PHOENIX

phoenix-Thema: Terror in Afrika - Mittwoch, 28. Mai 2014, 13.00 Uhr

Bonn (ots) - Entführungen, Bombenanschläge, Gewalt und Drohungen - die Schlagzeilen zu Terroranschlägen in Afrika reißen nicht ab. Am meisten Aufsehen erregt zur Zeit die Entführung von mehr als 200 Mädchen durch die islamistische Terrorgruppe Boko Haram ("westliche Bildung ist Sünde") in Nigeria. Seit Jahresbeginn hat sie bereits über 2000 Menschen getötet. Die Internet-Kampagne "Bring back our girls" mit prominenten Vertretern wie Michelle Obama und der früheren US-Außenministerin Hillary Clinton setzt sich für die Freilassung der entführten Schülerinnen ein. Auch in anderen afrikanischen Staaten ist die Lage gefährlich - wie in Kenia, wo im September 2013 ein Anschlag auf das Westgate-Einkaufszentrum verübt wurde.

phoenix-Moderator Klaus Weidmann diskutiert im Bonner Studio mit dem Journalisten und Afrika-Experten Marc Engelhardt sowie dem nigerianischen Politologen Dr. John Emeka Akude vom deutschen Institut für Entwicklungspolitik über die Ursachen dieser Entwicklung.

In der Dokumentation "Terror in Nairobi" (ZDFinfo/2014) vermittelt Jörg Brase die Hintergründe zum Anschlag auf das Westgate-Einkaufszentrum und erläutert die Rolle der Terrororganisationen Al-Shabaab und Al-Qaida.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: