PHOENIX

"Kein Frieden in Sicht? - 60 Jahre Israel" PHOENIX Runde am Mittwoch, 14. Mai 2008, 22.15 Uhr

Bonn (ots) - Israel wird 60. Juden aus aller Welt fanden nach dem Holocaust eine neue Heimat in Palästina. Doch die Überwindung des Traumas des einen Volkes wurde zum Trauma eines anderen: die Vertreibung der Palästinenser. Beide Seiten leben im permanenten Ausnahmezustand. Wohlstand, Bildung, Demokratie - viel hat der Staat Israel erreicht. "Die größte Herausforderung steht dem Land aber noch bevor", meint Avi Primor, Israels ehemaliger Botschafter in Deutschland, "Frieden mit den Nachbarn." Anke Plättner diskutiert in der PHOENIX Runde mit Ilan Mor (Gesandter des Botschaft Israels), Rafael Seligmann (Schriftsteller), Fuad Hamdan (Leiter des Dritte-Welt-Zentrums München, in Palästina geboren) und Marcel Pott (ehem. Nahost-Korrespondent der ARD). Wiederholung um 00.00 Uhr und Donnerstag um 09.15 Uhr Pressekontakt: PHOENIX PHOENIX-Kommunikation Telefon: 0228 / 9584 193 Fax: 0228 / 9584 198 Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: