PHOENIX

PROGRAMMHINWEIS
Freitag, 4. Mai 2001

    Bonn (ots) -
    
    Highlights zur Geschichte und Zeitgeschichte
    20.15 Uhr James, genannt Neger-Hansi
    
    James wird 1946 in Rechenfelden bei Rosenheim geboren. James ist
schwarz und das fünfte uneheliche Kind seiner Mutter. Sein Vater war
ein schwarzer US-Besatzungssoldat, den er nie kennen lernte.
    
    Die Mutter hat kaum die Kraft, James und seine vier Geschwister
durchzubringen. Eine Zeit lang arbeitet sie in Flintsbach am Inn beim
Schwaiger-Wirt als Köchin. Wirt und Wirtin sehen das Elend der
Mutter, haben Mitleid und nehmen schließlich den kleinen James in die
Familie auf. Das Wirtshaus, die dazugehörige Landwirtschaft, das Dorf
Flintsbach werden seine Welt, die er noch heute wie seine
Westentasche kennt. Hier wird er "Negerhansi" gerufen, was er aber
nur seinen Geschwistern und Freunden durchgehen läßt. Seine dunkle
Haut schafft ihm auch Feinde. Obwohl die neue Familie James nach
Kräften unterstützt, scheitert er in der Grundschule. Er würde gerne
Musiker werden, Klarinettist, oder Bauer, statt dessen macht er in
Rosenheim eine Lehre zum Landmaschinenmechaniker. Immer wieder wird
er in Schlägereien verwickelt und gerät mit dem Gesetz in Konflikt.
Seine erste Ehe scheitert nach fünf Jahren. Erst mit seiner zweiten
Frau und einem Umzug nach Baesweiler bei Aachen scheint sein Leben in
geordnete Bahnen zu kommen. In seinem neuen Wohnort ist er ein
angesehener Mann. Er kümmert sich um die Dorfgemeinschaft und
engagiert sich ehrenamtlich im einem Jugendclub.
    
    Film von Hilde Bechert
    
    fotos über www.ard-foto.de
    
ots Originaltext: PHOENIX
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen:
PHOENIX-Kommunikation
Tel: 0228/9584-193,
eMail: presse@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: