Fidor Bank AG

Zweimal auf dem 1. Platz: Fidor Smart Prepaid MasterCard punktet beim Kreditkarten Jahrestest 2014

München (ots) -

+++ Erfolgreiche Teilnahme an Studie "Kostenlose Kreditkarten" von
    Kreditkarte.net
+++ Sieg in den Kategorien "Guthabenzinsen" bei den Anlagesummen
    1.000 und 10.000 Euro 

Die in München ansässige Fidor Bank ist beim Jahrestest für kostenlose Kreditkarten von Kreditkarte.net, einem Vergleichsportal für Kredite und Finanzen, in zwei Kategorien zum Sieger gekürt worden.

Sie konnte sich gegen 19 Mitbewerber in der Kategorie "Guthabenzinsen" für die Anlagesummen 1.000 Euro sowie 10.000 Euro durchsetzen.

Die Fidor Smart Prepaid MasterCard, die bereits im Oktober 2013 vom unabhängigen Verbraucherschutz-Medium Finanztest als "gutes Angebot" bewertet wurde, wird nun ein weiteres Mal von externer Stelle ausgezeichnet.

Matthias Kröner, CEO der Fidor Bank, fühlt sich bestätigt: "Offensichtlich haben wir exakt das Kundeninteresse getroffen. Unsere Kreditkarte ist tatsächlich ein Renner. Schon über 25.000 Kunden sind inzwischen Besitzer der Fidor Smart Prepaid MasterCard."

Die Fidor Bank AG plant für 2014 die Erweiterung Ihres Kartenangebotes um weitere attraktive Kartenprodukte wie z. B. die Einführung einer Maestro Kartenlösung sowie die Einführung einer MasterCard für Corporate Kunden.

Für den Test der kostenlosen Kreditkarten wurden von Kreditkarte.net insgesamt 20 Angebote zum Vergleich herangezogen. Voraussetzung für die Teilnahme war eine Grund- oder Jahresgebühr von 0 Euro, ebenso wie eine kostenlose Ausgabe der Karte. Verglichen wurden sowohl klassische Kreditkarten, als auch Kreditkarten mit angeschlossenem Girokonten und Prepaid-Varianten. Im Test stellte das Vergleichsportal verschiedene Konditionen der einzelnen Kreditkarten gegenüber, die anhand öffentlich zugänglicher Preis- und Leistungsverzeichnisse der Anbieter recherchiert wurden. Getestet wurde vom 17.12.2013 bis zum 13.01.2014.

Die Fidor Smart Prepaid MasterCard, das Prepaid Kreditkarten-Angebot der Fidor Bank, schnitt in den rund 40 analysierten Konditionen durchgängig gut ab und konnte besonders in der Kategorie "Guthabenzinsen" bei den Anlagesummen 1.000 Euro und 10.000 Euro überzeugen. Fidor setzt mit dem jüngsten Testerfolg die Reihe an Auszeichnungen fort, die dem Unternehmen im vergangenen Jahr u.a. den "Bank Innovation Award" bescherten oder die Wahl zur "Most Innovative Bank Germany".

Ohne Schufa-Prüfung, versteckte Kosten, Karten- oder Jahresgebühren bietet die Fidor Bank mit der Fidor Smart Prepaid MasterCard die Möglichkeit, weltweit bis zu 2.000 Euro Bargeld pro 24 Stunden abzuheben. Darüber hinaus profitieren Fidor-Kunden von einer Guthaben-Verzinsung in Höhe von 1,0% p.a. und können sich sogar von Community-Freunden Geld leihen. Deutschlands erste Web 2.0 Bank bietet allen Privatkunden die Prepaid-Kreditkarte zusammen mit dem FidorPay-Konto an und schnürt damit ein weltweit nutzbares, konditionsstarkes und leistungsfähiges Paket. Denn mit der Kombination aus Konto und Karte entfällt ein umständliches Aufladen der Prepaid MasterCard: Die Fidor Smart Prepaid MasterCard verfügt immer und überall über das Guthaben des FidorPay-Kontos. Ein Überziehen des Kontos und eine mögliche Verschuldung des Karteninhabers werden durch dieses Prinzip ausgeschlossen.

Über die Fidor Bank AG:

Die Fidor Bank AG (http://www.fidor.de) ist eine in Deutschland lizensierte internet-basierte Direktbank. Mit dem FidorPay-Konto richtet sich die Bank an Privat- und Geschäftskunden. Als Erstbank-Verbindung bietet das FidorPay Konto die Verbindung aus klassischem Kontoangebot sowie Internet-Payment und innovativem Banking-Angebot. Das Angebot an die Geschäftskunden umfasst ausgewählte Finanzierungsprodukte sowie ein speziell für den e-Commerce geschaffenes FidorPay Geschäftskonto. Die Fidor Bank AG nutzt konsequent die Wirkmechanismen des Web 2.0. Für Interaktion und Kommunikation mit Nutzern nutzt die Bank neben der eigenen Community alle gängigen Social Media Plattformen, beispielsweise:

   - YouTube (http://www.youtube.com/user/FidorCommBanking)
   - Facebook (http://www.facebook.com/fidorbank)
   - Twitter (http://www.twitter.com/ficoba)
   - XING (https://www.xing.com/net/ficoba) 

Pressekontakt:

Fidor Bank AG:
Nick Riegger | Sandstraße 33 | 80335 München | Germany
Tel.: +49 89 189 085 157 | Fax: +49 89 189 085 199 |
info@fidor.de

Pressekontakt:
Ralf-Dieter Brunowsky | Martinsstr. 17 | 55116 Mainz
Tel.: +49 6131 930 2831 | mobil: +49 170 462 1440

Original-Content von: Fidor Bank AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Fidor Bank AG

Das könnte Sie auch interessieren: