PHOENIX

phoenix-Erstausstrahlung: MEIN AUSLAND: Wer die Kälte liebt - Winterreise durch Schweden - Sonntag, 9. Februar 2014, 21.45 Uhr

Bonn (ots) - Der Winter kommt üblicherweise früh ins schwedische Mittelgebirge, das Fjäll. Im Oktober fällt der erste Schnee, der meist bis April liegen bleibt. Dunkel wird es zudem besonders früh, wenn man im Winter im Norden unterwegs ist.

Per Johan Göransson liebt die Kälte fast so sehr wie seine Schlittenhunde. Vor ein paar Jahren traf der Elektriker per Zufall auf einen Schlittenhundeführer. Nach der ersten Mitfahrt war Per Johan klar: "Ich will auch Schlittenhunde haben". Seitdem sind die Trainingsfahrten mit den Alaska-Huskys zum Mittelpunkt des Familienlebens auf dem abgelegenen Hof in Jämtland geworden. Auch Tommy Ny ist regelmäßig im schwedischen Fjäll unterwegs. Jeden Tag fährt der Landpostbote in seinem gelben Postauto 150 Kilometer und bringt Briefe und Pakete zu den Menschen, die abseits der größeren Städte leben.

In den ersten Dezembertagen beginnen die indigenen Sami mit der Rentierscheidung. Dabei sie sortieren die schlachtreifen Exemplare aus und entlassen den Rest zurück auf die wilden Weiden. Fast alle der etwa 16.000 Ureinwohner züchten Rentiere. Sie sind ein wichtiger Bestandteil der samischen Kultur und verkörpern das freie Leben in der Natur. Noch weiter nördlich, in Lappland, beginnt zum Jahreswechsel eine besondere Hochsaison. Lappland gilt als Mekka für Autotester. Fast alle Automarken schicken ihre neuesten Modelle, die sie auf den zugefrorenen Seen testen, in die Umgebung von Arjeplog. Die Ingenieure bringen neben den Autos und ihren Werkzeugen auch eigene Köche mit.

Clas Oliver Richter und sein Team reisen durch das winterliche Schweden und erzählen vom Alltag der Menschen, die sich in ihrem Alltag für die langen, kalten Monate eingerichtet haben.

Reportage von Clas Oliver Richter, ARD-Studio Stockholm/phoenix 2014

Erneute Ausstrahlungen Mittwoch, 12. Februar 2014, 03.00 Uhr sowie 13.15 Uhr, Freitag 14. Februar 2014, 15.15 Uhr und Samstag, 15. Februar 2014, 07.30 Uhr sowie 11.30 Uhr.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de



Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: