BLB Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW

Mehr Platz für die Forschung/Neues Naturwissenschaftlich-medizinisches Zentrum für Deutschlands einzige Sportuniversität/Einladung zum Pressegespräch mit Präsentation des Sieger-Entwurfs am 2. November 2009

    Köln (ots) - Am Montag, 2. November 2009, fällt der Startschuss für das neue Naturwissenschaftlich-medizinische Zentrum an der Deutschen Sporthochschule Köln (DSHS). Dann entscheidet das Preisgericht mit seinem Vorsitzenden Professor Carl Fingerhuth aus Zürich über den gestalterisch und funktional überzeugendsten Entwurf. Vorangegangen war ein internationaler Generalplanerwettbewerb mit 25 Teams aus Architekten und Haustechnikingenieuren - ausgelobt vom Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) in Köln. Auf einer Fläche von 7.900 Quadratmetern sollen zukünftig die medizinischen und naturwissenschaftlichen Institute der Hochschule - darunter auch das weltweit bekannte Antidoping-Labor - untergebracht werden. Der Neubau wird direkt an der Straße Am Sportpark Müngersdorf, schräg gegenüber vom Hauptgebäude der Hochschule entstehen. Die Vertreterinnen und Vertreter der Presse möchten wir gerne über den Wettbewerb informieren. Zur Präsentation des siegreichen Entwurfs laden wir Sie daher am 2. November 2009, 17 Uhr, in den Senatssaal der Deutschen Sporthochschule (Institutsgebäude II, Am Sportpark Müngersdorf) ein. Als Gesprächspartner erwarten Sie: - Univ.-Prof. Dr. Walter Tokarski, Rektor der Deutschen Sporthochschule - Dr. Johannes Horst, Kanzler der Deutschen Sporthochschule - Ferdinand Tiggemann, BLB NRW - Dr. Martin Brans, BLB NRW Köln - Prof. Carl Fingerhuth, Vorsitzender des Preisgerichtes (Zürich). Bitte beachten Sie, dass das Preisgericht seine Entscheidung erst unmittelbar vor diesem Termin fällt und es daher zu kleineren Verzögerungen kommen kann. Alle Wettbewerbsarbeiten werden vom 03. bis 14.11.09 im Hollmann-Forum der DSHS (Institutsgebäude II, EG, Am Sportpark Müngersdorf) ausgestellt. Öffnungszeiten der Ausstellung : Mo - Fr 10-16 Uhr und Samstags 10-14 Uhr.

Pressekontakt:
Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW
Dietmar Zeleny
Tel. +49 211 61700 180
Dietmar.Zeleny@blb.nrw.de
www.blb.nrw.de

Original-Content von: BLB Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BLB Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW

Das könnte Sie auch interessieren: