Fidor Bank AG

Gemeinsam für das Banking von morgen: Fidor Bank unterstützt ersten Frankfurter "Bankathon"

München (ots) - Unter dem Motto "Let´s Code the Future of FinTech" findet vom 26. bis 28.04.2015 in der Finanz-Metropole Frankfurt am Main der erste "Bankathon" statt - und die Fidor Bank ist natürlich mit dabei. Der Innovationsführer im FinTech-Segment tritt als Sponsor des von Gini und figo veranstalteten Events auf und wird auch personell vor Ort vertreten sein. "Der 'Bankathon' bringt kreative Köpfe aus der Bank- und IT-Welt zusammen, um neue Prototypen für die Bankprodukte von morgen zu suchen und zu finden. Als weltweit erste echte API-Bank hat Fidor verstanden, was FinTechs brauchen und kann deshalb mit Knowhow, Technik und auch Lizenzen helfen. Wir freuen uns auf ein kreatives Get-together!", so Fidor-Chef Matthias Kröner.

Wie sieht das Banking von morgen aus? Welche Produkte können den neuen Anforderungen der Kunden gerecht werden? Die Richtung scheint klar: Die Finanzwelt wird digitaler und mobiler - und damit deutlich schneller. Doch welche Ideen sind zukunftsfähig und lassen Privat- und Geschäftskunden ebenso wie Banken auch langfristig von den schier grenzenlosen Möglichkeiten neuartiger Technologien profitieren? Mit dem "Bankathon" wurde nun ein neues Veranstaltungsformat ins Leben gerufen, welches IT-Experten motivieren soll, frische Finanzideen für die Branche zu entwickeln. Exakt 30 Stunden Zeit haben die Entwickler, um kreative Lösungen für Finanzprodukte zu programmieren, die anschließend eine Fachjury bewertet. Die Sieger stellen ihren Prototypen am Folgetag auf der "Exec I/O FinTech" - einer der größten FinTech-Konferenzen Europas - einem breiten Fachpublikum vor.

Die Münchner Fidor Bank wurde bereits mit zahlreichen nationalen und internationalen Innovationspreisen ausgezeichnet. Über offene API-Schnittstellen können die von Fidor angebotenen Dienstleistungen ohne größeren Aufwand genutzt werden. Zahlreiche Kunden und Partner profitieren bereits von dieser Möglichkeit - so wie der "Bankathon"-Mitveranstalter figo, der die Technik der Fidor Gruppe ebenfalls nutzt.

Einige der erfolgreichsten Plattformen der sich gerade entwickelnden FinTech-Szene setzen auf die Zusammenarbeit mit der Fidor Bank: Darunter sind Deutschlands größter Online-Kreditmarktplatz smava, die Crowdfinance-Plattformen startnext, LeihDeinerUmweltGeld und bankless24.

Und kürzlich hat Bitcoin.de mit Hilfe der Fidor APIs Realtime-Clearing für den Bitcoinhandel eingeführt. Nun können die Kunden innerhalb weniger Sekunden Bitcoins kaufen oder verkaufen und die dazu notwendige Bezahlung und Euro-Transaktion auslösen. "Wir sind stolz darauf, dass wir Bitcoin.de zusammen mit unseren mutigen Partnern von der Fidor Bank in Richtung Börse weiterentwickeln konnten", sagt Oliver Flaskämper, Vorstand der Bitcoin Deutschland AG.

Weitere Informationen über den ersten Frankfurter "Bankathon" und Registrierung unter: www.bankathon.net

Über die Fidor Bank AG:

Die FIDOR Bank AG (http://www.fidor.de) ist eine in Deutschland lizensierte internet-basierte Direktbank sowie eine B2B-Bank für innovative Banking und Community Software-Lösungen. Privat- wie Geschäftskunden nutzen das Fidor Smart Girokonto mit seinen klassischen und innovativen Finanz-Apps als Erstbank-Verbindung. B2B-Partner der Bank profitieren über die Banking Middleware Fidor OS von neuartigen Funktionalitäten sowie eine Community Lösung für eine digital affine weltweite Zielgruppe.

Fidor Bank AG:

Nick Riegger | Sandstraße 33 | 80335 München | Germany
Tel.: +49 89 189 085 157 | Fax: +49 89 189 085 199 |
presse@fidor.de

Pressekontakt:
Ralf-Dieter Brunowsky | Martinsstr. 17 | 55116 Mainz
Tel.: +49 6131 930 2831 | mobil: +49 170 462 1440
brunowsky@brunomedia.de

Original-Content von: Fidor Bank AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Fidor Bank AG

Das könnte Sie auch interessieren: