PHOENIX

PHOENIX-Programmhinweis: Sonntag, 22. August 2010, 13.00 Uhr - KAMINGESPRÄCH: Elmar Theveßen mit Erzbischof Robert Zollitsch

Bonn (ots) - Die Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche werfen auch auf den Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz Dr. Robert Zollitsch einen Schatten. Ihm wurde vorgeworfen, als Personalreferent in der Erzdiözese Freiburg Priesterverfehlungen nicht ausreichend verfolgt zu haben. Ein Verfahren gegen ihn wegen der Beihilfe zum Kindesmissbrauch in seiner Zeit als Personalreferent wurde jedoch nicht eröffnet. Zu lange habe er als höchster deutscher Vertreter der katholischen Kirche zu den Missbrauchsvorwürfen gegen Priester geschwiegen, lautete ein weiterer Vorwurf.

Der sich selbst als konservativ bezeichnende Zollitsch steht der Deutschen Bischofskonferenz in einer für die katholische Kirche schwierigen Zeit vor. Der 72-Jährige wurde nach seinem Theologiestudium in Freiburg und München 1965 zum Priester geweiht, neun Jahre später promovierte er. 1983 wurde Zollitsch als Personalreferent ins Erzbischöfliche Ordinariat in Freiburg berufen und war fortan für den Einsatz aller Mitarbeiter in der Seelsorge zuständig. Zum Bischof wurde Zollitsch 2003 geweiht. Seit dem 18. Februar 2008 ist er Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz.

In Freiburg trifft Elmar Theveßen Erzbischof Robert Zollitsch zum PHOENIX-KAMINGESPRÄCH.

Die Sendung wird am Sonntag, 22. August 2010, um 22.30 Uhr wiederholt.

Pressekontakt:

PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Telefon: 0228 / 9584 190
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: