PHOENIX

phoenix-Sendeplan für Montag, 07. April 2014; Tages-Tipp: 21:00 Gefahr aus den Bergen

Bonn (ots) - 05:20

Haie im Visier Meeresforscher im Einsatz Film von Matthew Eisen, Jody Helzer, Jed Udall, PHOENIX / Discovery/2003 Der erste Hai schwamm vermutlich schon vor vierhundert Millionen Jahren, lange vor dem Erscheinen der Dinosaurier, durch die Weltmeere. Der Bauplan der stromlinienförmigen Fische hat sich seitdem kaum verändert. Schätzungsweise eine Million Haie werden jährlich von Menschen getötet. Die eleganten Schwimmer spielen eine unersetzliche Rolle im Ökosystem der Ozeane. Daher werden sie inzwischen vielerorts geschützt. Geeignete Schutzmaßnahmen erfordern genaue Kenntnis über die Alltagsgewohnheiten von Haien. Etwa hundertsiebzig der etwa vierhundert klassifizierten Arten tummeln sich vor Australiens Küsten. Der Dokumentarfilm begleitet ein Forschungsteam bei seiner abenteuerlichen Arbeit.

06:00

Killerbienen Todesgeschwader über Südamerika Film von Martin Gorst, PHOENIX / Discovery/2001 Mehr als 20.000 Bienenarten leben auf der Welt. Nicht alle können stechen, und nur wenige produzieren genügend Honig, um sich als Hausbienen zu eignen. Der Versuch eines brasilianischen Immenforschers, eine besonders ertragreiche Honigbienen-Art für Südamerika zu züchten, endete mit einer biologischen Katastrophe.

06:45

Wolfsblut Überleben im Rudel Film von Jim Dutcher, Jamie Dutcher, Mose Richards, PHOENIX / Discovery/2001 Auf lautlosen Pfoten prescht ein Trupp Grauwölfe durch die nächtliche Schneelandschaft - im Mondschein schimmert ihr Fell, nahezu melodiös klingen ihre Gesänge. Über Jahrhunderte vom Menschen als Geschöpf der Dunkelheit abgestempelt, wurde der Wolf immer wieder in die Rolle des Höllentiers gedrängt. Zu Unrecht, denn das Wolfsrudel ist eine der höchst entwickelten sozialen Organisationsformen des Tierreiches - eine fünf- bis zehnköpfige Gemeinschaft. Das eigene Überleben und das der Gruppe in der rauen Wildnis zu sichern, lautet die Parole der Wölfe.

07:30

Wilde Inseln (HD) Die Hebriden Film von Richard Kirby, ZDF/Arte/2013 Die Hebriden vor der Westküste Schottlands bestehen aus über 500 Inseln und bilden eine Art Wall vor dem Atlantik. Sie haben keine Berührung mit dem Festland und bieten darum den perfekten Lebensraum für Millionen erstaunlicher Kreaturen.

08:15

Die letzten Paradiese Norwegen Film von Hans Joechler, Marco Biemann, BR/2008 Grünlich schimmernde Polarlichter, mächtige Wasserfälle, zahlreiche tief eingeschnittene Fjorde. Dazu mittelalterliche Städte wie Bergen oder Trondheim, die mit ihren bunten Holzbauten jedes Jahr unzählige Touristen faszinieren. Das Königreich Norwegen ist ein Land der Vielfalt.

09:00

Vor Ort: Aktuelles darin u. a. SPD-Regierungskonferenz mit Rede des Parteivorsitzenden Sigmar Gabriel Berlin

09:45

Günther Jauch

10:45

"Augstein und Blome" mit Jakob Augstein und Nikolaus Blome Berlin

11:00

Vor Ort: Aktuelles

darin:

"Weltmacht oder Zerfall - Wohin geht Europa?" José Manuel Barroso und Fritz Pleitgen im Gespräch Köln

anschl.

Alkoholprävention bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen Pressekonferenz mit Marlene Mortler, Drogenbeauftragte der Bundesregierung; Elisabeth Pott, Direktorin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA); Volker Leienbach, Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) Berlin

12:00

Gas und Geld - Wieviel Russland steckt in Deutschland? / Thema

13:15

Boom oder Blase? (HD) Wie Fracking die Welt verändert Film von Tina Hassel und Ina Ruck, WDR/2013 Verändert Fracking die Welt? Oder ist alles nur eine große Blase? Das fragen die ARD-Korrespondentinnen Tina Hassel (Washington) und Ina Ruck (Moskau) in ihrer Dokumentation. Die Journalistinnen loten die Situationen in beiden Ländern aus und stellen dabei fest, dass Fracking die globale Ordnung verschiebt.

14:00

Vor Ort: Aktuelles

14:30

SPD-Pressekonferenz mit Generalsekretärin Yasmin Fahimi Berlin (VPS 14:00)

15:15

Die Rückkehr der Kohle (HD) Film von Inge Altemeier, Steffen Weber, NDR/2014

16:00

Zukunft der NATO / Thema

17:15

Auf der Flucht vor Armut (HD) Roma in Hamburg Film von Ute Jurkovics, Özgür Uludag, NDR/2013

17:45

Vor Ort: Aktuelles

18:00

Mode zum Wegwerfen Das Prinzip PRIMARK Film von Ulli Rothaus, Anne Kautz, ZDF/2014 (VPS 17:59)

18:30

Wilde Inseln (HD) Die Hebriden Film von Richard Kirby, ZDF/Arte/2013 Die Hebriden vor der Westküste Schottlands bestehen aus über 500 Inseln und bilden eine Art Wall vor dem Atlantik. Sie haben keine Berührung mit dem Festland und bieten darum den perfekten Lebensraum für Millionen erstaunlicher Kreaturen.

19:15

Die letzten Paradiese Norwegen Film von Hans Joechler, Marco Biemann, BR/2008 Grünlich schimmernde Polarlichter, mächtige Wasserfälle, zahlreiche tief eingeschnittene Fjorde. Dazu mittelalterliche Städte wie Bergen oder Trondheim, die mit ihren bunten Holzbauten jedes Jahr unzählige Touristen faszinieren. Das Königreich Norwegen ist ein Land der Vielfalt.

20:00

Tagesschau mit Gebärdensprache

20:15

Mit Feuer und Flut Film von Klaus Kafitz, ZDF/2009 Naturgewalten sind unberechenbar. Sobald die Naturgewalt Wetter ihre gewohnten Bahnen verlässt, ist sie imstande, regelrechte Katastrophen auszulösen - auch Europa blieb von solchen Schicksalsschlägen in der jüngsten Vergangenheit nicht verschont. Orkane, Starkniederschläge, extreme Hitze- und Kälteperioden, all das hat es auch in Europa gegeben. Wissenschaftler mahnen: Unwetter können sich in Zukunft häufen. Noch nie war die Erde so dicht besiedelt und waren so viele Menschen vom Wetter abhängig wie heute.

21:00

Tages-Tipp Gefahr aus den Bergen Film von Christian H. Schulz, ZDF/2010 In den letzten Jahren ereignen sich in den Alpen immer häufiger Felsstürze und Steinlawinen - oft in der Nähe dicht besiedelter Touristenregionen. Der Film ist einem Phänomen auf der Spur, das die Hochgebirge der Welt zunehmend ins Wanken bringt.

21:45

heute journal mit Gebärdensprache

22:15

Unter den Linden Moderation: Michael Hirz

23:00

Der Tag u. a.: Parteipressekonferenzen

00:00

Unter den Linden Moderation: Michael Hirz

00:45

Mit Feuer und Flut Film von Klaus Kafitz, ZDF/2009 Naturgewalten sind unberechenbar. Sobald die Naturgewalt Wetter ihre gewohnten Bahnen verlässt, ist sie imstande, regelrechte Katastrophen auszulösen - auch Europa blieb von solchen Schicksalsschlägen in der jüngsten Vergangenheit nicht verschont. Orkane, Starkniederschläge, extreme Hitze- und Kälteperioden, all das hat es auch in Europa gegeben. Wissenschaftler mahnen: Unwetter können sich in Zukunft häufen. Noch nie war die Erde so dicht besiedelt und waren so viele Menschen vom Wetter abhängig wie heute.

01:30

Gefahr aus den Bergen Film von Christian H. Schulz, ZDF/2010 In den letzten Jahren ereignen sich in den Alpen immer häufiger Felsstürze und Steinlawinen - oft in der Nähe dicht besiedelter Touristenregionen. Der Film ist einem Phänomen auf der Spur, das die Hochgebirge der Welt zunehmend ins Wanken bringt.

Flussreisen / Thema

02:15

Die Oder Eine Flussreise Film von Sabine Loll, RBB/2011 Die Oder ist Deutschlands viertgrößter Fluss. Sie ist ein europäischer Strom von 860 Kilometern Länge, der drei Länder - Tschechien, Polen und Deutschland - miteinander verbindet. Von ihrer Quelle im tschechischen Odergebirge bis zur Mündung ins polnische Oderhaff bei Stettin durchquert sie alte Kulturlandschaften wie Schlesien oder das Oderbruch. Die Weite des Oderbruchs und die Schönheit der vielerorts unberührt wirkenden Landschaft entlang der Oder ist von besonderem Zauber und zieht viele Menschen in ihren Bann - Künstler, Stadtflüchtlinge, Erholungssuchende.

03:00

Die Havel Eine Flussreise Film von Sabine Loll, RBB/2010 Die Havel ist geschichtsträchtige Kulturlandschaft, Freizeitparadies, Naturraum und Wasserstraße zugleich. Am Fluss liegen sowohl die Geburtsstätte Brandenburgs als auch das Weltkulturerbe der preußischen Schlösser und Gärten in Potsdam. Die Berliner Havelseen boten zur Zeit der deutschen Teilung den Westberlinern Erholungsmöglichkeiten.

03:45

Deutschland - Deine Flüsse Film von Harald Stocker, Christian Deick, ZDF/2012 Sie sind romantisch und voller Geschichte, sie dienen der Erholung und der wirtschaftlichen Entwicklung. Unsere Flüsse sind die Adern unseres Lebens. Sie haben viele Gesichter. Die meisten deutschen Städte liegen an Flüssen. Wir lieben sie - aber wir fürchten auch ihre dunkle Seite: ihre reißenden Fluten, die ganze Landstriche zerstören. Das innigste Verhältnis gilt wohl dem Rhein. Er ist der deutsche Fluss schlechthin und das Sinnbild für Romantik.

04:30

Mittelrhein Ein Jahr im Tal der Loreley Film von Ursula Höltermann, SWR/2010 Der Rhein zwischen der Loreley und Koblenz bietet alle Facetten einer Flusslandschaft, die zu Recht die Auszeichnung "Welterbe" verdient: von der bedrohlichen Enge des Canyons an der Loreley über die größte Rheinschleife bei Boppard bis hin zu dem sich öffnenden Strom vor Koblenz. Im Sommer ein quirliger Fluss, mit seiner einmaligen Dichte mittelalterlicher Burgen ein Anziehungspunkt für Touristen aus aller Welt, ist der Rhein im Winter ganz anders, ganz still und in sich gekehrt, ein Geheimtipp für Insider. Ein Jahr lang hat ein Team im Tal der Loreley gedreht, immer wieder verblüfft von den Stimmungsschwankungen des Rheins in den verschiedenen Jahreszeiten.

Ende Thema: Flussreisen

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: