Deutsches Institut für Service-Qualität

Kundenbefragung: Mittelstandsbanken
Hohe Kundenzufriedenheit trotz Beratungsschwächen - Commerzbank auf Platz eins

Hamburg (ots) - Der Mittelstand ist das Rückgrat der deutschen Wirtschaft - er sorgt beständig für Wachstum und Beschäftigung. Auch wegen dieser Zuverlässigkeit sind mittelständische Unternehmen eine attraktive Zielgruppe für Banken und Sparkassen. Aber wie zufrieden sind umgekehrt die Mittelständler mit ihren Hausbanken? Welches Finanzinstitut sorgt für eine stabile Geschäftsbeziehung und unterstützt seine Kunden zuverlässig? Und welche Bank überzeugt hinsichtlich Beratung und Leistung? Das Deutsche Institut für Service-Qualität ermittelte in einer Befragung die Zufriedenheit von mittelständischen Unternehmen mit insgesamt zwölf bedeutenden Finanzinstituten.

Insgesamt lag die Kundenzufriedenheit mit den beurteilten Banken und Sparkassen auf einem sehr guten Niveau. Sieben der untersuchten Anbieter schnitten in der Gesamtwertung mit "sehr gut" ab, fünf Unternehmen erreichten ein gutes Resultat. Als eine Stärke kristallisierte sich die Kundenorientierung der Finanzinstitute heraus, zu der etwa die telefonische Erreichbarkeit und die Termintreue der Unternehmen zählten. In keinem anderen Bereich gaben die Befragungsteilnehmer bessere Beurteilungen ab. Auch von ihren Ansprechpartnern hatten die Kunden eine hohe Meinung: Zehn der zwölf untersuchten Finanzinstitute erhielten in der Kategorie Mitarbeiter das Qualitätsurteil "sehr gut". Die Berater punkteten insbesondere mit einer hohen Glaubwürdigkeit und ihrem angenehmen Auftreten.

Die Konditionen der Institute beurteilten die Befragten dagegen kritischer. Im Bereich Preis-Leistungs-Verhältnis waren nur gut 67 Prozent der Kunden zufrieden. Auch bei der Beratung offenbarten sich Schwächen. "Fast ein Drittel der Kunden vermisste im Beratungsgespräch Hinweise auf sinnvolle Alternativen", bemängelt Markus Hamer, Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Service-Qualität. "Knapp 37 Prozent der Teilnehmer waren sogar nicht oder nur eingeschränkt der Ansicht, dass ihnen staatliche Fördermöglichkeiten gut erläutert wurden."

Die Commerzbank ging mit einem sehr guten Gesamtergebnis als Sieger aus der Befragung hervor. Das Unternehmen überzeugte im Bereich Leistung und mit ausgeprägter Kundenorientierung. Die Mitarbeiter punkteten durch Glaubwürdigkeit und Know-how. Die Hamburger Sparkasse landete auf Platz zwei. Neben der soliden Leistung und den verlässlichen Angestellten profilierten sich die Hanseaten vor allem durch die beste Beratung und die besten Zufriedenheitswerte im Bereich Konditionen. Dritter wurde die Volksbank Mittelhessen. Zu dem sehr guten Ergebnis trugen unter anderem die günstigen Konditionen und das exzellente Preis-Leistungs-Verhältnis bei.

Für die Untersuchung zur Zufriedenheit von Mittelständlern mit ihrem Finanzinstitut wurden 300 Finanzentscheider telefonisch zu zwölf Mittelstandsbanken (jeweils die vier größten Universalbanken, Sparkassen und Volksbanken) befragt. Mit der Kundenbefragung beauftragte das Deutsche Institut für Service-Qualität den Feldspezialisten Krämer Marktforschung. Im Mittelpunkt der Befragung standen die Meinungen zu den Bereichen Leistung, Konditionen, Beratung, Kundenorientierung, Know-how und Mitarbeitern. Darüber hinaus wurde die Bereitschaft zu Weiterempfehlung und Wiederwahl erhoben und ausgewertet.

Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) verfolgt das Ziel, die Servicequalität in Deutschland zu verbessern. Das Marktforschungsinstitut mit Sitz in Hamburg führt zu diesem Zweck unabhängige Wettbewerbsanalysen, B2B-Studien und Kundenbefragungen durch. Rund 1.500 geschulte Tester sind in ganz Deutschland im Einsatz. Die Leitung der Forschungsprojekte, bei denen wissenschaftlich anerkannte Methoden und Service-Messverfahren zum Einsatz kommen, obliegt einem Team aus Soziologen, Ökonomen und Psychologen. Dem Kunden liefert das Institut wichtige Anhaltspunkte für seine Kaufentscheidungen. Unternehmen gewinnen wertvolle Informationen für das eigene Qualitätsmanagement. Das Deutsche Institut für Service-Qualität arbeitet im Auftrag von renommierten Print-Medien und TV-Sendern; Studien für Unternehmen gehören nicht zum Leistungsspektrum des DISQ.

   Veröffentlichung nur unter Nennung der Quelle: 
   Deutsches Institut für Service-Qualität 

Pressekontakt:

Markus Hamer
Fon: +49 (0)40 / 27 88 91 48 - 11
Mobil: +49 (0)176 / 64 03 21 40
E-Mail: m.hamer@disq.de
www.disq.de

Original-Content von: Deutsches Institut für Service-Qualität, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsches Institut für Service-Qualität

Das könnte Sie auch interessieren: