BLB Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW

Vorbereitende Maßnahmen für den geplanten Campus der Fachhochhochschule Köln beginnen jetzt

Leverkusen-Opladen (ots) - Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb (BLB) NRW Köln (Bauherr) plant in enger Abstimmung mit der Fachhochschule Köln und der neuen bahnstadt opladen (nbso) auf einer Grundstücksfläche von ca. 29.000 m² des ehemaligen Ausbesserungswerks der DB AG in Leverkusen-Opladen die Errichtung eines Fachhochschul-Campus.

Als ein erster Schritt wird bis Mitte 2014 die Baufeldfreimachung des Areals umgesetzt. Dabei liegt der Fokus auf dem Abbruch des südlichen Hallenteils der rund 22.000 m² großen und im Jahr 1907 errichteten Halle 1 (Bauteil D + E). Der verbleibende Hallenteil, welcher sich im Besitz der DB AG befindet, wird durch eine zu errichtende Abschlusswand gesichert.

Die anstehenden Arbeiten werden neben der Gebäudeentkernung und dem vollständigen Rückbau der aufstehenden Gebäudeteile sowie der Bodenplatten auch den Teilausbau von Grundleitungen, Fundamenten, Abwasserkanälen und Schächten beinhalten.

Aufgrund der entstehenden Gruben, Gräben etc. wird es erforderlich werden, neben den Bodenaushubarbeiten in den vorgenannten Teilbereichen verdichtetes Bodenmaterial einzubringen.

Während der Arbeiten werden voraussichtlich ca. 4700 t Ziegelbauschutt und 4500 t Beton als mineralische Bausubstanz anfallen, welche im Anschluss fach- und sachgerecht entsorgt werden. Selbiges gilt für die rund 11.500 m³ Erdaushub.

Die Kosten für den gesamten Abbruch belaufen sich auf ca. 3 Mio. Euro.

Pressekontakt:

Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW
Niederlassung Köln
Frank Buch
Telefon: +49 221 35660-282
E-Mail: Frank.Buch@blb.nrw.de
www.blb.nrw.de
Original-Content von: BLB Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BLB Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW

Das könnte Sie auch interessieren: