PHOENIX

PHOENIX-Programmhinweis: Sonntag, 17. Oktober, 17.00 Uhr - AUF DEN PUNKT - Wolfgang Herles präsentiert neue Sachbücher aus Politik, Geschichte und Gesellschaft

Bonn (ots) - Bei "AUF DEN PUNKT" stehen am 17. Oktober 2010 um 17.00 Uhr deutsche Geschichte und die aktuelle Lage der Gesellschaft im Mittelpunkt.

Antje Vollmer war fast 20 Jahre lang Mitglied des Deutschen Bundestags. Sie wurde für ihr politisches Engagement unter anderem mit der Carl-von-Ossietzky-Medaille und dem Hannah-Arendt-Preis ausgezeichnet. In letzter Zeit hat sie vor allem als Publizistin auf sich aufmerksam gemacht. Ihr neues Buch "Doppelleben: Heinrich und Gottliebe von Lehndorff im Widerstand gegen Hitler und von Ribbentrop" dreht sich um zwei beeindruckende Persönlichkeiten, die den Widerstand gegen Hitler wagten. Das Paar gehörte zu den engsten Vertrauten von Claus Schenk Graf von Stauffenberg.

Der gegenwärtigen Lage der deutschen Gesellschaft widmet sich Edzard Reuter - sei es die Finanzkrise oder auch die prominenten Fälle der Steuerhinterziehung. In seinem Werk "Stunde der Heuchler: Wie Manager und Politiker uns zum Narren halten" rechnet der frühere Daimler-Chef Reuter mit unehrlichen und egoistischen Führungskräften ab und plädiert für eine Rückkehr zu traditionellen Wertvorstellungen.

Thea Dorn stellt ihr neues Buch "Ach. Harmonistan" vor, in dem sie sich mit dem "Verbotsstaat" Deutschland auseinander setzt. Ob Energiesparlampen, Rauchverbot oder Gesundheitsvorsorge - wo bleiben Selbstverantwortung und eigenständiges Denken, fragt die Autorin. In "Ach Harmonistan" bietet sie scharfsinnige Analysen und bezieht teilweise unbequeme Positionen.

Außerdem stellt Wolfgang Herles fünf aktuelle Bücher aus dem gleichen Themenfeld vor: Zur Tyrannei der Werte von Eberhard Straub, Smile or Die von Barbara Ehrenreich, Wolfgang Kraushaars Verena Becker und der Verfassungsschutz sowie zwei Werke über die Familie Moltke - Die Moltkes - Biografie einer Familie von Olaf Jessen und Die Moltkes - Von Königgrätz nach Kreisau von Jochen Thies.

Wiederholung am Sonntag, 14. November, 17.00 Uhr

Pressekontakt:

PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 190
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: