BLB Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW

Bottroper Campus der Hochschule Ruhr West von Architekten ausgezeichnet

Bottrop (ots) - Der Bottroper Campus der Hochschule Ruhr West hat die "Auszeichnung guter Bauten 2014" des Bundes Deutscher Architekten (BDA) Gelsenkirchen und Vest Recklinghausen erhalten. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen nahmen die Niederlassung Münster des Bau- und Liegenschaftsbetriebs NRW (BLB NRW) als Bauherr und die Architektengemeinschaft h4a | va die Auszeichnung gemeinsam entgegen. Auch die Hochschule, die den Neubaukomplex zum Wintersemester 2014/15 in Betrieb genommen hat, freute sich über die besondere Würdigung ihres neuen Standorts.

Alle drei Jahre zeichnet der BDA Gelsenkirchen und Vest Recklinghausen qualitätvolle Werke der Architektur und des Städtebaus der Region aus. Laut eigener Darstellung ist es die zentrale Zielsetzung des BDA, die Qualität des Planens und des Bauens in Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und der Umwelt zu heben und zu fördern. Die "Auszeichnung guter Bauten" soll dazu beitragen, öffentliches Bewusstsein für Qualität im Planen und Bauen zu schaffen und Qualitätsmaßstäbe in der zeitgenössischen Architektur zu setzen.

In diesem Jahr nahmen insgesamt 16 Bauten am Wettbewerb teil. Unter ihnen vergab die Jury drei Auszeichnungen, von denen eine an den Bottroper Campus der Hochschule Ruhr West ging, sowie zwei Anerkennungen. Den Hochschulneubau beurteilte die Jury wie folgt: "Zunächst überzeugt die integrierte Lage in der Nähe des Bottroper Zentrums. Stadt und Hochschule können von einander profitieren. Sodann überzeugt das Arrangement der Baukörper auf dem vergleichsweise kleinen Grundstück. Erschließungssystem, Belichtung, die Eigenheiten der Wegeverbindungen und Raumsituationen: hier trifft die Jury auf ein optimiertes Ensemble. Die Materialität der Aussenhülle wirkt robust und dem Orte trotzend. Die Materialwechsel und -kontraste gegenüber den innenliegenden Oberflächen in Höfen und Verbindungsbauten wirken gewagt, stehen aber für eine glaubwürdige Konsequenz."

Bottrop ist der zweite Standort der Hochschule Ruhr West. Dieser beherbergt neben Hörsälen, Mensa und Bibliothek auch das Institut Informatik und das Institut Energiesysteme und Energiewirtschaft. Entworfen wurde der Bottroper Standort von der Arbeitsgemeinschaft h4a Gessert + Randecker + Legner Architekten GmbH und vögele architekten + generalplaner gmbh, Düsseldorf, die aus einem zweistufigen Wettbewerb mit angeschlossenem Auswahlverfahren als Sieger hervorging.

Parallel zum Bottroper Neubau errichtet der BLB NRW am Sitz der Hochschule in Mülheim an der Ruhr einen kompletten Campus mit vier Institutsgebäuden, einem Hörsaalgebäude, einer Bibliothek, einer Mensa und einem Parkhaus. Der Mülheimer Campus wird Ende 2015 fertiggestellt sein.

Insgesamt investiert das Land NRW 173 Millionen Euro in den Neubau der Hochschule Ruhr West. Davon entfallen 34 Millionen Euro auf Bottrop und 139 Millionen Euro auf Mülheim.

Pressekontakt:

Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW
Niederlassung Münster
Barbara Kneißler
Telefon: +49 251 9370-619
E-Mail: barbara.kneissler@blb.nrw.de
www.blb.nrw.de

Original-Content von: BLB Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BLB Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW

Das könnte Sie auch interessieren: