PHOENIX

Phoenix Programmhinweis
Dienstag, 12. Dezember 2000
20.15 Uhr Schwerpunkt
Glückwunsch, Mister President?
Wissenschaft und Umwelt
19.15 Uhr Die Kräfte der Natur

Bonn (ots) - 20.15 Uhr Schwerpunkt Glückwunsch, Mister President? Am Dienstag will Florida fristgerecht 25 Wahlmänner zur Wahl des 43. Präsidenten nach Washington entsenden. Ob sie für Al Gore oder George W. Bush stimmen werden, ist nach wie vor unklar. Nicht die Wähler, sondern die Gerichte haben das letzte Wort. Die Entscheidung hat sich seit dem 7. November zu einem Kampf über mehrere Runden entwickelt, bei dem mal Bush und mal Gore nach Punkten führte. Nun ist es wieder der Oberste Gerichtshof in Washington, der darüber entscheiden soll, ob in einigen Wahlbezirken noch einmal nachgezählt werden darf - und Al Gore damit noch eine Chance hat - oder, ob Bush als Sieger feststeht. Wie wird der Kampf um das Präsidentenamt ausgehen? Wie stabil kann die Machtbasis sein, auf die sich der Sieger der Partie stützen kann? Wird der neue Präsident die Chance nutzen, das veraltete Wahlrecht der USA zu reformieren? Über diese Fragen diskutiert Martin Schulze mit Catherine McArdle-Kelleher, Aspen-Institut Berlin, Melinda Crane-Engel, Journalistin, und Karsten Voigt, Auswärtiges Amt. Interessierte Zuschauer können sich über die pHOENIX-Hotline 01802 - 8217 und per Fax 0182 - 8213 an der Diskussion beteiligen. Wissenschaft und Umwelt 19.15 Uhr Die Kräfte der Natur 2. Teil: Wind und Wasser In dieser Folge stehen mit Wind und Wasser zwei Urkräfte im Mittelpunkt, die immer wieder für Schlagzeilen sorgen. Die Folgen dessen, was zum Beispiel der Hurrikan "Mitch", gefolgt von schier endlosen Regenfällen, vor zwei Jahren in Mittelamerika anrichtete, sind immer noch nicht völlig behoben. Doch diese schrecklichen Ereignisse zeigen nur die eine Seite der Naturgewalten. Ohne Wasser wäre die Erde öde und tot. Nur weil es auf diesem Planeten Wasser gibt, konnte hier - und nur hier - Leben entstehen. Wie "Wasser" und "Wind" das Geschick allen Lebens bestimmen, zeigt der Film an so unterschiedlichen Beispielen wie Regenwäldern und Wüsten, Golf- und Labradorströmen, Passatwinden und Kalmengürteln. Besonders beeindruckend sind die Sequenzen, in denen dramatische Naturaufnahmen mit höchst aufwendigen Computeranimationen verbunden sind, um die Zuschauer hautnah am Geschehen teilhaben zu lassen. Film von Steve Nicholls ots Originaltext: Phoenix Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen: PHOENIX-Kommunikation Tel: 0228/ 9584-193 Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: