BLB Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW

Baubeginn am Campus Haspel in Wuppertal

Wuppertal (ots) - Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) beginnt mit den Bauarbeiten für das Gebäude HC am Campus Haspel der Bergischen Universität Wuppertal. Mit einem Ersten Spatenstich am heutigen Dienstag, 8. April, würdigen Rektor Lambert T. Koch und BLB-Niederlassungsleiterin Therese Yserentant den Beginn der Arbeiten.

Das neue Seminar- und Bürogebäude an der Friedrich-Engels-Allee, Ecke Paulus-Kirch-Straße, wird für den Fachbereich Architektur und Bauingenieurwesen errichtet. Es ist dreigeschossig und teilweise unterkellert geplant. Die Sockelzone des Neubaus erweitert den inneren Campus. Mit Hörsaal, großzügigem Ausstellungsbereich und Mensa kann das Erdgeschoss auch für externe Veranstaltungen genutzt werden.

Im 1. Obergeschoss befinden sich die Seminar-, Arbeits- und Büroräume für die Bauingenieure, im 2. Obergeschoss die entsprechenden Räume für die Architekten.

Die Planung von kadawittfeldarchitektur zeigt einen kompakten, klar gegliederten Baukörper, der im Erdgeschoss weitestgehend Glastrennwände vorsieht. So wird auch nach außen ein offener, transparenter Eindruck erzeugt. Die Fassade der Obergeschosse wird durch horizontal umlaufende Bänder aus Aluminium-Elementen gegliedert. Das Logo der Universität, der "Bergische Löwe", wird in die Fassade eingearbeitet. Der Neubau wird damit unverwechselbarer Teil der Bergischen Universität und eleganter Eingang zum Campus Haspel.

Die Fertigstellung ist für September 2015 geplant. Die Baukosten betragen 8,9 Millionen Euro, die Bruttogeschossfläche 3900 Quadratmeter.

Pressekontakt:

Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW
Niederlassung Düsseldorf
Christa Bohl
Telefon: +49 211 61707-526
E-Mail: Christa.Bohl@blb.nrw.de
www.blb.nrw.de

Original-Content von: BLB Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BLB Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW

Das könnte Sie auch interessieren: