PHOENIX

PHOENIX Sendeplan für Freitag, den 29. Oktober 2010 Tages-Tipp: 10.00 2. Runde der Schlichtungsgespräche zu "Stuttgart 21" unter Leitung von Heiner Geißler (Schlichter) Stuttgart.

Bonn (ots) - weitere Tages-Tipps:

09.15 Aktuelles zu den Schlichtungsgesprächen über die Zukunft von "Stuttgart 21" Stuttgart.

10.00 2. Runde der Schlichtungsgespräche zu "Stuttgart 21" unter Leitung von Heiner Geißler (Schlichter) Stuttgart.

ca. 17.00 Parteitag der CSU

20.15 Die Geschichte der Nordsee

1/3: Erste Küstenbewohner 2/3: Kampf um die Küste 3/3: Küste zwischen Krieg und Frieden

   -------------------------------------------------------- 

08.15 Abenteuer Weiße Wildnis - Mit Uwe Kröger durch Kanadas kalten Norden 2/2: Von Eisbären, Eisbrechern und dem König der Kälte Film von Uwe Kröger, ZDF/2004 (VPS 07.15)

09.00 BON(N) JOUR BERLIN MIT BÖRSE

mit Reinhard Zweigler (Mittelbayerische Zeitung) und Ellen Frauenknecht (ARD-Börsenstudio Frankfurt/Main)

09.15 Aktuelles zu den Schlichtungsgesprächen über die Zukunft von "Stuttgart 21" Stuttgart. (VPS 09.15)

10.00 2. Runde der Schlichtungsgespräche zu "Stuttgart 21" unter Leitung von Heiner Geißler (Schlichter) Stuttgart. (VPS 09.15)

ca. 17.00 Parteitag der CSU

mit der Eröffnung durch Horst Seehofer (Parteivorsitzender und Ministerpräsident Bayern). Reden von Karl-Theoder zu Guttenberg (Bundesverteidigungsminister) und von Angela Merkel (CDU, Parteivorsitzende und Bundeskanzlerin) München. (VPS 09.15)

20.00 TAGESSCHAU (ARD) mit Gebärdensprache

20.15 Die Geschichte der Nordsee

1/3: Erste Küstenbewohner Film von Ingo Helm, NDR/2009 Kaum etwas hat das Leben der Norddeutschen so sehr beeinflusst wie die Nähe zum Meer. Die Nordsee ist ein "junges" Meer. Dort, wo heute Schiffe fahren, lag am Ende der letzten Eiszeit trockenes Land.

21.00 Die Geschichte der Nordsee

2/3: Kampf um die Küste Film von Ingo Helm, NDR/2009 Die Nordseeküste - ein geliebtes und umkämpftes Stück Erde. Die 2. Folge erzählt Schlüsselepisoden aus der Vergangenheit. Um 1500 lebte in Dithmarschen Peter Swyn, ein - modern formuliert - einflussreicher Landespolitiker. Er wollte mit alten, überholten Traditionen brechen und wurde schließlich ermordet. Der Film erzählt, wie es dazu kam. Nicht weniger bewegend ist das Schicksal der Maria von Jever, die zur gleichen Zeit erlebte, wie neue Machthaber die aufstrebenden Küstenstädte unter ihre Kontrolle bringen wollten. Hundert Jahre nach ihr lebte auf Föhr ein gewisser Matthias Petersen, genannt "Matthias der Glückliche", denn er führte ein ungewöhnlich erfolgreiches Leben als Walfänger.

21.45 Die Geschichte der Nordsee

3/3: Küste zwischen Krieg und Frieden Film von Ingo Helm, NDR/2009 In den letzten Tagen des Ersten Weltkriegs liegen die Schiffe der Kriegsmarine in Wilhelmshaven vor Anker. Der Obermatrose Richard Stumpf schreibt Tagebuch - und macht verständlich, wie aus einer Marine-Revolte die erste deutsche Revolution wurde, die das Ende der Herrschaft des Kaisers, der Könige und Fürsten in Deutschland besiegelte.

22.30 Dorschfieber

Abenteuer auf hoher See Film von Carsten Rau, Hauke Wendler, SWR/2010 (VPS 22.29)

23.00 DER TAG

Moderation: Conny Czymoch u.a. Deutscher Bundestag und 2. Schlichtungsrunde zu "Stuttgart 21" (VPS 23.00)

00.00 IM DIALOG

Michael Krons im Gespräch mit David McAllister

THEMA. Flussgiganten

00.30 Unterwegs auf dem Kongo

Film von Thierry Michel, ARTE/2009 (VPS 00.29)

01.15 Abenteuer im Regenwald - Eine Reise entlang des Amazonas mit Thomas Aders 1/3: Von der peruanischen Grenze bis Manaus PHOENIX/2008 Der Amazonas: fast grotesk in seiner Sammlung an Weltrekorden. 190.000 Kubikmeter Süßwasser schießt er pro Sekunde in den Atlantik, 23 Mal mehr als die Wolga, der wasserreichste Strom Europas. Auf einer Länge von 6.800 Kilometern nimmt er bis zur Mündung 10.000 Flüsse auf, darunter weit mehr als ein Dutzend, die länger sind als der Rhein. Manchmal schwillt er auf 100 Kilometer Breite an und umfließt - ganz nebenbei - die größte Flussinsel der Welt. ARD-Korrespondent Thomas Aders bereist ganz Brasilien, von der peruanischen Grenzstadt Tabatinga bis zur Mündung des Amazonas in Belém. Zu Fuß, im Wasserflugzeug, im Kanu und im Passagierschiff. (VPS 00.30)

02.00 Abenteuer im Regenwald - Eine Reise entlang des Amazonas mit Thomas Aders 2/3: Von Manaus bis Parintins PHOENIX/2008 Manaus war um 1900 die reichste Stadt Brasiliens. Hier setzten die Kautschukbarone ihrer Allmacht ein Denkmal: das Opernhaus. Thomas Aders und das Team aus dem ARD-Studio Rio de Janeiro schauen Seu Donatinho über die Schulter, seit 35 Jahren die Seele des Kunsttempels. Eigentlich ist er schon längst pensioniert, aber er kann einfach nicht aufhören mit seiner Arbeit in der "schönsten Oper der Welt." Er ist eine lebende Tradition, doch die Zeit ist auch in Manaus nicht stehen geblieben. Nebenan, in der zollfreien Sonderzone, rollen pro Tag 6000 Motorräder vom Fließband. Japanisches Hi-Tech, steuerbegünstigt und effizient - mitten im Regenwald. (VPS 01.15)

02.45 Abenteuer im Regenwald - Eine Reise entlang des Amazonas mit Thomas Aders 3/3: Von Santarém bis Belém PHOENIX/2008 Santarém am Amazonas liegt im brasilianischen Bundesstaat Pará. Kenner nennen diese Region "Tarra sem lei", Land ohne Gesetz. Hier herrschen die Mächtigen: die Holz- und Agrarindustriellen, und sie verfolgen jeden, der sich gegen ihre Umweltverbrechen wehrt. Bis hin zum Mord: In den vergangenen 20 Jahren wurden über 450 Menschenrechts- und Umweltaktivisten ermordet. Auch der Befreiungstheologe Padre Boeing hat schon mehrere Morddrohungen erhalten. Thomas Aders und das Team aus dem ARD-Studio Rio de Janeiro machen sich mit dem unerschrockenen Geistlichen auf die Suche nach illegalen Holzfällern. Und sie besuchen eine Dorfgemeinschaft, die sich gegen die gesetzlosen Herren des Dschungels wehrt. In Belém schließlich mündet der Amazonas in den Atlantik. (VPS 02.00)

03.30 Der Ganges

Indiens heiliger Fluss Film von Pia Liedel, SWR/2004 Mutter Ganga nennen die Inder den 2.500 Kilometer langen Fluss, der ihr Land von Nordwesten nach Osten durchzieht. Mutter Ganga ist heilig und profan zugleich, ist Zeremonienort, Badezimmer und Trinkwasserquelle. Von der Mündung auf der Insel Sagar bis zur Quelle in den eisigen Höhen des Himalajas reisten die Filmemacher auf den Spuren der indischen Pilger entlang des Ganges.

04.15 Das Donaudelta

Naturparadies in Gefahr Film von Klaus Prömpers, PHOENIX/2008 Das Donaudelta. Mit etwa 5.000 km² Fläche das größte Feuchtgebiet Europas. Hier verliert sich die Donau nach einem fast dreitausend Kilometer langen Weg vom Schwarzwald bis zum Schwarzen Meer - gespeist von Wassern aus zehn Ländern. Ein einzigartiges Labyrinth aus Schilfinseln und Lagunen, Kanälen, Sümpfen und Seen. Heimat für über 300 Vogelarten und 150 Fischarten. Aber zunehmend gefährden Landwirtschaft, Schifffahrt und Tourismus die Natur.

04.30 Chinas Größenwahn am Yangtse

Film von Thomas Weidenbach, Shi Ming, WDR/2008 An Chinas längstem Fluss stellt die Regierung seit Mitte der 90er Jahre unter Beweis, dass ihren gigantischen Zukunftsplänen nichts und niemand im Wege steht. Mehr als 2.000 Kilometer von der Hauptstadt entfernt entsteht am Yangtse ein Bauwerk von kaum vorstellbaren Ausmaßen: der größte Staudamm der Welt. Er deckt nicht nur ein Zehntel des Strombedarfs des Landes, sondern soll auch die Fahrt ozeangängiger Schiffe bis weit ins Hinterland ermöglichen. Der Preis des Fortschritts: mindestens zwei Millionen Menschen wurden zwangsumgesiedelt, Hunderte von Dörfern überflutet, bedeutende Denkmäler von den Wassermassen verschluckt.

05.15 Ägypten - Die Wunder des Nils

Film von Christel Fromm, ZDF/2005 Er ist der längste Strom der Welt, und um kaum einen anderen Fluss ranken sich so viele Mythen und Sagen, Märchen und Geheimnisse. An seinen Ufern entwickelte sich eine der ältesten Kulturen. Bis zum heutigen Tag hält er die Welt in Atem und verzaubert die Menschen. Dem Nil, dem längsten Strom der Welt, gelingt das Ungeheure, das einzigartig ist auf der Welt: Er durchquert ohne einen einzigen Zulauf, ohne auch nur einen Regentropfen die riesige Sahara bis zum Mittelmeer. Aus unbewohnbarer Wüste schuf er fruchtbares Land. Ägypten ist ein Geschenk des Nils. Hat der Fluss für die Menschen, die an seinen Ufern leben noch magische Kräfte? Wie sieht der Alltag zwischen weltberühmten Ruinen und Massen von Touristen aus?

06.00 Russlands kaltes Herz

1/2: Eine Sommerreise auf dem Ob Film von Andreas Voigt, SWR/2005 Sibirien - damit verbinden hierzulande die Menschen immer noch Verbannung und Straflager, meterhohen Schnee und bittere Kälte. In Russland ist der Name viel mehr: Metapher für Grenzenlosigkeit und Unendlichkeit, Symbol für den Kampf gegen die Wildnis. Wörtlich übersetzt heißt Sibirien "schlafende Erde". Der 2teilige Film ist eine Reise entlang des Flusses Ob, der auf mehr als 4.000 Kilometern Sibirien vom Altai im Süden bis zur Kara See im Norden durchfließt. Regisseur Andreas Voigt und sein Team haben links und rechts des Ob nach Geschichten und Schicksalen gesucht, die zeigen, wie die Menschen in Russlands "wildem" Osten leben, denken und fühlen.

06.45 Russlands kaltes Herz

2/2: Entlang des Ob zum Polarkreis Film von Andreas Voigt, SWR/2005 Im zweiten Teil brechen Filmemacher Andreas Voigt und sein Team im Herbst vom mittleren Ob auf in den Norden, dem sibirischen Winter entgegen. Links und rechts des Stroms finden sie große und kleine Geschichten und bewegende Schicksale, die Einblick geben, wie die Menschen in Russlands "kaltem Herzen" leben.

Ende THEMA. Flussgiganten

07.30 Goldene Zeiten

Das heuchlerische Geschäft mit dem Gold Film von Ralph Weihermann, Mirjam Leuze, WDR/2010

Pressekontakt:

PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Regina Breetzke-Maxeiner
Telefon: 0228 / 9584 193
Fax: 0228 / 9584 198
regina.breetzke@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: