Asklepios Kliniken

Asklepios Kliniken mit dem BGM-Förderpreis für betriebliches Gesundheitsmanagement ausgezeichnet
Demografie-Projekt unterstützt alternsgerechtes Arbeiten in der Pflege

Hamburg (ots) - Ein gesundheitsförderndes Projekt der Asklepios Kliniken zur Bewältigung der demografischen Herausforderungen in der Pflege ist gestern mit dem Deutschen BGM-Förderpreis 2015 ausgezeichnet worden. Unter den fast 200 Bewerbungen aus der gesamten Bundesrepublik wählte die Jury rund um den ehemaligen "Wirtschaftsweisen" Prof. Bert Rürup das Demografie-Projekt von Asklepios auf den 2. Platz. Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert und wurde in Köln während eines Fachkongresses überreicht, der unter der Schirmherrschaft des Bundesverbands Betriebliches Gesundheitsmanagement stattfand. Die Preisgelder für die drei Gewinner des Wettbewerbs in Höhe von insgesamt 60.000 Euro wurden von der DAK Gesundheit ausgelobt. Das Preisgeld können die Unternehmen gezielt für projektbezogene Maßnahmen einsetzen.

Das preisgekrönte Demografie-Projekt wurde von der Asklepios-Personalentwicklung konzipiert und läuft derzeit als Pilotprojekt in der Asklepios Klinik Barmbek in Hamburg. Es soll ab dem kommenden Jahr sukzessive in den anderen Einrichtungen der Klinikgruppe ausgerollt werden. Ziel ist die Entwicklung von passgenauen, pragmatischen und wirtschaftlich umsetzbaren Maßnahmen, um ein alternsgerechtes Arbeiten im Pflege- und Funktionsdienst zu ermöglichen und damit die Arbeits- und Beschäftigungsfähigkeit langfristig zu erhalten und die Mitarbeiter an das Unternehmen zu binden. Dazu entwickeln die Projektteilnehmer übergreifende Handlungsempfehlungen in Form eines Leitfadens sowie Maßnahmen zur praktischen Unterstützung in Form einer Toolbox. Das Projekt sieht außerdem die Schulung und den Einsatz von Demografie-Beauftragten vor, die sich insbesondere mit fünf Handlungsfeldern befassen: Arbeitsorganisation und -gestaltung, Gesundheitsmanagement und Arbeitsschutz, Qualifikation und Kompetenzentwicklung, Unternehmenskultur sowie Personalführung und -rekrutierung.

Kontakt für Rückfragen:

             
Asklepios Kliniken
Konzernbereich Unternehmenskommunikation & Marketing
Tel.: (0 40) 18 18-82 66 36
E-Mail: presse@asklepios.com
24-Stunden-Rufbereitschaft der Pressestelle: (040) 1818-82 8888.

Besuchen Sie Asklepios im Internet, auf Facebook oder YouTube:
www.asklepios.com
www.facebook.com/asklepioskliniken
www.youtube.com/asklepioskliniken

Weitere Meldungen: Asklepios Kliniken

Das könnte Sie auch interessieren: