PHOENIX

PHOENIX Runde "Nur eine Phantomdebatte? Streit um das Rentensystem", PROGRAMMHINWEIS für Dienstag, 6. Mai 2008, 22.15 Uhr

    Bonn (ots) - Altersarmut? Nicht akut! Rentenreform? Nicht nötig! Aus Sicht des Wirtschaftsforschungsinstituts "empirica" führt NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers mit seinen jüngsten Vorschlägen zur Alterversorgung eine Phantomdebatte. Laut Institut käme die von ihm geforderte Aufstockung von Mini-Renten derzeit nur Ruheständlern zu Gute, die neben ihrer gesetzlichen Rente noch andere Einkünfte haben. Eine Bewertung, die der Berliner CDU gefallen dürfte. Auch sie lehnt Rüttgers' Vorstöße mehrheitlich ab. Jedoch steht die CDU samt Koalitionspartner SPD mit ihrer jüngst beschlossenen außerplanmäßigen Rentenerhöhung von 1,1 Prozent selber in der Kritik. Diese Erhöhung, warnen Experten, gehe auf Kosten der Jungen. Sind wir bei der Rente also schon auf kostspieligen Abwegen? Welche Reformen kommen Alt und Jung zu Gute? Ist Altersarmut wirklich überschätzt?

    Gabi Dietzen diskutiert in der PHOENIX Runde mit Walter Riester (SPD, Bundesarbeitsminister a. D.), Volker Schneider (Die Linke, rentenpolitischer Sprecher) Leonard Kuckart (Landesvorsitzender der CDU-Senioren-Union, NRW) und Harald Simons (empirika Institut, Berlin)

    Wiederholung  um 00.00 Uhr.

Pressekontakt:
PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Ingo Firley
Telefon: 0228 / 9584 195
Fax: 0228 / 9584 198

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: