PHOENIX

Faszination Fußball: PHOENIX zeigt EM-Klassiker Deutschland - Tschechien und Doku "Jugend in Breslau - Wiedergeburt einer europäischen Metropole"
Sonntag, 1. Juni 2008, 15 Uhr bis 18 Uhr

Bonn (ots) - Am Sonntag, 1. Juni, zeigt PHOENIX in seiner Sendung Faszination Fußball das historische EM-Finale von 1996 in England zwischen Deutschland und Tschechien - mit Originalkommentar. Von 15 Uhr bis 18 Uhr blickt der Ereignis- und Dokumentationskanal zudem hinter die Kulissen des Sports und zeigt - getreu seinem Motto - "das ganze Bild". Im PHOENIX-Interview nimmt der ehemalige Europameister und heutige Vorstandsvorsitzende des 1. FC Kaiserslautern, Stefan Kuntz, Stellung zum Finale von 1996 und äußert sich zu den Chancen der Nationalmannschaft sowie zur aktuellen Situation in Kaiserlautern. Ebenfalls im Interview: Matthias Sammer, Sportdirektor des DFB und Kapitän der 1996er Nationalmannschaft. In einer Schalte nach Warschau wird ARD-Korrespondent Robin Lautenbach über die Stimmung in Polen eine Woche vor dem ersten EM-Spiel gegen Deutschland berichten. Und über die aktuellen EM-Vorbereitungen in Österreich gibt ZDF-Korrespondent Klaus Prömpers Auskunft. Im Gespräch mit PHOENIX-Moderator Michael Kolz wird der ehemalige Nationalspieler und Weltmeister Guido Buchwald seine Einschätzung zur EM-Vorbereitung der Nationalmannschaft erläutern. Buchwald wird zudem ab 6. Juni Experte in der täglichen PHOENIX-Sendung EM-Fieber sein. Der Film "Jugend in Breslau - Wiedergeburt einer europäischen Metropole" von Manuela Roppert zeigt das Aufblühen der polnischen Metropole. Ab 6. Juni täglich: EM-Fieber Guido Buchwald und Rainer Bonhof Fußball-Experten im PHOENIX EM-Fieber PHOENIX bekommt für seine Live-Sendung EM-Fieber (während der Fußball-EM werktags täglich 11.30 Uhr bis 14 Uhr und sonntags 13 Uhr bis 15 Uhr) weltmeisterliche Unterstützung: Rainer Bonhof und Guido Buchwald, Fußball-Weltmeister von 1974 bzw. 1990, werden als Experten die aktuellen Ereignisse rund um die Europameisterschaft begleiten und einordnen. Bereits ab Freitag, 6. Juni, geht PHOENIX mit dem EM-Fieber in seinem Studio in Wien auf Sendung. Wie schon bei der WM 2006 in Deutschland berichtet der Bonner Sender auch diesmal über die wichtigsten Geschehnisse der EM und wagt dabei wieder den Doppelpass mit der Politik: Standort des PHOENIX-Studios ist der Platz vor dem Wiener Parlamentsgebäude. Mit der österreichischen Volksvertretung wurde für die Zeit der EM eine Kooperation vereinbart. Im Mittelpunkt der PHOENIX-Berichterstattung: gesellschaftspolitische Aspekte wie die Auswirkungen der EM auf die innereuropäischen Beziehungen, die Bedeutung des internationalen Standortes Wien, die Rolle der Schweiz in Europa, die Erfolgsgeschichte der beiden ökonomischen "Musterländer" oder die Eigenheiten der deutschen Sprache in beiden Ausrichterländern. Zudem überträgt PHOENIX täglich die Pressekonferenzen der deutschen Nationalmannschaft und anderer Teams. Hintergrundgespräche mit Experten und Reportagen rund um die Europameisterschaft, ihre Gastgeber- und Teilnehmerländer werden ebenfalls Bestandteil der täglichen Live-Sendung sein. Durch die Sendung führen abwechselnd Hans-Werner Fittkau, Michael Kolz und Erhard Scherfer. Martin Richter begleitet die Nationalelf am deutschen Mannschaftsquartier in Ascona. Zudem sind weitere PHOENIX-Reporter an den Spielorten im Einsatz und sprechen mit Fans, örtlichen Politikern und Sicherheitskräften. Auch hier werden die regionalen Eigenheiten im Vordergrund stehen. EM-Fieber - Das ganze Bild dieser Fußball-Europameisterschaft live bei PHOENIX Fotos unter: www.ard-foto.de Pressekontakt: PHOENIX PHOENIX-Kommunikation Ingo Firley Telefon: 0228 / 9584 195 Fax: 0228 / 9584 198 Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: