PHOENIX

PHOENIX-Programmhinweis Erstausstrahlung - Auf Tauchfahrt mit U33: Das Boot 2010 Freitag, 18. Juni 2010, 21.00 Uhr

Bonn (ots) - Eigentlich ist alles streng geheim auf dem modernsten U-Boot der Bundesmarine, dem U33. Doch PHOENIX-Reporterin Ulrike Hinrichs durfte für einige Tage in Norwegen mit an Bord gehen. Entstanden sind einmalige Bilder von Tauchfahrten des U33 und exklusive Einsichten über das Leben an Bord.

Unsichtbar und leise gleitet das U 33 durch Norwegens See. Tiefseetauchen bis deutlich unter 200 Meter steht auf dem Programm. Dabei bemerke man gar nicht, dass man unter Wasser ist, stellt Ulrike Hinrichs fest. Abtauchen in einem modernen U-Boot sei fast wie Bus fahren und so leise, wie beim Segeln. Mit einem Dieselmotor und Brennstoffzellen wird das modernste konventionelle U-Boot der Welt angetrieben. Die Brennstoffzellen des Bootes sind der ganze Stolz der Bundesmarine. Denn ohne Motorengeräusch kann U33 so tagelang unbemerkt unter Wasser operieren. Rund 500 Millionen Euro kostet solch ein U-Boot. Zwei Drittel des Platzes an Bord nimmt die moderne Technik ein. Für die bleibt dabei nicht viel Raum. Bei den Notfallübungen - auch mitten in der Nacht - werden Gefahrensituationen wie Feuerausbruch und Wassereinbruch simuliert. Dann muss sich die gesamte Crew Schutz- und Tauchanzüge anziehen, um im Ernstfall darauf vorbereitet zu sein, aus 150 Metern Tiefe durch eine kleine Luke aus dem U-Boot auszusteigen.

Die Reportage gewährt nicht nur Einblicke in das U-Boot selbst. Sie zeigt zudem, wie aufwendig sich die U-Boot-Fahrer im Ausbildungszentrum Eckernförde auf die Einsätze vorbereiten müssen.

Film von Ulrike Hinrichs, PHOENIX/SWR 2010 Wiederholung: Samstag, 19. Juni 2010, 11.00 Uhr

Pressekontakt:

PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Telefon: 0228 / 9584 193
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: