlandTour Niederrhein Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nah liegt? In der DeutschlandTour Niederrhein erkundet phoenix-Reporter Stefan Martens mit dem Fahrrad die Region im Westen Nordrhein-Westfalens - von Xanten bis Kranenburg an der deutsch-niederländischen Grenze.

10:15

Kulturgut Bier In Deutschland gibt es 1.200 Brauereien und 5.000 Biermarken - die meisten auf der Welt. Bier ist in Deutschland mehr als ein Getränk, es ist ein Kulturgut. Moderator Klaus Weber begibt sich im phoenix-Thema zu den Ursprüngen der Braukunst und Biergartenkultur. Bierbrauer in Fernost spielen dabei genauso eine Rolle wie das Phänomen des "Kneipensterbens".

11:30

Der Jakobsweg nach Santiago de Compostela Film von Raimund Ulbrich, SWR / 2004 Über 1.000 Jahre ist der Jakobsweg alt. Millionen Menschen sind ihn bis heute gegangen mit einem Ziel vor Augen: die Kathedrale in Santiago de Compostela mit dem Grab des Apostels Jakobus. Mit dem Film wandert der Zuschauer den Jakobsweg entlang und verweilt an Plätzen, Brücken und Kirchen, die das Gesicht dieses Weges prägen.

12:00

Marathon Boy (HD) Film von Gemma Atwal, SWR/ARTE/2013 Budhia Singhs Leben liest sich wie ein Drehbuch zu einem Bollywood-Film. Neben einer Eisenbahnlinie in Indien geboren, misshandelt und geschlagen von seinem Vater, wird er mit drei Jahren von seiner verarmten Mutter an einen Straßenhändler verkauft. Dazu bestimmt, ein trostloses Leben als Bettler zu führen, wird Budhia von einem engagierten Judotrainer von der Straße geholt. Schon bald lässt Budhia ein bemerkenswertes Talent als Läufer erkennen.

13:30

Bombay - Das Herz Indiens 1/2 Film von Peter Kunz, ZDF-Studio Singapur, PHOENIX / ZDF/2009 Riesenstädte sprengen die Vorstellungskraft. Wie viele Menschen leben in Bombay? Sind es 15 oder 20 Millionen? Wie soll die Bevölkerung einer Stadt gezählt werden, in die täglich 300 Familien vom Land strömen? Rein statistisch bietet die größte Stadt Indiens ihren Bewohnern eine der schlechtesten Lebensqualitäten der Welt, nicht nur nach dem Terrorangriff im November 2008. ZDF-Asien-Korrespondent Peter Kunz hat trotzdem viele Menschen getroffen, die ihre Stadt lieben und sie nicht verlassen würden.

14:15

Bombay - Das Herz Indiens 2/2 Film von Peter Kunz, ZDF-Studio Singapur, PHOENIX / ZDF/2009 Undenkbar wäre Bombay ohne den für Gelassenheit und Glück stehenden Elefantengott Ganesha. Er gibt Bombay Kraft. Zu seinem Tempel zieht es die Bewohner der Stadt noch vor Sonnenaufgang. Ganesha wacht aber auch über Bombays Börsenparkett und ist Fetisch der Diamantenhändler, die die Stadt zu einer Handelsmetropole der teuren Steine gemacht haben.

15:00

Chinas Ströme - Chinas Zukunft 1/3: Ein Gürtel aus grüner Seide - Der Li- und Perl-Fluss Film von Dietmar Schulz, ZDF/2002 Höhepunkt jeder China-Reise ist ein Besuch des Li-Flusses. Die malerische Region hat sich seit 1975 wieder dem Tourismus geöffnet. An den Ufern des Li-Flusses hebt sich der Morgennebel vor einer einmalig schönen Kulisse. Viele Künstler haben diesen Zauber festzuhalten versucht. Einen "Gürtel aus grüner Seide" nannte ein Dichter diese Flusslandschaft. Sie gilt als schönste Sehenswürdigkeit des Riesenreiches.

15:45

Chinas Ströme - Chinas Zukunft 2/3: Der große Sprung am Großen Drachen - Der Jangtsekiang Film von Thomas Euting, ZDF/2002 Eine Reise entlang des Yangtse offenbart Chinas Wandlung mehr als alles andere. Mit Baumaßnahmen der Superlative will sich Shanghai in die Reihe der Finanzmetropolen Manhattan, Hongkong, Singapur und Tokio erheben. Seine Mündung ist schon so gewaltig wie der Ozean, doch kaum breit genug für die schwimmenden Karawanen, die hier aneinander vorbei ziehen - Fähren und Kreuzfahrtschiffe, Dschunken und Fischerboote, Flöße oder haushohe Containerfrachter mit Ladungen für ferne Kontinente. Oder für Shanghai, das ohne den Yangtse nicht sein könnte, was es heute ist: Zentrum des kommunistischen Kapitalismus am Kopf des Drachens.

16:30

Chinas Ströme - Chinas Zukunft 3/3: Strom ohne Wasser - Der gelbe Fluss Film von Joachim Holtz, ZDF/2002 Von der Quelle bis zur Mündung entlang eines verdurstenden Stroms: Durch Menschenhand herbeigeführt, versiegt der Gelbe Fluss, und die Wüste siegt. Schiffe befahren den Gelben Fluss nur noch ganz selten. Der Wasserstand ist viel zu niedrig, und er fällt immer mehr. In den neunziger Jahren schaffte es der Gelbe Fluss nicht einmal mehr bis zu seiner Mündung. Zweihundert Kilometer vor dem Meer endete der Lauf des Wassers. Damit der Gelbe Fluss einmal wieder genügend Wasser führt, soll es in riesigen Röhren aus dem Yangtse zugeleitet werden. Das gigantische Jahrzehnt-Projekt, größer noch als der Drei-Schluchten-Staudamm, beschäftigt derzeit die Planer in Peking.

17:15

Von Pferden lernen Film von Markus Hoffmann, WDR/2014 Die Kölnerin Maxi Fürwentsches lebt ihren ganz eigenen Aussteigertraum. Ein Trauerfall war für die 31-Jährige die Initialzündung für eine Geschäftsidee. Auf ihrem Pferdehof in Sa Rapita auf Mallorca nutzt sie das Instinktverhalten spanischer Pferde für therapeutische Zwecke. (VPS 17:14)

17:30

Vor Ort Moderation: Klaus Weidmann

18:00

Bello in der Hundekita Film von Stefan Faller, Thomas Scholz, RBB/2014 Berufstätige Hundebesitzer kennen das Dilemma. Wohin mit dem Liebling während der Arbeitszeit? Herrchen und Frauchen können ja nicht täglich Freunde darum bitten, mit dem alleingelassenen Hund vor die Tür zu gehen. Die Lösung: Gestresste Großstädter engagieren mittlerweile immer öfter professionelle Hundesitter oder Dogwalker mit Abholservice. Und mittlerweile gibt es sogar Hunde-Kitas. Der Markt mit Bello boomt. Denn ein Konzept, das für Kinder funktioniert, kann für den vierbeinigen Freund des Menschen schließlich nicht schlecht sein.

18:30

Früher war ich Filmkind Die DEFA und ihre jüngsten Darsteller Film von Knut Elstermann, RBB/2014 Wer kennt sie nicht - die großen DEFA-Kinder- und Märchenfilme wie "Der kleine Muck", "Das kalte Herz" oder "Alfons Zitterbacke"? In Ost und West haben sie sich ein großes Publikum und eine treue Fangemeinde erobert. Ihre jungen Hauptdarsteller wurden nicht als Stars gefeiert, auch nicht immer wieder neu besetzt - aber die oft einzigartigen Leistungen der Kinderdarsteller haben sich bei den Zuschauern eingeprägt. Filmautor Knut Elstermann hat einige der einstigen Filmkinder aufgesucht, befragt und mit der Kamera beobachtet.

19:15

Die Aktuelle Kamera Nachrichten aus einem versunkenen Land Film von Jost-Arend Bösenberg, RBB/2008 In den Tagen des Mauerfalls wollten sie plötzlich alle sehen: die Aktuelle Kamera (kurz AK genannt). Nie zuvor waren die Nachrichten des DDR-Fernsehens so begehrt. Gezeigt wurde, was 37 Jahre lang tabu war - das, was die Menschen wirklich bewegte. Die Sendung war zum Sprachrohr der Bevölkerung geworden - und hatte aufgehört das Sprachrohr der Partei zu sein. Die Geschichte der AK begann Ende 1952 - als erste Nachrichtensendung im deutschen Fernsehen. Im Laufe der Zeit wurde die AK zu einer "audiovisuellen Belehrungs-Halbestunde" der Partei mit Grußbotschaften, sozialistischen Brüderküssen und mit Kamerafahrten durch Spaliere jubelnder Massen.

20:00

Tagesschau mit Gebärdensprache

20:15

Tages-Tipp Nicht alles war schlecht (HD) 1/2: DDR - Liebe, Frust und Freiheit Film von Karlo Malmedie, Kristin Siebert, ZDF/2014 Wie war sie wirklich, die DDR? Das bessere Deutschland wollte sie sein - und war nach 40 Jahren endgültig gescheitert. Wie viele seiner Altersgenossen stellt sich Constantin von Jascheroff die Frage, ob diese untergegangene Republik nicht doch vielleicht das bessere Deutschland gewesen war. Constantin wurde in der DDR geboren, war erst drei Jahre alt, als die Mauer fiel. Seine Eltern waren kurz zuvor aus dem sozialistischen Staat geflohen. Für das ZDF macht Constantin von Jascheroff nun den DDR-Check, will erleben, wie es ihm ergangen wäre, hätte er seine Jugend hinter der Mauer verbracht. Wie lebte und liebte, wie arbeitete und feierte man im Osten? Der junge Schauspieler schlüpft in immer neue Rollen und erfährt, wie sie wirklich war - die geliebte und gehasste Heimat DDR.

21:00

Nicht alles war schlecht (HD) 2/2: DDR - Sehnsucht, Trotz und Rock'n Roll Film von Karlo Malmedie, Kristin Siebert, ZDF/2014 Der SED-Staat hatte sich wie ein Krake über das Privatleben der Menschen gelegt. Wie man gekleidet war, welches Auto man fuhr, welche Musik man hörte - all das versuchten die selbst ernannten Hüter des "Paradieses der Arbeiter und Bauern" zu kontrollieren. Die Sehnsucht nach Freiheit trieb die Jascheroffs schließlich zur Flucht aus der DDR.

21:45

heute journal mit Gebärdensprache

22:15

Tages-Tipp Die Verführungskünstler (HD) Film von Johanna Bentz, SWR (Baden-Baden)/2013 Auch das Verführen von Frauen ist erlernbar: Das verspricht "Pick-up - Die Kunst der Verführung", eine kommerziell erfolgreiche Bewegung, die in den USA entstand und längst auch in Deutschland erfolgreich ist. Gabriel, Robert und Sebastian möchten gerne daran glauben. Bislang ohne nennenswerten Erfolg bei den Frauen, sind sie nun fest entschlossen, daran etwas zu ändern. Sie melden sich bei "Pick-up" an und arbeiten sich eifrig durch die "Bedienungsanleitung", die ihnen präsentiert wird.

23:30

Tages-Tipp Love Alien 30, männlich, ungeküsst Film von Wolfram Huke, BR/2013 Was ist schief gelaufen, wenn du 30 wirst - aber dein Kontostand in Sachen Liebe noch auf null steht? "Love Alien" ist die radikal subjektive Bestandsaufnahme im Leben eines Filmemachers. Mit der Kamera erkundet er die ihm unbekannte Welt der Liebenden. Dabei begegnen ihm Beziehungsberater und Outfit-Optimierer, Ballermann-Urlauber, Valentinstagskäufer, eine Nachbarskatze, die eigene Familie - und Frauen. Ein filmischer Selbstversuch auf der Suche nach der ersten Freundin.

00:45

Nicht alles war schlecht (HD) 1/2: DDR - Liebe, Frust und Freiheit Film von Karlo Malmedie, Kristin Siebert, ZDF/2014

01:30

Nicht alles war schlecht (HD) 2/2: DDR - Sehnsucht, Trotz und Rock'n Roll Film von Karlo Malmedie, Kristin Siebert, ZDF/2014

02:15

DeutschlandTour Mecklemburg-Vorpommern Mecklenburg-Vorpommern - das Tourismus-Boomland im Nordosten. Nirgendwo sonst verzeichnet die Gastgewerbebranche solche Zuwächse wie in dem Land zwischen Ostsee und Seenplatte. Genau dorthin sowie in die Hauptstadt Schwerin führen die Streifzüge von phoenix-Reporter Michael Kranefeld.

03:30

DeutschlandTour Helgoland "Grün ist das Land, rot ist die Kant, weiß ist der Strand, das sind die Farben von Helgoland": So beschreiben die Einwohner Deutschlands einziger Hochseeinsel ihre Heimat. In der DeutschlandTour Helgoland erkundet phoenix-Reporterin Inga Kühn die kleine Insel und ihre atemberaubende Natur. Die in der Deutschen Bucht gelegene Insel Helgoland in Schleswig-Holstein ist nur einen Quadratkilometer groß und doch vereint sie eine spannende Geschichte mit zahlreichen Attraktionen.

04:45

DeutschlandTour Franken Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Auf der phoenix- DeutschlandTour besucht Reporter Klaus Weber das Frankenland, das Regionen in Bayern, Baden-Württemberg und Thüringen einschließt. Auf seiner Reise trifft Weber unter anderem die beiden Kabarettisten Urban Priol und Bernd Regenauer. Letzterer testet seine Fähigkeiten in fränkischer Mundart. Neben den typisch fränkischen Gütern Bier und Wein lernt er zudem die Welt der Gewürze kennen, angeleitet vom ehemaligen Sternekoch Ingo Holland. Die phoenix-DeutschlandTour führt Weber außerdem nach Nürnberg, der größten Stadt Frankens, wo er sich mit den Werken Albrecht Dürers beschäftigt.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: