PHOENIX

PHOENIX-Programmhinweis
Mittwoch, 22. November 2000

Bonn (ots) - Wirtschaft und Soziales 19.15 Uhr Vom Fischen und Fangen Von Fischstäbchen und anderen Kostbarkeiten - ein Lebensmittel wird knapp Aneinandergereiht reichen sie von Flensburg bis Garmisch-Partenkirchen, die fritierten kleinen Quader, die Tag für Tag aus der größten Fischstäbchenfabrik der Welt vom Band laufen. In Bremerhavens Fischfabrik der Superlative wird verarbeitet, was die Weltmeere zu bieten haben: Kabeljau aus der Barentsee, Seelachs aus dem Nordatlantik oder -pazifik, Seehecht aus den Gewässern vor Südamerika und Afrika. 84 Prozent aller Fischprodukte auf deutschen Tellern sind importiert. Das ahnt kaum ein Verbraucher, genau so wenig weiß er, dass fast zwei Drittel der weltweiten Fischbestände gefährdet sind. Auf den Tellern der Verbraucher landet immer mehr Fisch, aus immer weiteren Regionen, zu immer billigeren Preisen. Ein Überfluss, der einen Konflikt verschleiert: Vor vielen Küsten droht dem Fischfang der Kollaps, hunderttausende Arbeitsplätze in der Fischereiindustrie sind in Gefahr, militärische Muskelspiele um Fischgründe weiten sich aus. Weder den Fischfilets noch den Fischstäbchen sieht man das an. Der Film beschreibt ein globales Problem, das auf unseren Tellern beginnt. Ein Film von Thomas Weidenbach fotos über www.ard-foto.de ots Originaltext: PHOENIX Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen: PHOENIX-Kommunikation Tel: 0228/9584-193 Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: