Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB)

Deutsche Krebshilfe und DOSB starten Informationskampagne
"Bewegung gegen Krebs" - Kampagne wird am 11. März vorgesellt

Frankfurt/Main (ots) - Rund 500.000 Menschen erkranken in Deutschland jährlich an Krebs. Dabei sind etwa ein Drittel der Erkrankungen auf einen ungesunden Lebensstil zurückzuführen und wären somit vermeidbar. Die Wahrscheinlichkeit an bestimmten Krebsarten zu erkranken, lässt sich zum Beispiel durch regelmäßige Bewegung deutlich senken.

Mit der bundesweiten Informationskampagne "Bewegung gegen Krebs" machen die Deutsche Krebshilfe und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) auf diese Zusammenhänge aufmerksam und bieten eine Plattform, um sich über Sport und Bewegung zu informieren sowie Zugang zu konkreten Angeboten in der eigenen Region zu finden. Ein zentrales Element der Kampagne stellt die Zusammenarbeit mit den Mitgliedsorganisationen des DOSB dar. Vereine werden im Rahmen eines Gewinnspiels dazu aufgerufen, Aktionstage oder Veranstaltungen unter das Kampagnenmotto zu stellen.

Zur Auftakt laden wir Sie herzlich ein zum:

   Presse- und Fototermin 
   Dienstag, 11. März 2014, um 11 Uhr 
   im Foyer des Deutschen Sport & Olympia Museums 
   Im Zollhafen 1 
   50678 Köln 

Ihre Gesprächspartner sind:

   - Gerd Nettekoven, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krebshilfe
   - Dr. Michael Vesper, Generaldirektor des DOSB
   - Dr. Freerk T. Baumann, Institut für Kreislaufforschung und 
     Sportmedizin der Deutschen 

Sporthochschule Köln

   - Britta Heidemann, Botschafterin der Kampagne, Olympiasiegerin im
     Degenfechten
   - Wolfgang Overath, Botschafter der Kampagne, Fußball-Weltmeister 
     1974 und
   - Shary Reeves, Botschafterin der Kampagne, TV-Moderatorin 

Sie geben den Startschuss für die Kampagne und stehen für Statements zur Verfügung.

Falls Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte an bis Freitag, 7. März, 12.00 Uhr unter presse@dosb.de oder der Telefonnummer +49 69 / 67 00 -255 an.

Pressekontakt:

Deutscher Olympischer SportBund (DOSB)
Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (0) 69 / 67 00 255
E-Mail: presse@dosb.de

www.dosb.de
www.splink.de
www.twitter.com/dosb
www.twitter.com/trimmyDOSB
www.facebook.com/trimmy

Original-Content von: Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB)

Das könnte Sie auch interessieren: