InCity Immobilien AG

InCity-Gruppe in 2007 mit erneut deutlicher Umsatz- und Ergebnissteigerung

- Unternehmensgruppe erzielt Umsatz in Höhe von 53,4 Mio. EUR - EBIT auf 7,3 Mio. EUR verbessert - Gut gefüllte Projektpipeline bestätigt Wachstumskurs

--------------------------------------------------------------------------------
  ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen
  verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Unternehmen/Jahreszahlen

Köln (euro adhoc) - 27. März 2008 - Die auf die konzeptionelle Entwicklung und die Realisierung von hochwertigen Immobilien in Innenstadtlagen spezialisierte InCity-Gruppe hat heute ihre Geschäftszahlen für das Gesamtjahr 2007 veröffentlicht. Die erstmalig nach IFRS ermittelten Zahlen weisen einen deutlichen Anstieg bei Umsatz und Ergebnis aus.

Die InCity-Gruppe erzielte im Geschäftsjahr 2007 einen Umsatz nach IFRS von 53,4 Mio. EUR. Die der Summe aus Umsatz und Bestandsveränderung an unfertigen Erzeugnissen und Leistungen entsprechenden Gesamtleistungen der Unternehmensgruppe wurden im selben Zeitraum auf 67,4 Mio. EUR gesteigert. Das operative Ergebnis (EBIT) nach IFRS verbesserte sich im Berichtszeitraum auf rund 7,3 Mio. EUR. Nach Zinsen und Steuern ergab sich ein Jahresüberschuss in Höhe von 3,0 Mio. EUR und damit eine deutliche Steigerung gegenüber dem Geschäftsjahr 2006. Im Rahmen der Umstellung der Bilanzierung auf IFRS wurden keine "Fair Value"- basierten erfolgswirksamen Aufwertungen des Immobilienbestands vorgenommen.

Mit der guten Entwicklung der Geschäftsaktivitäten und dem gelungenen Börsengang ist eine solide Basis für das weitere Wachstum der InCity-Gruppe gelegt. Zum Jahresende 2007 verfügte die Unternehmensgruppe über ein deutlich gestiegenes Eigenkapital in Höhe von 10,5 Mio. EUR sowie flüssige Mittel in Höhe von 15,1 Mio. EUR. Der Auftragsbestand sowie die im Vertrieb oder Entwicklungsstadium befindlichen Immobilienobjekte liegen zum Ende der Berichtsperiode mit einem Verkaufsvolumen von über 142 Mio. EUR, das in den kommenden zwölf bis 18 Monaten sukzessive realisiert werden wird, deutlich über Plan.

Der Vorstand und Aufsichtsrat der InCity Immobilien AG werden der Hauptversammlung am 8. Mai 2008 vorschlagen, aus dem Bilanzgewinn des Geschäftsjahres 2007 eine Dividende in Höhe von 0,25 EUR je Aktie auszuschütten.

Der Konzernabschluss sowie der Jahresabschluss der InCity Immobilien AG werden ab Freitag, 28. März 2008, auf der Webseite der Gesellschaft unter www.incity.ag veröffentlicht.

Über die InCity Immobilien AG:

Die InCity Immobilien AG ist auf die Konzeption und Realisierung von hochwertigen Immobilien in Innenstadtlagen spezialisiert und bereichert damit für eine kaufkräftige Kundschaft das Spektrum des Wohnens um den Aspekt "Lifestyle". InCity bündelt die Erfahrung aus über 200 realisierten, hochwertigen Altbausanierungen und Neubauten für anspruchsvolle Eigennutzer und Kapitalanleger. Das Unternehmen schafft exklusive, werthaltige sowie auf die Kundenwünsche maßgeschneiderte Wohnräume in den Bestlagen deutscher Metropolen. Mit Fokus auf die Regionen Köln/Bonn, Berlin und Weimar/Erfurt sowie Rhein-Main bedient InCity die dynamisch steigende Nachfrage kaufkräftiger Zielgruppen nach urbaner Lebensqualität in den Innenstädten deutscher Wachstumsregionen. Weitere Informationen unter: www.incity.ag

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Rückfragehinweis:

InCity Immobilien AG
André Peto
Tel.: +49 (0) 221 95 27 57 55
a.peto@incity.ag

Investor Relations
Dariusch Manssuri
Tel.: +49 (0) 221 91 40 970
dariusch.manssuri@ir-on.com

Branche: Immobilien
ISIN: DE000A0HNF96
WKN: A0HNF9
Börsen: Börse Frankfurt / Freiverkehr/Entry Standard
Börse Berlin / Freiverkehr

Original-Content von: InCity Immobilien AG, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: