PHOENIX

Phoenix
Einladung an die Presse
25. März 2001
Um 11.00 Uhr - 12.00 Uhr
"Die Vertriebenen - Hitlers letzte Opfer"

Bonn (ots) - Liebe Kolleginnen und Kollegen, am kommenden Sonntag, den 25. März 2001, produziert der Fernsehsender PHOENIX gemeinsam mit dem MDR und dem Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig eine Diskussionssendung zur dreiteiligen Fernsehreihe "Die Vertriebenen - Hitlers letzte Opfer", die ab Mittwoch, 21. März, 21.45 Uhr, in der ARD sowie Freitag, 23. und Samstag, 24. März, um 20.15 Uhr, und Sonntag, 25. März, um 21.15 Uhr, bei PHOENIX ausgestrahlt wird. Um 11.00 Uhr zeigen wir im Vortragssaal des Zeitgeschichtlichen Forums einen Zusammenschnitt der Reihe. Um 12.00 Uhr beginnt die Podiumsdiskussion mit: Erika Steinbach vom Bund der Vertriebenen, den Historikern Prof. Wlodzimierz Borodziej, Universität Warschau und Prof. Heinrich August Winkler, Humboldt-Universität Berlin, einem der Redakteure der Filmreihe, Dr. Ulrich Brochhagen, MDR, und dem Publizisten Jürgen Engert, der durch die Diskussion führt. In der Fernsehdiskussion, die PHOENIX am Sonntag, 25. März, ab 22.00 Uhr, ausstrahlt, wird die Dokumentationsreihe reflektiert und aktuelle Aspekte der verheerenden Kriegsfolgen für die Deutschen in den damaligen Ostgebieten und heutigen Polen erläutert. Wir möchten Sie zu dieser PHOENIX-Sendung einladen und würden uns freuen, wenn Sie nicht nur Ihre Leser auf die Podiumsdiskussion zu diesem zeitgeschichtlichen Thema aufmerksam machen, sondern auch persönlich daran teilnehmen. Im Anschluss an die Aufzeichnung, gegen 13.00 Uhr, steht Ihnen Jürgen Engert für Fragen gern zur Verfügung. Ich gehe davon aus, dass Sie umfangreiches Pressematerial der ARD zur Fernsehreihe "Die Vertriebenen" in Ihren Redaktionen vorliegen haben. Sollten Sie noch Material benötigen oder Fragen haben, stehe ich Ihnen jederzeit gern zur Verfügung. Meine Telefonnr. lautet: 0228/9584-193. Ich freue mich, von Ihnen zu hören und verbleibe mit freundlichem Gruß Regina Breetzke stellv. Leiterin Kommunikation ots Originaltext: Phoenix Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen: Tel: 0228/9584-193, e-mail: presse@phoenix.de Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: