PHOENIX

phoenix-Sendeplan für Montag, 04.08.2014; Tages-Tipp: 20:15 Der taumelnde Kontinent - 1900-1914 (HD)

Bonn (ots) - 05:00

Die rote Bombe 1/3: Das Ende der Unschuld Film von David Hankin, PHOENIX / Discovery / 1994 Noch vor dem Ende des Zweiten Weltkriegs war der Sowjetunion unter der Diktatur Stalins klar, dass ihre Allianz mit den Westmächten im Kampf gegen Hitler-Deutschland auf tönernen Füßen stand. Der endgültige Bruch erfolgte mit der Entwicklung der Atombombe. Der erste Film des Discovery-Dreiteilers "Die rote Bombe" beschreibt die Zeit bis 1945, als die Wissenschaft im Auftrag der Politik ihre Unschuld verlor.

05:50

Die rote Bombe 2/3: Geheime Pläne Film von David Hankin, PHOENIX / Discovery / 1994 Atomphysiker und Geheimdienstler der ehemaligen UdSSR beschreiben, wie es ihnen gelang, die erste amerikanische Atombombe in nur vier Jahren nachzubauen. Archivmaterial und Interviews mit westlichen Experten ergänzen dieses spannend aufbereitete Stück Zeitgeschichte.

06:40

Die rote Bombe 3/3: Im Namen des Friedens Film von David Hankin, PHOENIX / Discovery / 1994 Akteure von einst erzählen, wie es der UdSSR in den frühen 50er Jahren gelingen konnte, die Atomnacht USA zu überrunden. Der Mann, der diese Ära prägen sollte, hieß Andrej Sacharow. Seine Einsicht in den Wahnwitz seines Tuns kam zu spät, denn sein persönliches Opfer konnte das Wettrüsten nicht verhindern.

07:30

Der taumelnde Kontinent - 1900-1914 (HD) 1/3: Aufbruch hinter den Fassaden Film von Philipp Blom, ZDF / 3sat / ORF / 2014 Das 20. Jahrhundert begann auf Knopfdruck: 1900 eröffnete die Pariser Weltausstellung, die Millionen von Besuchern anzog. Das Licht von Hunderttausenden von Glühbirnen machte die Nacht zum Tage. Technologie und Fortschritt waren überall. Doch die Welt hatte Angst vor ihrer eigenen Erfindungskraft. Die dreiteilige Reihe blickt deshalb bewusst nicht nur auf das prägende Ereignis des Ersten Weltkriegs, dessen Beginn sich 2014 zum 100. Mal jährt, sondern stellt die Zeit von 1900 bis 1914, in der Europa ins Wanken geriet, in den Fokus der Betrachtung.

08:15

Der taumelnde Kontinent - 1900-1914 (HD) 2/3: Rasende Veränderungen Jugendkultur, Fitness, Burnout, Globalisierung der Nahrungsströme, Medien, die Politiker ins Straucheln bringen - vieles von dem, was man für typische Kennzeichen der Gegenwart hält, hat schon vor über 100 Jahren begonnen, vor 1914, vor dem Ersten Weltkrieg. Der zweite Teil beschäftigt sich mit der Beschleunigung des Alltags - zunächst in Gestalt von Maschinen und Technik, aber auch durch gesellschaftliche Entwicklungen.

09:00

DeutschlandTour Helgoland / Thema "Grün ist das Land, rot ist die Kant, weiß ist der Strand, das sind die Farben von Helgoland": So beschreiben die Einwohner Deutschlands einziger Hochseeinsel ihre Heimat. In der DeutschlandTour Helgoland erkundet phoenix-Reporterin Inga Kühn die kleine Insel und ihre atemberaubende Natur.

darin

Fundgrube für Campingfreunde Hochbetrieb beim Camping-Ausstatter Film von Sabine Wagner, WDR / 2014

11:30

Vor Ort

12:00

Inseln des Mittelmeeres Sardinien - Barbarenland und Smaragdküste Film von Holger Preusse, SWR / ARTE / 2009 In der Barbagia, dem Barbarenland, schlägt noch das ursprüngliche Herz Sardiniens. Den meisten Besuchern, die vor allem wegen der kilometerlangen Strände kommen, ist das Hinterland Sardiniens unbekannt. Hier zeigt sich die Insel von ihrer urwüchsigen und ungezähmten Seite. Es ist eine wildromantische Landschaft. Sanfte Hügel wechseln sich ab mit bizarren Granitfelsen dann wieder weite Ebenen. Bis über 1.800 Meter erheben sich die Berge. Der Gegensatz zum bekanntesten Küstenstreifen Sardiniens, der Costa Smeralda, könnte nicht größer sein.

12:45

Bin mal kurz ... am Chiemsee Götterdämmerung deluxe Film von Gert Anhalt, ZDF / 2011 Seinen Ausflug ins herrliche Chiemgau hatte sich ZDF-Reporter Gert Anhalt ganz anders vorgestellt: jedenfalls wesentlich weiß-blauer und nicht ganz so grün-grau. "Aber man muss das Beste draus machen", sagt Anhalt unverdrossen. So erforscht der "Dienstreisende" unbeeindruckt von den Unbilden des Wetters Küchen, Kähne und Klosterkeller rund um das "Bayerische Meer". (VPS 14:15)

13:00

100 Jahre Erster Weltkrieg / Thema

darin

ZDF-History: Der Erste Weltkrieg in Farbe Das 20. Jahrhundert, das so faszinierend wie furchtbar war, hat den Deutschen mehr auferlegt als jedes andere zuvor: mehr Leid und Tod, mehr Wohlstand und mehr Fortschritt. Es begann mit einer Zeit der Katastrophen von 1914 bis 1945: Zwei mörderische Kriege, Wirtschaftskrisen, der Aufstieg unmenschlicher Ideologien, die in neues Unglück führten. Es war der "Dreißigjährige Krieg des 20. Jahrhunderts", eine globale Auseinandersetzung von nie gekanntem Ausmaß. "ZDF-History" zeigt den Krieg in Farbe mit aufwändig restaurierten und per Hand kolorierten Filmaufnahmen.

Mit Jubel in die Hölle

Film von Stefan Brauburger, Stefan Mausbach, ZDF / 2014 In dem Film verleihen die Autoren bewegenden Kriegsschicksalen ein Gesicht und eine Stimme. Die Vorlage bilden Tagebücher und Briefe von drei deutschen Soldaten und ihren Angehörigen. So zeichnet er ein Bild des Infernos "von unten", spiegelt die persönliche Haltung zum Krieg, die Erfahrungen im zermürbenden Stellungskampf und das Schicksal der Familien aus verschiedenen Blickwinkeln.

Der Erste Weltkrieg

Gashölle Ypern Film von Heinrich Billstein, WDR / 2004 "Gas, Gas!" - das ist der Schreckensruf in den Schützengräben des Ersten Weltkrieges. Seit dem 22. April 1915, als die Deutschen im flandrischen Ypern erstmals Gas gegen den Feind einsetzen, ist die Chemie-Waffe das Synonym für Angst, Grauen und Leid im Krieg. Über 90.000 Soldaten werden an allen Fronten des Ersten Weltkrieges durch das Giftgas getötet, rund eine Million vergiftet. Viele Soldaten sterben noch an den Folgen der chemischen Waffe, als der Krieg längst vorbei ist. Als die Deutschen das Gas einsetzen, wollen sie wieder Bewegung in einen Stellungskrieg bringen, der scheinbar endlos Menschen, Material und Munition verschlingt. Die Chemie-Waffe soll den Feind aus den Schützengräben vertreiben und auf diese Weise den Krieg verkürzen.

18:45

Der taumelnde Kontinent - 1900-1914 (HD) 1/3: Aufbnruch hinter den Fassaden Film von Philipp Blom, ZDF / 3sat / ORF / 2014 Das 20. Jahrhundert begann auf Knopfdruck: 1900 eröffnete die Pariser Weltausstellung, die Millionen von Besuchern anzog. Das Licht von Hunderttausenden von Glühbirnen machte die Nacht zum Tage. Technologie und Fortschritt waren überall. Doch die Welt hatte Angst vor ihrer eigenen Erfindungskraft. Die dreiteilige Reihe blickt deshalb bewusst nicht nur auf das prägende Ereignis des Ersten Weltkriegs, dessen Beginn sich 2014 zum 100. Mal jährt, sondern stellt die Zeit von 1900 bis 1914, in der Europa ins Wanken geriet, in den Fokus der Betrachtung. (VPS 13:00)

19:30

Der taumelnde Kontinent - 1900-1914 (HD) 2/3: Rasende Veränderungen Jugendkultur, Fitness, Burnout, Globalisierung der Nahrungsströme, Medien, die Politiker ins Straucheln bringen - vieles von dem, was man für typische Kennzeichen der Gegenwart hält, hat schon vor über 100 Jahren begonnen, vor 1914, vor dem Ersten Weltkrieg. Der zweite Teil beschäftigt sich mit der Beschleunigung des Alltags - zunächst in Gestalt von Maschinen und Technik, aber auch durch gesellschaftliche Entwicklungen. (VPS 13:00)

20:15

Tages-Tipp Der taumelnde Kontinent - 1900-1914 (HD) 3/3: Die neuen Massen Film von Philipp Blom, ZDF / 3sat / ORF / 2014 Die Städte wuchsen und quollen über. Die Industrialisierung spülte Massen in die dynamisierten urbanen Räume. Was die Menschen dort im Gedränge erfuhren, war so noch nie da gewesen. Autos, Straßenbahnen und Schnellzüge durchschnitten Tag und Nacht die Städte. Die Wege verkürzten sich, die Zeit wurde gerafft. Der dritte Teil analysiert die Entstehung der modernen Massengesellschaft, die Auflösung gesellschaftlicher Schranken und die Entwicklung einer Kommunikationsgesellschaft. (VPS 13:00)

21:00

Gallipoli Der Kampf um die Dardanellen Film von John Hayes Fisher und Toni Quinn, ZDF / 2005 Unter dem Begriff "Dardanellenoperation" wollten die Briten im Ersten Weltkrieg die Kontrolle über den Bosporus erlangen - und führten dort eine vergebliche Schlacht mit unzähligen Toten. In einer spannenden Mischung aus historischen Bildern und eindrucksvollen Spielszenen rekapituliert der Film dieses dramatische Kapitel europäischer Geschichte. (VPS 13:00)

21:45

heute journal mit Gebärdensprache

22:15

Helden der Aufklärung 1/2: Die Macht des Wissens Film von Sheila Hayman, ZDF/ORF/ARTE / 2012 Die geistige Strömung der Aufklärung erfasste im 18. Jahrhundert ganz Europa. Nicht nur Philosophen wie der in Königsberg lehrende Immanuel Kant propagierten die Freiheit des Denkens, auch Naturwissenschaftler setzten sich gegen die Reglementierung durch Staat und Religion zur Wehr.

23:10

Helden der Aufklärung 2/2: Veränderung der Gesellschaft Film von Sheila Hayman, ZDF/ORF/ARTE / 2012 Der Franzose Nicolas Marquis de Condorcet - ein brillanter Mathematiker, Philosoph und Politiker - stand während der Französischen Revolution im Zentrum des Kampfes um mehr Freiheitsrechte und engagierte sich unter anderem für die Abschaffung der Sklaverei und die Gleichstellung der Geschlechter.

00:05

ZDF-History: Die Französische Revolution Film von Guido Knopp, ZDF / 2005 Was 1789 mit einem Streit um Brotpreiserhöhungen und dem legendären "Sturm" auf die Bastille begann, wurde zum entscheidenden Wendepunkt der Geschichte Europas. "Liberté, Égalité, Fraternité" öffnete den Weg zur modernen, freiheitlichen Gesellschaft. Der Film rekonstruiert die Schlüsselmomente jenes Aufbruchs in die Moderne - und die bewegenden Schicksale ihrer wichtigsten Protagonisten.

00:45

Der taumelnde Kontinent (HD) 3/3: Die neuen Massen Film von Philipp Blom, ZDF / 3sat / ORF / 2014 Die Städte wuchsen und quollen über. Die Industrialisierung spülte Massen in die dynamisierten urbanen Räume. Was die Menschen dort im Gedränge erfuhren, war so noch nie da gewesen. Autos, Straßenbahnen und Schnellzüge durchschnitten Tag und Nacht die Städte. Die Wege verkürzten sich, die Zeit wurde gerafft. Der dritte Teil analysiert die Entstehung der modernen Massengesellschaft, die Auflösung gesellschaftlicher Schranken und die Entwicklung einer Kommunikationsgesellschaft.

01:30

Gallipoli - Der Kampf um die Dardanellen Film von Hayes Fisher und Toni Quinn, ZDF / 2005

02:15

Zuhause wartet der Tod Die Geschichte einer lebensgefährlichen Flucht Film von Alexandre Dereims, Hark Jun Lee, In Taek Jung, WDR / 2009

03:00

Tigerwald und Kranichsee Eine Reise durch Chinas Nordosten Film von Ariane Reimers, phoenix / NDR / 2013

03:45

ZDF-History: Bruderkrieg der Könige Film von Richard Sanders, ZDF / 2014

Frauen am Himmel /Thema

04:30

Ich war eine Jet-Set-Stewardess (HD) Film von Joe Harding, ZDF / 2014

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: