InCity Immobilien AG

InCity Immobilien AG erwirbt weiteres Objekt in Kölner Breite Strasse

- Kaufpreis 15 Mio. EUR, Zuschlag im Rahmen einer Zwangsversteigerung - Gewerblich genutztes Gebäude mit deutlichem Potential bei den Mietkonditionen - Fertigstellung in 2009, Objekt war nicht in Geschäftsplanung berücksichtigt

--------------------------------------------------------------------------------
  ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen
  verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Unternehmen/Immobilienerwerb

Köln (euro adhoc) - 13. Mai 2008 - Die InCity Immobilien AG hat ein weiteres Objekt in bester Innenstadtlage in Köln im Rahmen einer Zwangsversteigerung erworben. Das Gebäude in der Breite Strasse 100 mit insgesamt 5.800 qm gewerblich genutzter Mietfläche, wovon 2.900 qm auf den Einzelhandel entfallen und 2.900 qm als Bürofläche zur Verfügung stehen, ist zu einem Kaufpreis von 15 Mio. EUR von der InCity Immobilien AG übernommen worden. Nach gezielten baulichen Veränderungen, die Fertigstellung wird in 2009 erfolgen, sowie dem Abschluss von Verträgen mit bestehenden und neuen Mietern wird das Verkaufsvolumen des Objekts voraussichtlich bei über 30 Mio. EUR liegen.

InCity-Vorstand André Peto: "Da wir das Objekt `Concordia Haus´ aus einer Zwangsversteigerung heraus erworben haben, sind wir in der Lage, alle Mietkonditionen neu festzulegen. Es war eine der letzten veräußerten Spitzenimmobilien aus dem Bestand der insolventen Concordia Bau und Boden AG. Die Mietverträge wurden deshalb in den letzten Jahren den Marktgegebenheiten nicht mehr angepasst." Sondierungsgespräche mit potentiellen Mietern im Vorfeld des Erwerbs haben ergeben, dass das Gesamtmietniveau dieser Innenstadtimmobilie signifikant steigen wird und sie somit für den künftigen Eigner deutlich an Attraktivität gewinnt.

"Wir haben uns im Verkaufsprozess gegen einen starken Wettbewerb wegen der Ausbietungsgarantie durchgesetzt. Das unterstreicht unsere Kompetenz und das Vertrauen, das andere Marktteilnehmer unserem speziellen Know-how bei der Optimierung von Objekten entgegenbringen. Das Projekt war in unserer mittelfristigen Planung noch nicht integriert. Bereits mit dem Objekt in der Breite Strasse 42-46 haben wir unsere Expertise in dieser Toplage unter Beweis gestellt.", sagt André Peto.

Über die InCity Immobilien AG: Die InCity Immobilien AG ist auf die Konzeption und Realisierung von hochwertigen Immobilien in Innenstadtlagen spezialisiert und bereichert damit für eine kaufkräftige Kundschaft das Spektrum des Wohnens um den Aspekt "Lifestyle". InCity bündelt die Erfahrung aus über 200 realisierten, hochwertigen Altbausanierungen und Neubauten für anspruchsvolle Eigennutzer und Kapitalanleger. Das Unternehmen schafft exklusive, werthaltige sowie auf die Kundenwünsche maßgeschneiderte Wohnräume in den Bestlagen deutscher Metropolen. Mit Fokus auf die Regionen Köln/Bonn, Berlin und Weimar/Erfurt sowie Rhein-Main bedient InCity die dynamisch steigende Nachfrage kaufkräftiger Zielgruppen nach urbaner Lebensqualität in den Innenstädten deutscher Wachstumsregionen. Weitere Informationen unter: www.incity.ag

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Rückfragehinweis:

InCity Immobilien AG
André Peto
Tel.: +49 (0) 221 95 27 57 55
a.peto@incity.ag

Investor Relations
Dariusch Manssuri
Tel.: +49 (0) 221 91 40 970
dariusch.manssuri@ir-on.com

Branche: Immobilien
ISIN: DE000A0HNF96
WKN: A0HNF9
Börsen: Börse Frankfurt / Freiverkehr/Entry Standard
Börse Berlin / Freiverkehr

Original-Content von: InCity Immobilien AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: InCity Immobilien AG

Das könnte Sie auch interessieren: