PHOENIX

PHOENIX Sendeplan für Dienstag, den 30.März 2010 Tages-Tipps: 09.00 THEMA Rückkehr der Religionen. Staaten Gottes 22.15 THEMA Rückkehr der Religionen. Fundamentalismus auf dem Vormarsch

Bonn (ots) - 08.15 Napoleon und die Deutschen 4/4: Napoleon, der Verlierer Film von Steffen Schneider, MDR/2008 THEMA Rückkehr der Religionen. Staaten Gottes (VPS 08.59) 09.00 Hochzeiten mit Hindernissen Gottesstaat Israel? Film von Uri Schneider, SWR/2008 14. Mai 1948. Ein schicksalhafter Tag für Juden und Araber, dessen Auswirkungen bis heute die Weltpolitik bestimmen. Für die Juden geht an diesem Tag das 2000jährige Exil zu Ende - der Staat Israel wird ausgerufen. Für die Palästinenser steht dieses Datum als Symbol für die Nakba - die massenhafte Flucht und Vertreibung aus ihren Dörfern und Siedlungen. Der Film beleuchtet die historischen Ereignisse anhand sieben persönlicher Schicksale. (VPS 08.59) 09.30 Der Gottesstaat und die Bombe Das iranische Atomprogramm Film von Peter Metzger, Natalie Durst, BR/2010 Wer die Universität Imam Sadegh im Iran besucht, der gehört zur künftigen Elite im Land: Der Schah hat sie noch gegründet im Jahr 1970 und sein Vorbild dafür war die Universität Harvard. Doch drei Jahre nach der islamistischen Revolution 1982 beschlossen die neuen religiösen Führer, diese Universität nach ihrem Modell umzubauen. Seitdem gibt es keine Seminare über Finanzen oder Management nach westlichem Vorbild mehr, sondern Vorlesungen über Recht, Kommunikation und Wirtschaftswissenschaften auf theologischer Basis. Die 800 Studenten sind nach streng moralischen Kriterien ausgewählt worden. 10.00 Siebter Himmel im Himalaya Die Glücksformel von Bhutan Film von Peter Kunz, ZDF/2009 Kein zügelloses Streben nach Fortschritt sondern in Einklang mit Tradition und Natur leben, selbst unter Verzicht auf den einen oder anderen Standard der Moderne. Diese Losung hat der Vater des neuen Königs von Bhutan ausgegeben und das Staatsziel "Bruttonationalglück" in der Verfassung des kleinen Staates festgeschrieben. Mit der Finanzkrise wächst überall das Unbehagen gegenüber dem bisherigen Modell von Wachstum und Fortschritt. Selbst die OECD sucht nach einem menschlicheren Maßstab für Wohlstand, der mehr beinhaltet als ein auf ständiges Wachstum ausgerichtetes Bruttosozialprodukt. 10.30 Terror, Tränen, Träume Nordirland nach dem Frieden Film von Björn Staschen, PHOENIX / NDR/2010 Ein Friedensvertrag macht noch keinen Frieden: Als Republikaner und Unionisten in Nordirland 1998 beschlossen, das gegenseitige Morden einzustellen, jubelte die Welt. Das Karfreitags-Abkommen - ein Vorbild-Frieden für andere Konflikte, das schnell aus den Schlagzeilen verschwand. Doch in Nordirland leiden viele Menschen noch immer unter den Folgen der jahrzehntelangen Unruhen - bis heute. Noch immer regieren in manchen Regionen alte loyalistische oder republikanische Strukturen: Manche früheren IRA-Terroristen sind heute einflussreiche Kriminelle. (VPS 10.35) 11.00 Seid fruchtbar und vermehret Euch Film von Shosh Shlam, Marek Rozenbaum, ORF/2008 Zehn, oft sogar mehr Kinder sind in ultraorthodoxen jüdischen Familien nichts Ungewöhnliches. Das biblische Gebot "Seid fruchtbar und vermehret euch" wird sehr ernst genommen und zur Maxime ehelicher Partnerschaft erhoben. Es sind freilich in erster Linie die Frauen, die mit den Belastungen, die das Familienleben mit sich bringt, zurechtkommen müssen. Wie verkraften sie die zahlreichen Schwangerschaften? Wie begegnen sie den Herausforderungen einer ständig wachsenden Kinderschar? Wie gestaltet sich ihr Leben als Hausfrau, Ehefrau und Mutter? (VPS 11.05) 11.50 Die Reisterrassen von Banaue Film von Mario Schmidt, PHOENIX/ NDR/2007 Ende THEMA Rückkehr der Religionen. Staaten Gottes 12.00 Die Hölle der Heimkinder Film von Marion Eichelmann, Christine Romann, HR/2010 (VPS 12.01) 12.30 Aufstand im Kiez Der Kampf ums Schanzenviertel Film von Ute Jurkovics, Gudrun Kirfel, NDR/2010 Brennende Barrikaden, Wasserwerfer und Straßenschlachten mit der Polizei. Die Bewohner im Hamburger Schanzenviertel kennen solche Szenen. Seit der Stadtteil ein angesagtes Viertel geworden ist, hat sich für die Menschen hier vieles geändert. Mieten steigen rasant, kleine Läden weichen Szene-Cafés, Hunderte Nachtschwärmer bevölkern die Straßen. Gudrun Kirfel und Ute Jurkovics zeigen, wie sich das ehemals heruntergekommene Schanzenviertel zum trendigen Stadtteil wandelt. 13.00 Voll peinlich - Eltern in der Pubertät Film von Wolfgang Minder, WDR/2009 Wenn Kinder in die Pubertät kommen, werden die Eltern "voll peinlich", jedenfalls nach Meinung der Kinder. Die Eltern dagegen sind verzweifelt, wenn der Sprössling wieder ausflippt, bockig wird oder einfach den Kontakt verweigert. Wer macht hier warum Stress? Sind es wirklich immer die Jugendlichen? Wo verläuft die Grenze zwischen Behüten und Einengen, zwischen Anleiten und Loslassen? 13.45 Zwillinge Glück im Doppelpack Film von Susanne Müller, Andreas Coerper, NDR/2008 Vom doppelten Lottchen bis zu den Kessler-Zwillingen - Zwillinge haben immer schon Aufsehen erregt und Anlass zu Spekulationen gegeben über Individualität und genetische Disposition. Haben die, die sich so ähnlich sehen, auch ähnliche Wünsche und Träume? Sind Zwillinge immer "ein Herz und eine Seele"? Der Film hat vier ganz unterschiedliche Zwillingspaare durch ihren Alltag begleitet. 14.30 Allein unter Frauen Film von Marion Försching, WDR/2008 Seit zwei Jahren ist Tamer Gürbüz aus Köln allein erziehender Vater. Ohne fremde Hilfe versorgt er seine beiden kleinen Töchter und kümmert sich um den Haushalt. Immer öfter fällt dem unfreiwilligen Vollzeitvater die Decke auf den Kopf. Er fühlt sich gestresst und überfordert. Hilfe und Erholung erhofft sich der 33Jährige jetzt von einer Mutter-Vater-Kind-Kur an der Ostsee. Als einziger Mann unter 19 Frauen lernt er dort nicht nur seine weibliche Seite kennen. 14.45 THEMA. Mode - Prêt-à-porter Reportagen und Gespräche rund um die neusten Modetrends in Paris (VPS 14.45) anschl. Zu schön, um wahr zu sein Die Welt der Models Film von Barbara Schepanek, BR/2007 (VPS 14.45) anschl. Ein Kleid von Chanel Des Kaisers neue Kleider Film von Rita Knobel-Ulrich, ZDF/2005 (VPS 14.45) 17.00 Aktuelles zum Besuch von Angela Merkel (Bundeskanzlerin) Türkei. (VPS 17.00) anschl. Bischof Stephan Ackermann, Sonderbeauftragter der Bischofskonferenz, stellt Beratungs-Hotline für sexuelle Missbrauchsopfer vor Trier. (VPS 17.00) anschl. CERN startet Teilchenbeschleuniger LHC zur Simulierung des Urknalls Genf. (VPS 17.00) 18.00 Aufstand im Kiez Der Kampf ums Schanzenviertel Film von Ute Jurkovics, Gudrun Kirfel, NDR/2010 18.30 Homo Sapiens 1/2: Die Geburt des neuen Menschen Film von Jacques Malaterre, ZDF/2005 Das Verschwinden der Neandertaler gehört zu den größten Rätseln der Menschheitsgeschichte. Der französische Regisseur Jacques Malaterre geht der Frage nach, warum Homo sapiens Sieger der Evolution wurde und zeigt in bewegenden Bildern, wie der "weise Mensch" den Ackerbau erfindet, den ersten Wolf zähmt und ein Bewusstsein für seine Vergangenheit entwickelt. Die Bilder Malaterres eröffnen uns die Welt unserer frühen Verwandten mit all ihren Sorgen und Nöten. 19.15 Homo Sapiens 2/2: Die Eroberung der Welt Film von Jacques Malaterre, ZDF/2005 Vor rund 200.000 Jahren wurde in Afrika der erste Homo Sapiens geboren. Sein Erfindungsreichtum machte ihn zum Erfolgsmodell der großen Menschenfamilie. Er verließ Afrika schließlich, zog zunächst nach Asien und Europa und breitete sich dann auf dem gesamten Erdball aus. Der französische Regisseur Jacques Malaterre zeigt weniger die rein biologische Evolution des Menschen als vielmehr die Entwicklung seiner komplexen Gedanken- und Gefühlswelt. 20.00 TAGESSCHAU (ARD) mit Gebärdensprache 20.15 Einmal Pazifik und zurück Abenteuer einer Schildkröte Film von Mark Fletcher, WDR/2007 Der Pazifik ist der größte und tiefste Ozean der Erde. Zudem wird er regelmäßig von den heftigsten Stürmen heimgesucht. Unter diesen Umständen ist eine Reise über 15.000 Kilometer quer durch den Pazifik ein enormes Unterfangen. Solche riesigen Strecken sind normalerweise Albatrossen und Buckelwalen vorbehalten. Doch eine kleine Schildkröte schlägt sie alle: die Unechte Karettschildkröte. 21.00 Die gefährlichsten Haie der Welt Tauchgang mit Meeresräubern Film von Peter Lamberti, NDR/2004 Auge in Auge mit einem Weißen Hai - bisher trauten sich die meisten Taucher das nur aus der Sicherheit eines Eisenkäfigs heraus. Die beiden Australier Mark Priest und Rob Torelli sind die Ersten, die sich direkt einem der gefährlichsten Räuber der Meere nähern. Bei ihren tollkühnen Tauchgängen mit dem Weißen Hai erleben sie ein Tier, das nicht der tumbe, brutale Menschenkiller ist, wie er gerne in Actionfilmen dargestellt wird. (VPS 20.59) 21.45 HEUTE-JOURNAL (ZDF) mit Gebärdensprache THEMA Rückkehr der Religionen. Fundamentalismus auf dem Vormarsch 22.15 Adam, Eva und die Evolution Kreationismus auf dem Vormarsch Film von Dirk Neumann, Hans-Jürgen von der Burchard, SWR/2009 Der Mensch als Krone der Schöpfung, von Gott vor ungefähr 6000 Jahren erschaffen oder das Produkt von Millionen Jahren Evolution? Kreationisten glauben an die Wahrheit der biblischen Schöpfungsgeschichte und lehnen die Evolutionstheorie ab. An Schauplätzen in Deutschland, Nordamerika und dem Vatikan beleuchten wir die aktuelle Diskussion pro und contra Evolution, sprechen mit Evolutionsgegnern, Wissenschaftlern und Theologen. 22.45 Mit Gott gegen alle Religiöser Fundamentalismus auf dem Vormarsch Film von Dirk Laabs, ZDF / 3sat/2007 Weltweit sind religiöse Fundamentalisten auf dem Vormarsch. Egal, ob islamistisch oder christlich-fundamentalistisch - sie versuchen mit allen Mitteln, ihre Anhängerschaft und ihren politischen Einfluss zu vergrößern. Dirk Laabs trifft religiöse Fundamentalisten christlicher und islamischer Couleur in Deutschland, Belgien, Kanada und den USA. Er trifft aber auch Menschen, die vor dem Einfluss der Fundamentalisten warnen, die ihnen den Kampf angesagt haben. 23.30 Mohamed Sifaoui Journalist, Muslim, Demokrat Film von Fabrice Gardel, Antoine Vitkine, Arte F/2007 Der Film ist ein bewegendes Porträt des in Algerien geborenen und heute in Frankreich lebenden muslimischen Journalisten Mohamed Sifaoui, der sein Leben für Demokratie und Freiheit aufs Spiel setzt. Seine Lebensgeschichte ist ein Hoffnungszeichen für alle demokratisch gesinnten Muslime Europas. 00.15 Hexenkind Folter im Namen Jesu Film von Sacha Mirzoeff, WDR / Arte/2006 Eine neue Art von Verbrechen an Kindern hat Europa erreicht: Teufelsaustreibung im Namen Jesu Christi. In England wurden mehrere Fälle schwerer Misshandlung bekannt, zuletzt starb ein Kind nach einer wochenlangen Tortur. Die Opfer sind oft Kinder von Mitgliedern freier evangelikaler Kirchen, die aus armen afrikanischen Ländern stammen. Die Dokumentation begleitet den Londoner Religionssoziologen und Afrika-Experten Richard Hoskins in den Kongo. Ende THEMA Rückkehr der Religionen. Fundamentalismus auf dem Vormarsch THEMA. Im Land des Drachen - China 01.00 Yin und Yang Auf den Spuren chinesischer Heilkunst Film von Jochen Graebert, NDR/2009 Chinesische Heilkunst ist mehr als Ärzte, Akupunktur und Kräuterkunde. Korrespondent Jochen Graebert und das ARD-Team aus dem Studio Peking reisten durch die südchinesischen Provinzen auf der Suche nach den Wurzeln der Gesundheitsmedizin. 01.30 Chinas wilder Westen Erben der Seidenstraße Film von Klaus Kastenholz, ZDF/2007 Der Sinologe Volker Häring organisiert seit Jahren Radtouren durch das Reich der Mitte. Nun erkundet er den am wenigsten erforschten Teil Chinas mit dem Rad: Xinjiang, die nordwestlichste und größte Provinz der Volksrepublik. 02.15 Chinas wilder Westen Nachbarn der Wüste Film von Klaus Kastenholz, ZDF/2007 Im zweiten Teil entdeckt der Rad-Scout Volker Häring ein Land im Umbruch. Er trifft auf Menschen, deren Vorfahren seit Jahrhunderten in Xinjiang leben, aber auch Zugezogene aus anderen chinesischen Provinzen, die im wirtschaftlich viel versprechenden Westen Chinas ihr Glück suchen. Wie sehr wird die Provinz ihr Gesicht in den kommenden Jahren und Jahrzehnten noch verändern? 02.55 Von Peking zum Grab des Konfuzius Südreise an Chinas Kaiserkanal Film von Peter Brugger, SR/2003 Der chinesische Kaiserkanal erstreckt sich über knapp 2000 Kilometer - von Peking nach Hangzhou. Er ist die längste künstliche Wasserstraße der Welt und die Älteste, die auf langen Strecken immer noch befahren wird. Filmautor Peter Brugger reist von Peking nach Qufu, in die Stadt des Konfuzius, der seit 479 v. Chr. dort bestattet liegt. Auf der Reise kommt es zu Begegnungen und Entdeckungen in von Touristen unberührten Landstrichen. (VPS 03.00) 03.40 Von der eisernen Pagode zum Yangzi Südreise an Chinas Kaiserkanal Film von Peter Brugger, SR/2003 Die zweite Etappe entlang des Kaiserkanals beginnt in der alten chinesischen Stadt Juning. Hier steht die "Eiserne Pagode", die im Jahr 1005 gegossen wurde. Auf der Strecke nach Süden passiert der Kaiserkanal den Weihansee mit der Inselstadt Nanyang. Während der Drehzeit befindet sich die Stadt erstmalig und gänzlich unerwartet auf trockenem Grund und ist, anstatt auf dem Schiff, nur im Auto anzufahren. Der Yangzi ist seit Vollendung des "Drei-Schluchten-Staudamms" gebändigt und berühmt geworden. Durch die "Pumpstation Nr. 1" soll zukünftig Yangzi-Wasser durch das alte Bett des Kaiserkanals 1.000 Kilometer weit bis in die Gegend von Peking gepumpt werden. (VPS 03.45) 04.25 Vom langen Strom zum Westsee Südreise an Chinas Kaiserkanal Film von Peter Brugger, SR/2003 Südlich des Yangzi liegt eine der historisch-kulturell und ökonomisch reichsten Regionen Chinas. In Suzhou setzten sich die Mandarine des alten Reichs mit ihren inzwischen weltberühmten Gärten ein Denkmal. Die Stadt gilt mit seinen Kanälen und Brücken als chinesisches Venedig. Hier war zu allen Zeiten das Geld zu Hause. Die alte Kaiserstadt Hangzhou fängt den Kanal im Süden auf, eine Millionenstadt schon im 13. Jahrhundert. In den letzten 15 Jahren wurde sie so verwandelt, dass kaum ein Stein auf dem anderen blieb. Hangzhou Downtown ist das faszinierende und zugleich erschreckende Beispiel für den totalen Umbau der historischen chinesischen Metropolen. Nur in den Randzonen, am Westsee, im Tal der Klöster, bei den alten Teeplantagen spürt man noch etwas von der Schönheit des alten China. (VPS 04.30) 05.10 Eisen in China Film von Claus Wischmann, RBB/2005 Weltweit sind die Preise für Eisen und Stahl gestiegen, weil der Bedarf in China immer weiter wächst. Um schneller den Anschluss an den Stand der Technik zu erlangen, hat der Konzern Shagang in der Nähe von Shanghai ein komplettes Hütten- und Stahlwerk von Dortmund nach China transportiert. Hier wird Stahl aus Eisenerz gewonnen, aber auch aus Schrott, der in kleinen Barkassen zum Stahlkonzern gebracht wird. Kein anderes Material wird auch nur annähernd so oft recyclet wie Stahl. (VPS 05.15) 05.55 Höher, größer, breiter - Chinas neue Welt Von Shanghai zum Jangtse Film von Dirk Steffens, ZDF/2004 Shanghai ist das leuchtende Vorbild für die ganze Nation. Hinter den Glitzerfassaden der Bürotürme werden am Fließband neue Mammut-Projekte erdacht, die das Land in Rekordzeit in die Moderne katapultieren sollen. Das Gewaltigste davon ist der Drei-Schluchten-Staudamm. Der Film erkundet die neue Welt-Metropole an der Jangtse-Mündung, trifft Immobilien-Makler, die vom Boom profitieren, und besucht die letzten Reste des alten Shanghai. (VPS 06.00) 06.35 Die himmlischen Reisterrassen von China Film von Peter Weinert, HR/2007 In der Provinz Yunnan, tief im Südwesten Chinas, haben Reisbauern eine der außergewöhnlichsten Kulturlandschaften der Erde geformt. Seit über einem Jahrtausend trotzen die Hani, eine von 25 Minderheiten der Region, den Bergen Land für ihre Reisterrassen ab und versehen sie mit einem ausgeklügelten Bewässerungssystem. Diese technische Meisterleistung hat eine der außergewöhnlichsten Landschaftsarchitekturen hervorgebracht: riesige phantastisch bizarre Skulpturen aus Erde und Wasser. (VPS 06.45) 07.20 Drill in der Sportschule Film von Christoph Lütgert, NDR/2007 Ende THEMA. Im Land des Drachen - China 07.30 Einmal Pazifik und zurück Abenteuer einer Schildkröte Film von Mark Fletcher, WDR/2007 Pressekontakt: PHOENIX PHOENIX-Kommunikation Regina Breetzke-Maxeiner Telefon: 0228 / 9584 193 Fax: 0228 / 9584 198 regina.breetzke@phoenix.de Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: