PHOENIX

PHOENIX Runde "Armenhaus Deutschland? - Die wachsende Ungerechtigkeit", PROGRAMMHINWEIS Donnerstag, 23. Oktober 2008, 22.15 Uhr

Bonn (ots) - Die Kinderarmut in Deutschland hat erheblich zugenommen. Das ist nur ein beschämendes Ergebnis der OECD-Studie "Mehr Ungleichheit trotz Wachstum?". Die Studie bescheinigt Deutschland für den Zeitraum 2000 bis 2005 eine wachsende Schieflage bei der Einkommensverteilung. Für CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla ist das eindeutig ein Erbe der rot-grünen Bundesregierung. Die OECD betont jedoch, dass z.B. die Hartz-Reformen in die richtige Richtung wiesen. Dennoch ist zu befürchten, dass durch Finanzkrise und mögliche Rezession die Schere zwischen Arm und Reich im kommenden Jahr weiter auseinandergeht. Welche Maßnahmen muss die Bundesregierung aufgrund der Studie ergreifen? Welches Signal sendet die Studie an die deutsche Wirtschaft? Gaby Dietzen diskutiert in der PHOENIX Runde u. a. mit Ulrich Schneider (Paritätischer Wohlfahrtsverband) und Huberta von Voss (Autorin). Wiederholung um 00.00 Uhr. Pressekontakt: PHOENIX PHOENIX-Kommunikation Telefon: 0228 / 9584 195 Fax: 0228 / 9584 198 Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: