BLB Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW

Richtkranz weht über dem Neubau des Finanzamts Herne

Herne (ots) - Nach sieben Monaten Bauzeit weht am heutigen Donnerstag, 7. Oktober, der Richtkranz über dem Neubau des Finanzamts Herne. Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) Dortmund hat rund 10,7 Millionen Euro in das Projekt investiert.

NRW-Finanzminister Dr. Norbert Walter-Borjans, Oberbürgermeister Horst Schiereck, Finanzamtsvorsteher Peter Niedenführ, BLB-Geschäftsführer Rolf Krähmer sowie BLB-Niederlassungsleiter Helmut Heitkamp dankten der Rohbaufirma MBN Bau AG und den Bauleuten für die vertragsgerechte Fertigstellung des Rohbaus und die hierbei geleistete Arbeit.

Das fünfgeschossige Gebäude setzt L-förmig die vorhandene Blockrandbebauung Markgrafenstraße/Bebelstraße fort und fügt sich somit gut in das Stadtbild ein. Es hat eine Bruttogeschossfläche von ca. 5900 Quadratmetern. Die Fertigstellung des Gebäudes ist für Ende März 2011 geplant. Somit steht dem baldigen Einzug der bereits im März 2008 fusionierten Finanzämter Herne-West und -Ost in das neue Gebäude nichts mehr im Wege.

Neben den normalen Büros beherbergt der Neubau Besprechungsräume, Schulungs- und Gemeinschaftsräume und eine Frühstücksküche. Im Kellergeschoss befinden sich die Haustechnikräume und das Aktenlager.

Das Gebäude erfüllt nicht nur die aktuell gültigen Vorgaben der Energieeinsparverordnung. Das energetische Konzept setzt auf Nutzung der Geothermie. Über acht Tiefensonden in 165 Meter Tiefe wird Erdwärme gefördert und über Betonkernaktivierung der Stahlbetondecken im Winter zur Beheizung und im Sommer zur Kühlung genutzt.

Pressekontakt:

Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW
Niederlassung Dortmund
Katrin Börstinghaus
Telefon: 0231 99535 104
E-Mail: Katrin.Boerstinghaus@blb.nrw.de
www.blb.nrw.de

Original-Content von: BLB Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BLB Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW

Das könnte Sie auch interessieren: