PHOENIX

PHOENIX-News - Höhn (Grüne): Laufzeitverlängerungen sind Mauer gegen die erneuerbaren Energien/ Reiche (CDU): Laufzeiten verlängern, Sicherheit erhöhen

Bonn (ots) - Bonn/Berlin, 28. Oktober 2010 - Bärbel Höhn, stellvertretende Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, hat die von Schwarz-Gelb geplante Laufzeitverlängerung für die Atomkraftwerke heftig kritisiert. "Die Laufzeitverlängerungen sind eine Mauer gegen die erneuerbaren Energien", sagte Höhn im PHOENIX-Interview. Zur Sicherheit der Atomkraftwerke bei Terroranschlägen sagte Höhn: "Die größtmögliche Sicherheit für alte AKWs wäre es jetzt auszusteigen und abzuschalten." Die geplante Gesetzesänderung führe außerdem "zu einer Zementierung der Monopolstellung der großen Energiekonzerne", so Höhn.

Dem widersprach Katherina Reiche (CDU), parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, energisch. "Wir verlängern die Laufzeiten, aber wir erhöhen die Sicherheitsanforderungen", sagte Reiche im PHOENIX-Interview. "Wenn in Deutschland ein AKW läuft, dann muss das auch sicher sein. Wenn es nicht sicher ist, muss ein Kernkraftwerk abgeschaltet werden", so Reiche.

http://presse.phoenix.de/news/pressemitteilungen/2010/10/20101028_Hoehn_Reiche/20101028_Hoehn_Reiche.phtml

Sollten Sie mit einem Klick auf die URL nicht auf die gewünschte Seite gelangen, markieren Sie bitte die gesamte URL und kopieren Sie diese in das Adressfeld ihres Browsers.

Pressekontakt:

PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Telefon: 0228 / 9584 190
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: