PHOENIX

phoenix-Sendeplan für Dienstag, 07. Januar 2014; Tages-Tipp: 22:15 Kinder des Tsunami

Bonn (ots) - Sendeablauf für Dienstag, 07. Januar 2014

05:15

Mord in Paris Film von Manfred Baur, Hannes Schuler , ZDF / 2007 Studentenunruhen sind nicht neu für Paris, eine der ältesten Universitätsstädte Europas. Die Sorbonne gehörte zum geistigen Zentrum Frankreichs und galt neben Bologna und Oxford als berühmteste Bildungsstätte des Abendlands. Doch dann starb bei Krawallen ein Student. Die Dokumentation zeigt den schwierigen Alltag der Universitätsstadt im Mittelalter. Ein typisches Kind seiner Zeit war der französische Dichter François Villon. Mit ihm begibt sich der Zuschauer auf eine abenteuerliche Reise durch die Straßen der Metropole.

06:00

Flucht nach Venedig Film von Manfred Baur und Hannes Schuler , ZDF / 2005 Venedig war die reichste Metropole des Mittelalters. Man könnte die Stadt als einen der ersten "Global Player" der Weltgeschichte bezeichnen. Doch die weit verzweigten Handelsbeziehungen brachten nicht nur Vorteile. In dieser Dokumentation bereist der berühmte Nürnberger Maler Albrecht Dürer die Weltstadt an der Lagune. Mit ihm erkundet der Film eine erstaunlich gut organisierte und verwaltete Handelsmetropole, die ihrer Zeit weit voraus war. (VPS 06:00)

06:45

Geheimauftrag Konstantinopel Film von Manfred Baur und Hannes Schuler , ZDF / 2006 Eine Stadt in Gefahr: Im Jahr 1437 ist Konstantinopel von den osmanischen Truppen eingeschlossen. Eine Aussicht, sich aus eigener Kraft mit militärischen Mitteln zu befreien, besteht nicht. Der Kaiser ist gezwungen, in dieser verzweifelten Lage eine Entscheidung zu treffen. Die Dokumentation erzählt von einem der spannendsten Momente mittelalterlicher Geschichte. Mit aufwändigen Inszenierungen zeichnet sie die dramatischen Entwicklungen vor über 500 Jahren nach. (VPS 06:45)

07:30

Traumstädte Buenos Aires - Die Leidenschaftliche Film von Carsten Thurau , ZDF / 2010 Buenos Aires - eine Stadt, in der Menschen versuchen, ihren Traum zu verwirklichen, es bereits geschafft haben oder auch beklagen, dass das Leben hier ein Albtraum sein kann. Eine Stadt mit Menschen voller Heimweh nach einem Zuhause, das es für sie im fernen Italien oder Spanien nicht mehr gibt. Eine Stadt, die immer wie Europa sein wollte und deshalb nie so richtig angekommen ist in Lateinamerika.

08:15

Traumstädte (HD) Stockholm - Die Entspannte Film von Ines Trams , ZDF / 2010 Stockholm ist eine schwimmende Metropole mit einzigartiger Stadtgeographie: jeweils ein Drittel der Stadtfläche besteht aus Grünflächen, Wasser und bebautem Gebiet. Man kann mitten in der City schwimmen, angeln oder im Winter Schlittschuhlaufen.

09:00

WeltTour Brasilien /Thema (VPS 09:00)

Deutschlandtour: Spreewald /Thema

(VPS 10:15)

10:15

Die Sorben Ein Volk zwischen Märchen und Moderne Film von Ernst-Michael Brandt , MDR / 2010

11:30

Vor Ort: Aktuelles

darin

Arbeitsmarktzahlen Dezember 2013 Pressekonferenz mit Frank-Jürgen Weise, Vorsitzender des Vorstands der Bundesagentur für Arbeit

12:00

Die Medici - Paten der Renaissance 1/4: Aufstieg einer Dynastie Film von Justin Hardy , ARTE F / 2007 Während sich das übrige Europa im 15. Jahrhundert noch ganz unter der Herrschaft der katholischen Kirche befindet, kündigt sich im Florentiner Kultur- und Geistesleben bereits eine von den Medici entscheidend getragene tief greifende Wandlung an. Cosimo de Medici und sein Vater Giovanni gründen die mächtigste Bankdynastie der damaligen Welt, Prinzen und Päpste zählen zu ihren Kunden.

12:55

Die Anfänge der Menschheit (HD) 1/3: Vom Affen zum Mensch Film von Graham Townsley , ZDF/ARTE / 2013 Vor mehreren Millionen Jahren fand in Afrika eine folgenreiche Entwicklung statt: Große, auf allen Vieren laufende Affen richteten sich auf, um fortan nur noch auf den Hinterfüßen zu gehen. Mit der aufrechten Haltung entwickelte sich das Gehirn, und so entstand im Laufe der Zeit der Mensch. Paläontologen konnten erst jüngst den Zeitpunkt dieser Entwicklungen bestimmen. Vor dem Hintergrund dieser neuen Entdeckungen zeichnet die Reihe die Evolutionsgeschichte des Homo sapiens nach. Spannende medizinische Untersuchungen, Spezialeffekte und Computerbilder veranschaulichen die wissenschaftlichen Fakten.

13:45

Die Anfänge der Menschheit (HD) 2/3: Familienbande Film von Graham Townsley , ZDF/ARTE / 2013 Der zweite Teil untersucht das erste dem menschlichen schon sehr ähnliche Skelett des sogenannten Turkana Boy, eines männlichen Individuums, das vor etwa 1,6 Millionen Jahren in Kenia lebte. Die ersten Menschen brachten entscheidende Neuerungen, die ihr Überleben begünstigten: Sie jagten große Beutetiere mit Werkzeugen, sie konnten Feuer machen, entwickelten engere soziale Bande zum Schutz der Nachkommen und sie wanderten schließlich bis in den Kaukasus, nach Indonesien, Asien und Europa.

14:35

Die Anfänge der Menschheit (HD) 3/3: Homo Sapiens, der letzte seiner Art Film von Graham Townsley , ZDF/ARTE / 2013 Einige Millionen Jahre lang war die Erde von verschiedenen Hominidenarten bevölkert. Der Homo erectus war der erste, der Afrika vor knapp zwei Millionen Jahren verließ und nach Indonesien auszog. Dort entwickelte sich der Flores-Mensch, auch Hobbit genannt. Eine zweite Migrationswelle führte nach China, wie circa 700.000 Jahre alte Hominiden-Fossilien beweisen. Kurz darauf führte eine dritte nach Europa. Hier brachte die Evolution den Neandertaler hervor. Über Jahre gingen die Paläontologen davon aus, dass die ersten modernen Menschenpopulationen die Neandertaler aufgenommen und sich mit ihnen vermischt hätten. Aber in den Erbanlagen des heutigen Menschen ist nicht die geringste Spur von Neandertaler-Genen zu finden.

15:25

meister.werke Büste Karls des Großen - Domschatzkammer Aachen Film von Martina Müller , WDR / 2010

15:30

Blumen aus Kristall Alles über Eis Film von Christine Nusbaum, Christina Mazzanti , PHOENIX / Discovery / 2003 Jeder glaubt, den Prozess des Gefrierens zu kennen. Doch der scheinbar einfache physikalische Vorgang birgt viele Geheimnisse. Autofahrer fürchten ihn, Freunde des Wintersports sehnen ihn herbei - den Übergang von Wasser aus der flüssigen Phase in die feste Form. Wir wissen wenig über die feste Form von H2O. Das zeigt schon ein Blick ins Wörterbuch. Außer Schnee, Eis, Harsch, Firn und Reif kennen bei uns nur Spezialisten noch einige Fachbezeichnungen für die weiße Pracht. Völker wie die Inuit hingegen verfügen über etwa 40 Begriffe für die verschiedenen Formen von Schnee und circa 25 Namen unterschiedlicher Eisarten.

16:15

Eiszauber in Polen (HD) Film von Ulrich Adrian , PHOENIX/ WDR / 2010 Wenn es Winter wird in den polnischen Bergen, der Schnee die Landschaft überzieht, verändern sich auch die Menschen. Da stürzen sich Tausende in die eiskalte Ostsee, um ihren Kreislauf anzukurbeln. Da gehen Taucher mit dicken Neopren-Anzügen ins Wasser, um eine erstarrte Welt schwerelos zu erleben. Da werden Löcher ins Eis gesägt, um die Meisterschaft im Eisangeln auszutragen. Zwischen diesen Extremsportarten und heimelig geheizten Berghütten, in denen heißer Jazz gespielt wird, lässt sich ARD-Korrespondent Ulrich Adrian im verschneiten Polen verzaubern.

17:00

Winter in der Wüstensonne Unterwegs im Südwesten der USA Film von Marion Schmickler , WDR / 2011 Jeden Tag Schnee schippen - das haben sie lange genug gehabt. Sheryl Brolsma und ihr Mann Mike hauen ab, wenn's kalt wird in Minnesota. Auf in die Wüste Arizonas, wo auch im Januar jeden Tag die Sonne scheint und für sommerliche Temperaturen sorgt. Hunderttausende so genannte "Schneevögel" campen jeden Winter in Quartzside, einem Dorf am Highway zwischen Phoenix und Los Angeles, das im Sommer gerade mal 4000 Einwohner hat. In solch einem Klima gedeihen viele Ideen, die im eisigen Norden Amerikas undenkbar wären.

17:30

Vor Ort: Aktuelles

darin

Klausurtagung von Bündnis 90/Die Grünen Pressekonferenz von Simone Peter und Cem Özdemir, Bundesvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen

anschließend

Klausurtagung der CSU-Landesgruppe Statements von Gerda Hasselfeldt und Horst Seehofer, CSU-Parteivorsitzender sowie Politischer Bericht

18:00

Gewalt hinter Gittern Film von Christian Deker, Nils Naber , NDR / 2013 Ein Knastpate packt aus: Martin W. saß viele Jahre im Gefängnis, diente sich vom einfachen Knacki in einer Bande unter den Gefangenen nach oben. Schließlich hatte er in seinem Block das Sagen. Er organisierte Drogen und Dienstleistungen, erpresste und bestrafte. Wer nicht spurte, bekam das mit Tritten und Schlägen zu spüren. Oft musste er auch selber einstecken, bekam etwa eine Rasierklinge durchs Gesicht gezogen. "Wenn man oben schwimmen will, muss man kämpfen." Wie kann sowas in einem deutschen Gefängnis passieren? Christoph Lütgert besucht in seiner Reportage eine düstere Parallelwelt, die der Staat offenbar längst nicht mehr voll im Griff hat. (VPS 18:00)

18:30

Traumstädte Buenos Aires - Die Leidenschaftliche Film von Carsten Thurau , ZDF / 2010 Buenos Aires - eine Stadt, in der Menschen versuchen, ihren Traum zu verwirklichen, es bereits geschafft haben oder auch beklagen, dass das Leben hier ein Albtraum sein kann. Eine Stadt mit Menschen voller Heimweh nach einem Zuhause, das es für sie im fernen Italien oder Spanien nicht mehr gibt. Eine Stadt, die immer wie Europa sein wollte und deshalb nie so richtig angekommen ist in Lateinamerika.

19:15

Traumstädte (HD) Stockholm - Die Entspannte Film von Ines Trams , ZDF / 2010 Stockholm ist eine schwimmende Metropole mit einzigartiger Stadtgeographie: jeweils ein Drittel der Stadtfläche besteht aus Grünflächen, Wasser und bebautem Gebiet. Man kann mitten in der City schwimmen, angeln oder im Winter Schlittschuhlaufen.

20:00

Tagesschau mit Gebärdensprache

20:15

Naturgewalten Erdbeben Film von Nicolas Wright , BBC / 2008 Auf dem amerikanischen Kontinent sind Erdbeben keine Seltenheit. Wo tektonische Platten aneinander stoßen, hat sich der Mensch an die plötzlichen Stöße aus dem Erdinneren angepasst: Mit erdbebensicherer Architektur und einem gewissen Maß an Unerschütterlichkeit. Aber nicht jedes Beben verläuft glimpflich.

21:00

Naturgewalten Tsunamis Film von Nicolas Wright , BBC / 2008 Naturkatastrophen können die Welt verändern. Am 26. Dezember 2004 um 1:58 Uhr MEZ, erschütterte ein Beben der Stärke 9,3 den Indischen Ozean - das schwerste Erdbeben seit 40 Jahren. Es entstand eine gigantische Flutwelle - ein Tsunami - der von Indonesien über Thailand bis nach Afrika unvorstellbare Zerstörung und Leid verursachte. Ganze Landstriche und Städte wurden weggespült, Urlaubsstrände vernichtet - und geschätzte 300.000 Menschen wurden getötet.

Japan nach dem Tsunami /Thema:

21:45

Wo warst Du als ...? (HD) ... der Tsunami kam? Film von Christian Dassel , WDR / 2009 (VPS 21:46)

22:15

Tages-Tipp Kinder des Tsunami Film von Dan Reed , SWR / 2012 Ein Jahr nach Erdbeben, Tsunami und Atomkatastrophe in Japan rekonstruiert der Dokumentarfilm von Dan Reed die dramatischen Ereignisse aus der Sicht von Kindern, die meisten davon im Grundschulalter. Ihre Schulen liegen über 100 Kilometer voneinander entfernt. Eine der Schulen ist von dem Tsunami betroffen (Okawa Grundschule), die andere von dem Atom-Gau (Kashima-Grundschule). In einer packenden Erzählung wird nachvollziehbar, was sich in den Schulen und im Zuhause der Kinder während des Wochenendes abspielte und wie die Kinder ihr neues Leben bewältigen.

23:30

Die Welt nach Fukushima (HD) Film von Kenichi Watanabe , ARTE F / 2013 Fukushima ist nach Tschernobyl das zweite Symbol für den atomaren Super-GAU. Im März 2011 war es infolge eines Tusnamis zu einer Havarie im Atomkraftwerk von Fukushima gekommen, bei der erhebliche Mengen radioaktiver Strahlung freigesetzt wurden und immer noch werden. Der Dokumentarfilm hinterfragt die Nutzung von Kernenergie und legt die Schwachstellen eines Systems frei, das dem Risiko, das mit seiner Nutzung einhergeht, nicht gewachsen zu sein scheint.

Ende Japan nach dem Tsunami /Thema

00:45

Naturgewalten Erdbeben Film von Nicolas Wright , BBC / 2008 Auf dem amerikanischen Kontinent sind Erdbeben keine Seltenheit. Wo tektonische Platten aneinander stoßen, hat sich der Mensch an die plötzlichen Stöße aus dem Erdinneren angepasst: Mit erdbebensicherer Architektur und einem gewissen Maß an Unerschütterlichkeit. Aber nicht jedes Beben verläuft glimpflich.

01:30

Naturgewalten Tsunamis Film von Nicolas Wright , BBC / 2008 Naturkatastrophen können die Welt verändern. Am 26. Dezember 2004 um 1:58 Uhr MEZ, erschütterte ein Beben der Stärke 9,3 den Indischen Ozean - das schwerste Erdbeben seit 40 Jahren. Es entstand eine gigantische Flutwelle - ein Tsunami - der von Indonesien über Thailand bis nach Afrika unvorstellbare Zerstörung und Leid verursachte. Ganze Landstriche und Städte wurden weggespült, Urlaubsstrände vernichtet - und geschätzte 300.000 Menschen wurden getötet.

02:15

Macht Besitz glücklich? Unterwegs in einem reichen Land Film von János Kereszti , RB / 2013 Fast 10.000 Dinge hortet der durchschnittliche Deutsche in seinem Zuhause. Auch der Bremer Autor des Films, János Kereszti. Eine immense Zahl, die ihn zu einer Reise durch die Republik veranlasst. Denn die Deutschen haben im Schnitt noch nie mehr besessen und gleichzeitig noch nie so viel gekauft wie heute. Was sagen Glücksforscher und Ökonomen über den Zusammenhang von Glück und Besitz?

03:00

Wächter des weißen Goldes Der Kampf um Kenias Elfenbein Film von Jörg Brase, Nele Dehnenkamp, ZDF-Studio Nairobi , PHOENIX/ZDF / 2014 Jedes Jahr sterben in Kenia hunderte Elefanten durch die Hand von Wilderern. 70 Prozent der Elefanten Kenias lebt außerhalb der Nationalparks. Dort patrouillieren keine staatlichen Wildhüter, um die Tiere zu schützen. In Zentralkenia haben sich nun 23 Gemeinden und private Wildschutzgebiete zusammengeschlossen, um ihre Tiere selbst zu verteidigen.

03:45

ZDF-History: Die großen Momente der Deutschen

04:30

Historische Ereignisse Vor 15 Jahren: Todestag von Sebastian Haffner (02.01.1999)

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: