PHOENIX

phoenix-Sendeplan für Freitag, 25.April 2014; Tages-Tipp: Ab 20:15 Kap der Stürme - Land der Hoffnung Teil 1 bis 3(HD)

Bonn (ots) - 05:10

Sternwarte in der Wüste Film von Klaus Weidmann, PHOENIX / SWR / 2004 Die Sternwarte in der chilenischen Atacama-Wüste ist die leistungsstärkste weltweit. Forscher blicken mit ihrer Hilfe 14 Milliarden Jahre ins All, fast bis zum Urknall zurück. Sie könnten auch einen Astronauten auf dem Mond genau erkennen. Sie besteht aus vier einzelnen Teleskopen, die miteinander verbunden werden können. Jede Nacht blicken sie ins Universum. Die Astronomen werten die Daten noch vor Ort aus.

05:15

Blick in die Sterne Die Entdeckung des Universums Film von Robert Zimmermann , PHOENIX / Discovery / 2005 Der Film stellt die größten Entdeckungen der Astronomie vor. Von den Aufzeichnungen der Babylonier bis zum Blick in die Sterne, den moderne Technik ermöglicht, geben eindrucksvolle Bilder einen Überblick über die Historie der Erforschung des Weltalls.

06:00

Jet TU-144 Die sowjetische Concorde Film von Alexej Poljakow, PHOENIX / Discovery / 2011 In den 1960er Jahren entstand zwischen der Sowjetunion und der westlichen Welt ein Wettstreit um die Entwicklung des ersten Überschallpassagierflugzeuges. Während die Geschichte der legendären Concorde hinlänglich bekannt ist, rankten um die Entstehung der russischen Tupolew TU-144 lange Zeit Gerüchte und Spekulationen. Anhand von erst kürzlich freigegebenen russischen Archivmaterials lüftet diese Dokumentation alle Geheimnisse um den Supervogel.

06:45

Die Hunde-Kosmonauten von Baikonur Film von Iwan Masepa, PHOENIX / Discovery / 2011 Die Sowjetunion nach dem Zweiten Weltkrieg: Um den "Wettlauf ins All" gegen die USA zu gewinnen, mussten dringend Fortschritte bei der Entwicklung neuer Raumfahrttechnologien gemacht werden. Als Anfang der 1950er Jahre in der Gegend um Moskau vermehrt Straßenhunde verschwanden, machte sich zunächst kaum jemand Gedanken über ihr Schicksal. Erst viel später stellte sich heraus: Die Regierung hatte die Tiere zu einer streng geheimen Raketenbasis in der kasachischen Steppe bringen lassen, nach Baikonur. Dort sollten die Hunde nach monatelangem Training Pioniere der sowjetischen Raumfahrt werden.

07:30

Die Eroberung der Alpen 5/5: Höhenflug Film von Manfred Baur und Christian Bauer, BR / 2009

08:15

Alpen abgezockt (HD) Berge, Schnee und Billiglohn Film von Jo Angerer; Johannes Höflich, WDR / 2013

09:00

EuropaTour Estland / Thema (VPS 08:59)

10:15

Sicher Fliegen / Thema

11:30

Vor Ort: Aktuelles

12:00

Jungs unter Strom (HD) 1/2: Mit Volldampf durch die Pubertät Film von Katharina Gugel, Ulf Eberle, ZDF / 2012 Von den Schwierigkeiten der Pubertät erzählt die zweiteilige Dokumentation. Katharina Gugel und Ulf Eberle haben vier männliche Jugendliche zwei Jahre lang mit der Kamera durch Höhen und Tiefen dieser turbulenten Zeit begleitet. Dennis, Max, Steffen und Tim stehen vor derselben Herausforderung: irgendwie durch die Pubertät zu kommen, in der es die Jungen vor allem in der Schule deutlich schwerer haben als die Mädchen.

12:45

Jungs unter Strom (HD) 2/2: Mit Volldampf durch die Pubertät Film von Katharina Gugel, Ulf Eberle, ZDF / 2012 Ab Klasse 7 beginnt für viele der Absturz in die schlechten Noten. So wie bei Steffen: In der achten Klasse durchgefallen, nun kurz vor dem Abschluss der Realschule und immer noch Dauergast beim Rektor. Ständig sucht er Streit, auch zuhause. Seine Zukunft ist völlig ungewiss, denn statt sich auf eine Lehrstelle zu bewerben, klettert er lieber auf Hausdächer oder geht "chillen". Seine Eltern sind hilflos und verzweifelt. Doch das Wunder geschieht: Im zweiten Teil der Dokumentation wird Steffen langsam erwachsen und beginnt, Verantwortung für sein Leben zu übernehmen.

13:30

Rebellion im Kinderzimmer (HD) Der Kampf um die beste Erziehung Film von Marianne Schäfer-Trench, ZDF / 2013 Ein Haushalt mit vier Töchtern: Marie (12), Sophie (10), Alessa (7) und Amy (2). Das Motto ihrer Eltern lautet: Alles für den Erfolg der Kinder! Egal ob es um Schulleistungen, Sport oder Musik geht, Vater Markus und Mutter Nadine erwarten von ihren Mädchen, dass sie immer die Besten sind. Dafür bringen sie auch selbst alle erdenklichen Opfer - zeitlich, finanziell und emotional. Der Film liefert einen Einblick in den turbulenten Alltag von Müttern und Vätern, die viel von ihren Kindern fordern - zu viel?

14:00

Ohne Geld kleine Welt (HD) Kinder im sozialen Abseits Film von Ravi Karmalker, ZDF / 2013 Laut Statistischem Bundesamt lag die Armutsquote von Kindern und Jugendlichen in Deutschland 2012 bei 18,9 Prozent. Angelinas (17) Familie lebt seit zehn Jahren von Hartz IV. Ihre Mutter ist Frührentnerin, und der Malerbetrieb, in dem der Vater arbeitete, meldete vor zehn Jahren Insolvenz an. Seitdem trägt er nachts Zeitungen aus und arbeitet als Ein-Euro-Fahrer für die Lebenshilfe - das reicht nicht für eine Familie mit fünf Kindern. Die Hoffnung auf eine Verbesserung ihrer derzeitigen finanziellen Lage haben die Eltern längst aufgegeben.

14:30

Grenzgebiet Sperrzone! - Unbekanntes aus Mitteldeutschland 1/2: Die Jahre 1952 - 1961 Film von Christian H. Schulz, MDR / 2011 Zum 50. Mal jährte sich 2011 der Bau der Berliner Mauer und die endgültige Abriegelung der DDR durch die innerdeutsche Grenze. Während sich die Blicke der Historiker immer wieder auf die Stadt Berlin richten, sind die Geschichten entlang der Grenze - dem Eisernen Vorhang - weitgehend unbekannt. Wie lebte es sich im Schatten des "antifaschistischen Schutzwalls"? Die 2teilige Dokumentation erzählt die vielen unbekannten Geschichten aus der Grenzregion. Der zeitliche Schwerpunkt der Dokumentation liegt zwischen 1952, als die Demarkationslinie zwischen den Besatzungsmächten von DDR-Seite als unüberwindliche Grenze ausgebaut wurde, und den Jahren 1973/74, als im Zuge des Grundlagenvertrages zwischen der Bundesrepublik und der DDR eine Annäherung begann.

15:15

Grenzgebiet Sperrzone! - Unbekanntes aus Mitteldeutschland 2/2: Die Jahre 1961 - 1973 Film von Christian H. Schulz, MDR / 2011 1961 - ein schwarzes Jahr für die Deutsche Geschichte. Mit dem Mauerbau in Berlin ist die Teilung des Landes endgültig besiegelt. Noch einmal wird das Sperrgebiet in Grenznähe von politisch angeblich unzuverlässigen Menschen "gesäubert". "Aktion Kornblume" ist das Codewort für die gewaltsame Umsiedlung zahlreicher Familien. Anfang der 70er Jahre ist das Grenzregime der DDR hochgerüsteter denn je, auch jenseits der Hauptstadt. Gleichzeitig beginnt 1972 mit der Unterzeichnung des Grundlagenvertrags zwischen DDR und Bundesrepublik eine Zeit der Entspannung.

16:00

Maybrit Illner Russisches Roulette - kann man Putin trauen?

17:05

Hinter weißblauen Gittern Knastalltag in Bayern Film von Leo Spors, Christian Wilk, Rita Stingl, ZDF / 2014

17:30

Vor Ort: Aktuelles

18:00

Fisch vom Feinsten Der Edelfischkönig Film von Hannes Agena, NDR / 2012 Dietmar Repka kennt Fische, die gibt es gar nicht, munkeln Mecklenburger Gourmets. Der 50jährige Edelfischkönig hat vor 11 Jahren seine Fischmanufaktur in Valluhn gegründet. Hier herrscht das ganze Jahr über Hochbetrieb, aber ganz besonders im Weihnachtsgeschäft. In dieser Zeit muss Repka die extravaganten Wünsche seiner Kunden bedienen, und das ist manchmal gar nicht so einfach. Der Film begleitet den Fischprofi auf den Hamburger Fischgroßmarkt, wo er um die ausgefallensten Stücke feilscht.

18:30

Die Eroberung der Alpen 5/5: Höhenflug Film von Manfred Baur und Christian Bauer, BR / 2009 Mächtige Gipfel, unpassierbare Schluchten: Die Alpen bilden eine Barriere aus Fels, Eis und Schnee im Herzen Europas. Heute reist man mit Linienjets in 10.000 Meter Höhe über die Alpen, in bequemen Sitzen und mit Bordservice. Aber als sich vor hundert Jahren unerschrockene Flugpioniere daran machten, dieses Gebirge zu erobern, war jene Leichtigkeit unvorstellbar.

19:15

Alpen abgezockt (HD) Berge, Schnee und Billiglohn Film von Jo Angerer; Johannes Höflich, WDR / 2013 Garmisch-Partenkirchen, Alpenstädtchen: 27.000 Einwohner, 800 Hotels und Pensionen, über 200 Restaurants und Bars, 500 Geschäfte, eine Spielbank, ein Kongresszentrum. Über 1,3 Millionen Übernachtungen zählt man in Garmisch Jahr für Jahr. Dazu rund fünf Millionen Tagesgäste. Im Winter locken 60 Kilometer Skipiste, größtenteils künstlich beschneit, und Deutschlands höchster Berg, die Zugspitze. Im Sommer zieht die herrliche Bergwelt die Gäste an. Garmisch-Patenkirchen - ein Alpenwahn.

20:00

Tagesschau mit Gebärdensprache

20:15

Tages-Tipp Kap der Stürme - Land der Hoffnung (HD) 1/3: Die Geschichte Südafrikas 1652 - 1795 Film von Judith Voelker, WDR / 2010 Vor mehr als 500 Jahren betraten die ersten Europäer die Südspitze des afrikanischen Kontinents. Sie fanden einen Garten Eden und nannten ihn das "Kap der Guten Hoffnung". Doch das Land war nicht menschenleer. Hier lebten zwar schriftlose Kulturen, aber keine unzivilisierten Menschen, wie es die Europäer sahen. Die Unterschiede zwischen ihnen sind nur oberflächlich, unter der Haut teilen alle Menschen 99% der DNA. Unsere Vorgeschichte ist eine gemeinsame. Afrika ist die Wiege der Menschheit. Doch die ersten weißen Siedler fühlten sich den schwarzen Einheimischen überlegen.

21:00

Tages-Tipp Kap der Stürme - Land der Hoffnung (HD) 2/3: Die Geschichte Südafrikas 1795 - 1913 Film von Judith Voelker, WDR / 2010 Der zweite Teil erzählt von den Kriegen um Land und Macht in Südafrika. Die beiden konkurrierenden Parteien sind die Engländer und die Buren. Die Engländer kamen mit den Missionaren ins Land. Die Siedler am Kap haben inzwischen ihre eigene Identität entwickelt. Sie nennen sich Buren und haben nicht vor, das Land wieder zu verlassen. Anfangs glänzen die Briten mit ihrer liberalen Gesinnung: Sie schaffen die Sklaverei ab. Das missfällt den Buren, sie begeben sich auf ihren legendären "Großen Treck" weit ins Landesinnere - auf der Suche nach einem Leben in Unabhängigkeit und Freiheit.

21:45

Tages-Tipp Kap der Stürme - Land der Hoffnung (HD) 3/3: Die Geschichte Südafrikas 1913 - 2010 Film von Judith Voelker, WDR / 2010 Wem gehört das Land? Dieser Frage widmet sich der 3. Teil der Reihe. Anfang des 20. Jahrhunderts ist die Südafrikanische Union noch jung. Die großen Verlierer der Kämpfe um Land und Macht sind die Schwarzen, sie besitzen kein Wahlrecht. Die Weißen, Buren und Briten, haben das Land unter sich aufgeteilt. Der ANC beginnt seinen - zunächst gewaltlosen Widerstand. Ihr großes Vorbild ist Mahatma Gandhi.

22:30

Das Blut der Welt 1/2: Kampf ums Öl Film von Stefan Aust, Claus Richter, ZDF / 2011 Im ersten Teil der Dokumentation zeigen Stefan Aust und Claus Richter die Förderung von Erdöl und Erdgas, den wachsenden Hunger nach diesen Rohstoffen in aller Welt und die aktuellen Verteilungskämpfe um die noch frei verfügbaren Ressourcen. Sie schildern den historischen Aufstieg des Öls zur Weltmacht, reisen in die Boom-Staaten des 21. Jahrhunderts, die auch für den deutschen Markt entscheidend sind, untersuchen die Abhängigkeit der Deutschen von ausländischen Öl- und Gaslieferungen, und gehen der Frage nach, ob wir uns auf eine Zukunft ohne Öl und Gas einstellen müssen.

23:15

Das Blut der Welt 2/2: Öl der Zukunft Film von Stefan Aust, Claus Richter, ZDF / 2011 Im zweiten Teil untersuchen Stefan Aust und Claus Richter, wie sich die Welt auf die Energiezukunft vorbereitet, welche Rolle das Erdgas und die alternativen Energien dabei spielen, weshalb das Öl vor allem im Verkehrssektor noch auf lange Zeit unverzichtbar sein wird, und wie nach einer langen Phase hemmungsloser Verschwendung Energieeffizienz immer wichtiger wird. Die Autoren schildern auch, wie gleichzeitig die Anstrengungen verstärkt werden, neue Öl- und Gasvorkommen zu finden.

00:00

Böse Mine - gutes Geld (HD) Das schmutzige Geschäft mit der Kohle Film von Jo Schück, Peter Ruppert, Michael Strompen, ZDF / 2013 Maschinengewehre, Stacheldraht und ohrenbetäubender Krach: Das Hochsicherheitsgefängnis in Bogota. Mörder, Vergewaltiger und Gewaltverbrecher rütteln an den Gitterstäben ihres Daseins. Mitten drin im Bodensatz der kolumbianischen Gesellschaft: Jaime Blanco Maya, verurteilt zu 38 Jahren Haft. Er hat mehrere Morde in Auftrag gegeben: Die Spitzen einer Kohlegewerkschaft in Kolumbien mussten sterben. ZDFzoom Reporter Jo Schück ist der erste Journalist überhaupt, dem er ein Fernsehinterview gibt. Er spricht vom Milliardengeschäft mit Strom aus Kohle und seine Vorwürfe werfen dunkle Schatten - bis nach Deutschland.

00:45

Kap der Stürme - Land der Hoffnung (HD) 1/3: Die Geschichte Südafrikas 1652 - 1795 Film von Judith Voelker, WDR / 2010 Vor mehr als 500 Jahren betraten die ersten Europäer die Südspitze des afrikanischen Kontinents. Sie fanden einen Garten Eden und nannten ihn das "Kap der Guten Hoffnung". Doch das Land war nicht menschenleer. Hier lebten zwar schriftlose Kulturen, aber keine unzivilisierten Menschen, wie es die Europäer sahen. Die Unterschiede zwischen ihnen sind nur oberflächlich, unter der Haut teilen alle Menschen 99% der DNA. Unsere Vorgeschichte ist eine gemeinsame. Afrika ist die Wiege der Menschheit. Doch die ersten weißen Siedler fühlten sich den schwarzen Einheimischen überlegen.

01:30

Kap der Stürme - Land der Hoffnung (HD) 2/3: Die Geschichte Südafrikas 1795 - 1913 Film von Judith Voelker, WDR / 2010 Der zweite Teil erzählt von den Kriegen um Land und Macht in Südafrika. Die beiden konkurrierenden Parteien sind die Engländer und die Buren. Die Engländer kamen mit den Missionaren ins Land. Die Siedler am Kap haben inzwischen ihre eigene Identität entwickelt. Sie nennen sich Buren und haben nicht vor, das Land wieder zu verlassen. Anfangs glänzen die Briten mit ihrer liberalen Gesinnung: Sie schaffen die Sklaverei ab. Das missfällt den Buren, sie begeben sich auf ihren legendären "Großen Treck" weit ins Landesinnere - auf der Suche nach einem Leben in Unabhängigkeit und Freiheit.

02:15

Kap der Stürme - Land der Hoffnung (HD) 3/3: Die Geschichte Südafrikas 1913 - 2010 Film von Judith Voelker, WDR / 2010 Wem gehört das Land? Dieser Frage widmet sich der 3. Teil der Reihe. Anfang des 20. Jahrhunderts ist die Südafrikanische Union noch jung. Die großen Verlierer der Kämpfe um Land und Macht sind die Schwarzen, sie besitzen kein Wahlrecht. Die Weißen, Buren und Briten, haben das Land unter sich aufgeteilt. Der ANC beginnt seinen - zunächst gewaltlosen Widerstand. Ihr großes Vorbild ist Mahatma Gandhi.

03:00

Der Traum vom Auswandern (HD) 1/4: Jobtester in Macao und Istanbul Film von Michael Gärtner, Marco Thiel, ZDF / 2013

03:45

Der Traum vom Auswandern (HD) 2/4: Jobtester in Rio de Janeiro und Los Angeles Film von Michael Gärtner, Marco Thiel, ZDF / 2013

04:30

Der Traum vom Auswandern 3/4: Jobtester in Dubai und Finnland Film von Michael Gärtner, Marco Thiel, ZDF / 2009 Die Darmstädterin Barbara Hostalka (45) ist ein hipper Typ. Sie hat schon überall auf der Welt als Haarstylistin für Foto- und Werbeproduktionen gearbeitet. Aber sie möchte gern mehr von einem Land erleben und sich auf Dauer niederlassen. In Dubai, dem Emirat am Persischen Golf, erlebt sie ein Märchen aus Tausendundeiner Nacht im Jet-Set-Zeitalter. Sie stylt und schminkt die Schönen und Reichen. Die Rostockerin Kerstin Lenz (47) war schon zu DDR-Zeiten Grundschullehrerin. Seit Jahren lebt sie in Bremerhaven und unterrichtet dort die Kleinsten. Doch sie will ihrem Leben einen neuen Kick geben, nicht in Routine erstarren. Finnland mit seinem Schnee und seiner Stille lockt sie.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell